Lockenroutine nach der Curly Girl Methode | Haarbande

Es geht um Locken und ich habe keine. Also im Moment nicht. Weil meine Haare nur  ca. 3 Zentimeter lang sind. Ungefähr nach acht Monaten Wachsenlassen, also mit ca. 10 cm werden bei mir die Wellen langsam wieder sichtbar, davor ist’s einfach zu kurz. Aber Erfahrung mit Locken bzw. stärkeren Wellen habe ich über die sechs Jahre meines Haarzüchtens (bis 2017) reichlich gesammelt. Und auch letztes Jahr habe ich mit kurzen Haaren wieder mit der Curly Girl Methode und vielen Produkten experimentiert. Die aktuell fehlenden Locken sind also kein Grund, meine Erfahrungen nicht mit euch zu teilen. :) Zumal es diesen Monat Thema in der Haarbande ist.

Lockenroutine nach der Curly Girl Methode | Haarbande

1. Buch lesen

Ich kann nur jedem Lockenkopf oder Wellenhaar immer und immer wieder empfehlen, das Buch über die Curly Girl Methode (“Schöne Locken” von Lorraine Massey) zu lesen. Ja, wahrscheinlich kann man sich die wesentlichen Infos auch auf Blogs, auf Facebook und Instagram zusammensuchen. Mit dem Buch lernt man die Grundlagen aber schneller und gründlicher. Später wird man sowieso recherchieren müssen, welche Produkte zu einem passen und dann einiges ausprobieren. Mit einem soliden “Grundstock” spart man sich aber sicherlich den einen oder anderen Irrweg.

Mehr