Haarbande | Haarbänder und Haartücher

Haarbänder in der Haarbande – schöner Titel, schönes Thema, oder? Den Original-Titel dieses Haarbande-Postings habe ich um die Haarreifen gekürzt: die benutze ich nämlich absolut nicht. Erstens habe ich davon immer Kopfschmerzen bekommen, zweitens stört sich das mit den Bügeln meiner Brille hinterm Ohr und drittens bin ich einfach kein großer Fan davon. Folglich besitze ich auch nur ein bis zwei Stück, die ich vielleicht ein bis zwei Mal getragen habe. Nicht wert, darüber zu schreiben. Kommen wir also zu den Dingen, die ich wirklich benutze: Haarbänder und Haartücher. Und davon habe und benutze ich eine ganze Menge, auch schon auf meinen Reisen.

Mehr

Wuscheline im Urlaub IV: Haarschmuck und so

Haarschmuck nehme ich auf solche längeren Reisen tatsächlich gar nicht so viel mit. Erstens trage ich erfahrungsgemäß sowieso sehr viel Flechtzöpfe (ist beim Autofahren praktischer), zweitens hätte ich um meinen teureren oder auch selteneren Haarschmuck einfach zu viel Angst. Deshalb ist es eine Auswahl von eher günstigem und dafür widerstandsfähigem Haarschmuck geworden. In den Farben des Meeres. :-)

Haarstäbe Urlaub

Mehr

Tücher für die Haare von Maenni und Medi

Ich habe mal wieder was entdeckt und bestellt und bin total glücklich damit, weshalb ich es vorstellen muss. Maenni und Medi auf dawanda machen sogenannte “Jah-love Rasta-Tücher”. Kann man aber wunderbar auch ohne Rastas tragen. :-) Es handelt sich um schmale Tücher aus ganz dünner, feiner Bio-Baumwolle, die künstlerisch und liebevoll in verschiedenen Farben eingefärbt worden sind und die sich wunderbar wie ein Stirnband um den Kopf wickeln lassen. Sie sind etwas dehnbar, so dass sie wirklich gut halten, das Ende kann man einfach unter die vorhergehende Bahn stecken und bei mir hält das den ganzen Tag.

Hier mal ein Beispiel von mir mit einem crowned Ketylo in Jadegrün  im Discbun und einem grün-braunen Haartuch (von hinten):

Discbun und Haartuch von hinten

Discbun und Haartuch von hinten

Mehr