Beutelthierchen und Reisekosmetik

Bald geht meine erste Reise los, am Donnerstag ist unser Flug nach Westkanada. Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, dann schaut auf dem Blog www.beutelthierchen.de vorbei. Man kann uns auch auf Bloglovin’ folgen und auf Instagram wird es dann Reisefotos geben. Dafür wird es hier auf Wuscheline sicher sehr (oder ganz) ruhig sein, bis ich Mitte/Ende Oktober wieder da bin.

Da das hier ja trotz allem ein Beauty-Blog ist, möchte ich euch erzählen, was ich nun an Kosmetika für die Reise ausgewählt habe, nämlich das (für mich) wirklich Notwendige. Der Rucksack darf nur so viel wiegen, dass ich ihn noch tragen kann (also unter 20 kg) und Platz habe ich sowieso nicht so viel. Was muss also dennoch als Reisekosmetik mit auf die gut sechswöchige Tour durch Westkanada?

Mehr

Water only 3 | Pflege für die Haarspitzen mit Sebum-Mix

Water only bei trockenen Haaren? Eigentlich ideal. Ich bin jetzt seit vier Wochen dabei und es funktioniert alles ganz gut. Der Ansatz ist bei mir nicht übermäßig fettig, die Haare reinige ich mit Bürsten und ein Mal pro Woche wasche ich eben mit Wasser, manchmal mit leichten sauren Rinsen. Ich bin echt ziemlich zufrieden und fast überrascht, wie gut das klappt. Das Öl, das ich nach der Reinigungswäsche verwendet habe, ist auch komplett aufgesaugt, ausgebürstet oder ausgewaschen worden. Problem ist also nach wie vor nicht zu viel Fett, sondern eher zu wenig, vor allem in den Spitzen und Längen.

see-26-tage-wo

Hier seht ihr ein Bild von Tag 26 nach der Reinigungswäsche, dazwischen lagen 3 Water-only-Wäschen. Vorher hatte ich über Nacht zwei Zöpfe geflochten, deshalb plustern sich die Haare etwas, da ich die Flechtwellen dann ausgebürstet habe. Ansonsten hat sich das mit der Plustrigkeit durch WO aber durchaus verbessert! Man sieht jedoch auch, dass das untere Drittel meiner Haare nach wie vor etwas trocken wirkt. Da muss ich also zusätzlich pflegen. Womit macht man das aber, wenn man nur mit Wasser waschen will, das Pflegende also größtenteils im Haar verbleibt? Mit Sebummix. Übrigens auch eine gute Idee für alle, die ihre Haare eher konventionell oder auch anderweitig alternativ pflegen, nicht nur bei WO!

Mehr

Aufgebraucht im August bis November 2014

Hier kommt also mein erster “Aufgebraucht”-Artikel, der mich motivieren soll, weiterhin konsequent aufzubrauchen statt neue Kosmetik zu kaufen. Nachdem ich wirklich seit August gesammelt habe, ist richtig viel zusammen gekommen. Das wird in Zukunft anders werden bzw. ich werde öfter einen Aufgebraucht-Artikel schreiben, dann ist es nicht ein ganz so großer Berg. Aber ich bin ziemlich stolz, was ich in den letzten Monaten “geschafft” habe! :)

Koerperpflege

1. Körperpflege

Hier ist einiges (endlich) leer geworden, auch weil ich ganz bewusst aufgebraucht also ein Produkt immer wieder verwendet habe, statt zwischen verschiedenen Produkten abzuwechseln.

Mehr

Wuscheline im Urlaub II: Haarpflege

Okay, beim zweiten Artikel zu dem, was ich mit in den Urlaub nehme, wird es jetzt deutlich ausführlicher. Denn wir sind bei meinem Lieblingsthema: Haarpflege. Und da ich gerade (und eigentlich immer) gerne experimentiere, gute zwei Wochen unterwegs sein werde und eventuell auch mal schwimmen möchte (Meer und See), “brauche” ich in diesem Bereich ganz schön viel. :D

Shampoos

Mehr

Unsere liebsten Leave-Ins – Flechtwerk

Diesmal geht es also um unsere liebsten Leave-Ins. Ein Thema, zu dem ich mit meinen trockenen Haaren wirklich viel zu sagen habe. Ich benutze fast täglich Leave-Ins und variiere und teste hier auch sehr gerne. So habe ich nicht DAS Leave-In, das ich am liebsten mag, sondern muss in verschiedene Kategorien einteilen (Haarcremes, Öle, Fette bzw. Fettcremes und Sprays) und stelle euch hier jeweils meine Favoriten vor.

fw_leavein12

1. Haarcremes

Meine liebste Art des Leave-Ins, das ich wahrscheinlich auch am meisten verwende. Der große Vorteil an Cremes ist ja, dass sie sowohl Feuchtigkeit als auch Fett enthalten und das ist genau das, was meine Haare mögen, sie brauchen einfach beides. Ich kann ziemlich viel Haarcreme in meine Haare geben, meistens abends, und die Haarcreme zieht trotzdem ein, pflegt mein Haar kuschelweich, lässt es aber nicht ölig aussehen. Dabei gebe ich sie nach dem Durchkämmen nicht nur direkt in die Spitzen, sondern in die unteren 10-15 cm Haar, schätze ich (das mache ich nach Gefühl). Dazu kommt noch, dass meine favorisierten Haarcremes – die von Heymountain – großartig duften. Duftende, gepflegte Haare, was für ein Traum! :D Und natürlich muss man bei den Düften eine gewisse Auswahl haben, ähäm…

Mehr

Mango – Haarseife aus Steffis Hexenküche und Spülung von Garnier

Garnier ultra dolce mango tiareNachdem es in den nächsten Tagen nach München und evtl. zu einem kleinen LHN-Treffen geht, wollte ich bei der Haarwäsche natürlich für schöne, gut offen tragbare Haare sorgen. Bedeutet: Haarseife von Steffi und KK-Spülung von Garnier. Und dazu natürlich eine fruchtig duftende Lieblingshaarkur. Die Haarseife “Mango” aus Steffis Hexenküche ist übrigens mit 6% überfettet und enthält Babassu- und Mangobutter, kein Kokosöl! :-)

INCI: Wasser (Aqua), frisch pürierte Mango (Magnifera fruit), Babassubutter (Orbignya oleifera (Babassu) Seed Oil), Rizinusöl (Ricinus communis), Traubenkernöl (Vitis vinifera), Mandelöl (Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil), Mangobutter (Magnifera Indica), Parfümöl (Perfume)

Mehr

Daily Soap: Lemonfresh Shampooseife

Lemonfresh Daily SoapAm 28.1. habe ich wieder gewaschen und da ich wenig Zeit hatte, habe ich vorher nur ein sehr dickes LOC gemacht und dann eine hoch überfettete Haarseife ausgewählt. Wie gesagt wollte ich euch hier auch kleinere Anbieter vorstellen und deshalb ist meine Wahl auf Daily Soap gefallen (dawanda-Shop), die die mit 9% überfettete Shampooseife Lemonfresh anbieten.

INCI: verseiftes Olivenöl (Sodium Olivate), Kokosnußöl (Sodium Cocoate), Palmöl (Sodium Palmate), Rizinusöl (Sodium Castorate), Babassuöl (Sodium Babassuate), Traubenkernöl (Sodium Grapeseedate), Distelöl (Linum usitatissimum oil), Zitronensäure (Sodium Citrat), Wasser (Aqua), Litsea (Litzea cubeba oil), Orangenöl (Citrus aurantium dulcis), Lemongrasöl (Cymbopogon flexuosus), Petitgrainöl (Citrus aurantium leaf oil), Teebaumöl (Melaleuca alternifolia oil), Patchouli (Pogostemon cablin), Citral, Citronellol, D-Limonene, Linalool, Geraniol, Eugenol, Methyleugenol.

Tja, wiedermal viel Kokosöl und nun ja. Bei Palmöl weiß ich auch nicht so recht…

Mehr

Wuscheline fährt in den Urlaub

Endlich, es geht ab in den Urlaub – vielleicht habt ihr’s ja schon gemerkt. Jedenfalls bin ich noch bis Anfang September weg. Diesmal geht es – für mich zum ersten Mal – nach Norddeutschland an die Nord- und Ostsee in Schleswig-Holstein und nach Dänemark. Ich bin eigentlich ein Süd-Mensch, aber irgendwann muss man ja auch mal seine geographischen Lücken füllen. ;-)

Damit es euch nicht so langweilig wird, während ich weg bin, habe ich diesen und weitere Artikel vorbereitet, alle zum Thema: was darf mit in den Urlaub? Zu diesem Groß-Thema gab es ja schon mal den Fünf-Sachen-Post im Rahmen der Flechtwerk-Kooperation. Aber fünf Sachen sind natürlich total untertrieben und deshalb schreibe ich euch hier (und in den kommenden Artikeln) mal zusammen, was alles wirklich mit in den Urlaub darf.

Mehr