Aufgebraucht im April 2017

Oh je, so viel zu tun und so wenig gebloggt. Gerade ist wirklich eine schwierige Phase bei mir und vor Juni wird das wohl auch nicht besser werden. Hier wird es also auch im Mai eher ruhig bleiben. Trotzdem habe ich natürlich Kosmetika aufgebraucht und um die soll es heute wieder gehen. Tatsächlich ist es aber nicht besonders viel und vor allem Gesichtspflege.

1. Gesichtspflege

The Ordinary | hyaluronic acid 2% + b5: Ach ja, ich kann nichts Schlechtes darüber sagen, war aber auch nicht hin und weg. Ist halt ein solides, feuchtigkeitsspendendes Hyaluronsäure-Produkt. Tut was es soll, Preis-Leistung ist auch okay, haut mich trotzdem nicht um, das Sebamed Pflegegel ist mir immer noch lieber.

Mehr

Aufgebraucht im Januar 2017

Der erste Monat des Jahres ist schon wieder rum und diesmal habe ich tatsächlich mehr aufgebraucht, vor allem im Bereich Haarpflege, weil ich die Sache etwas gezielter angegangen bin und bewusst einiges leer gemacht habe, was schon länger geöffnet rumsteht bzw. benutzt wird.

1. Haarpflege

Papanga Haargummi – Small Elegant Silver: Das ist das erste Papanga, das mir kaputt gegangen ist, ansonsten halten die bei mir zuverlässig und ewig. Dieses hier hatte ich auch wirklich viel getragen, auch zum Baden und für wurschtelige Dutts stark gedehnt. Insofern verzeihe ich ihm jetzt auch, dass es gerissen ist.

Less is more – Mallowsmooth Conditioner: Einer meiner liebsten NK- Conditioner (neben Rahua oder John Masters) mit großartig würzig-blumigem Duft. Kann mit INCI und Wirkung ebenso überzeugen.

Mehr

Aufgebraucht im Dezember 2016

Ich beginne das neue Jahr diesmal ganz banal mit einem Aufgebraucht-Artikel. Spannenderes gibt es dann am 10. Januar, wenn die Haarbande zum Thema „Haare schneiden“ veröffentlicht. Für den Aufgebraucht-Artikel habe ich den Schnee als Bildhintergrund genutzt, was ganz hübsch ist, aber irgendwie nicht richtig über die Aufteilung der Produkte nachgedacht. Jedenfalls habe ich jetzt ein Foto von der Körperpflege und zwei Fotos zur Gesichtspflege, allerdings irgendwie zufällig getrennt. Da hat mein Hirn irgendwie ausgesetzt, aber egal… ;-)

1. Körperpflege

Gebadet habe ich im Dezember tatsächlich nur vier Mal, was ich etwas wenig und schade findet, da sieht man mal wieder, wie stressig dieser Monat immer ist… Sieben Mal im November ist mein bisheriger Rekord.

Mehr

Dauerbrenner 1 | Mineral Foundation und Puder von BareMinerals

Ich dachte, ich eröffne mal eine neue Rubrik und erzähle euch nicht nur immer wieder, was ich aufgebraucht habe, sondern auch, was ich immer wieder nachkaufe oder täglich verwende, meine „Dauerbrenner“ sozusagen. Einer meiner liebsten und trotz extremer Ergiebigkeit inzwischen schon 4 Mal nachgekauften Dauerbrenner ist dabei die Mineral Foundation von BareMinerals, ich benutze die Original in Fairly light. Gerade habe ich wieder ein neues Töpfchen angebrochen und dachte, ich berichte nochmal.

Mehr

Sahnig-schokoladige Pflege mit den Pflegebuttern von Finigrana

Jaja, Herbst = windiger und kälter = trockenere Haut = mehr Pflegebedürfnis = mehr Kuschelbedürfnis und so weiter, ist ja nichts Neues. Aber ist jedes Jahr wieder so. Während ich im Sommer gerne leichte Lotionen oder auch mal ein duftiges Kokosöl verwende, muss es im Herbst und Winter irgendwie „nahrhafter“ für die Haut werden, die Düfte kuschliger, die Konsistenzen sahniger. Und da kommen mir die Pflegebuttern von Finigrana / Treibholz, die ich vor einiger Zeit zugeschickt bekommen habe, gerade recht.

finigrana-1

Eine der kleinen Dosen hatte ich schonmal in einer BioBox und euch dann davon berichtet, als ich sie aufgebraucht hatte. Da war ich durchaus angetan und habe auch überlegt, mir das Shea-Kakaobutter-Pflegeset mal zuzulegen. Als ich gefragt wurde, was ich gerne testen würde, stand das also an erster Stelle. Zusätzlich haben mich der Nagelhaut-Balm und die Oliven-Creme gleich angelacht! Und einen tollen Mondkalender habe ich auch noch bekommen! <3 Für alle Seifenbenutzer: Finigrana hat auch eine große Auswahl vor allem an Aleppo-Seifen und auch einige Haarseifen! Wessen Haare Kokosöl mögen, der sollte sich auch mal den Haar-Balm ansehen! Aber kommen wir zu den Pflegebuttern.

Mehr

Meine aktuelle Haarpflege: NK, KK, Silikone und was sonst noch Spaß macht

Ich habe schon länger nichts mehr über meine Haarpflege und meine aktuellen Haarwäschen geschrieben, im Januar habe ich irgendwie damit aufgehört. Und das, obwohl sich durchaus einiges geändert hat, denn ich habe beschlossen, mir weniger Regeln aufzuerlegen und einfach das zu verwenden, worauf ich Lust habe und was meinen Haaren zu gefallen scheint. Ein großer Punkt dabei ist, dass ich seit ungefähr einem guten Jahr wieder mit Silikonen experimentiere. Und inzwischen bin ich so weit, dass ich einige Sili-Bomben gefunden habe, die mir gefallen und muss sagen: nie mehr ohne! Andererseits gibt es aber immer noch meine geliebten NK-Produkte, die ich nach wie vor benutze, besonders meine Leave-Ins und meine Pre Wash Kuren. Aber mal der Reihe nach.

Ich wasche immer noch ungefähr ein Mal die Woche, so alle 5-10 Tage, bin da aber recht flexibel. Im Sommer zum Beispiel etwas öfter (also alle 5-7 Tage), im Winter etwas seltener (eher alle 8-10 Tage). Momentan mache ich dabei etwa bei jeder zweiten Wäsche eine CO-Wäsche, wasche also nur mit Conditioner (bin aber auch da flexibel).

IMG_8777_DxO-Bearbeitet-2-2

Mehr

Gesichtspflege 3: Allgemeines

Vor Kurzem habe ich euch meine Gesichtspflege vorgestellt, meine aktuelle Morgenroutine und Abendroutine. Um meine kleine Reihe zur Gesichtspflege abzuschließen, möchte ich heute nochmal auf ein paar allgemeine Dinge eingehen.

1. Informiert euch

Vertraut nicht einfach nur auf Produkttips von anderen, die eine andere Haut haben als ihr. Lest lieber selbst nach und entscheidet dann anhand der Informationen, die ihr über die Inhaltsstoffe habt, ob ein Produkt zu euch passt oder nicht. Bis auf einige allgemeine Regeln (siehe weiter unten) reagiert Haut halt doch oft unterschiedlich. Und wo sollt ihr nachlesen?

Eine ganz große Empfehlung sind sicherlich die Posts von Agata auf Magimania, so viel Sachverstand findet man wirklich nur selten. Großartig ist natürlich auch das Blog Incipedia von Shenja, ich lese fast jeden Artikel (wobei ich halt nicht so sehr der Video-Fan bin). Mithalten im Kenntnisreichtum kann sicherlich auch Skinci, dessen Posts oft extrem ins Detail gehen (und der auch einiges zum Thema Haarpflege hat!). Und neue Inspirationen bringt mir oft auch Pia von Skincareinspirations. Interessante Posts zu veganer und reizarmer Pflege findet man auch immer wieder bei Ivy’s vegan poison oder natürlich bei der Schwarzen Schönheit. :) Außerdem habe ich ein Herz für Strawberrymouse von Washing green und Knitterfältchen, viele Anregungen bekomme ich aber auch über Instagram. Aber da dürft ihr euch selbst eure Favoriten zusammensuchen. :) (Hier findet ihr die von Pia).

Mehr

Aufgebraucht im Februar 2016

Diesmal habe ich wirklich nur wenig aufbrauchen können. Aber das finde ich auch nicht schlimm, denn ich habe schon einiges Ungeliebtes in den letzten Monaten „platt gemacht“. Und es gibt einige Produkte, die so gut wie leer geworden sind, sodass ich im März sicher wieder mehr Müll haben werde.

Haarpflege

1. Haarpflege

I like green – Smoothing Serum für die Haare: Das war eines meiner ersten teureren Haaröle bzw. Ölmischungen für die Haare. Dieses hier ist relativ leicht, also auch für feinere Haare einen Versuch als Leave-In wert. Der sehr dezente, leicht fruchtig-blumige Duft hat mir auch gefallen. Meine Haare mochten die im Quinoa-Extrakt enthaltenen Proteine allerdings nicht immer oder nur in Maßen. Aufgebraucht habe ich 2/3 als Leave-In und etwa 1/3 als Ölkur (vor allem für die Kopfhaut) vor der Wäsche.

Mehr

Back to nature

Dieser Artikel gehört eigentlich noch ein wenig zu den Artikeln vom Jahresanfang, mit Vorsätzen und Plänen und so (hier Haare, hier Rest). Allerdings haben sich nicht alle meine Vorsätze an den Januar-Termin gehalten. :) Sprich: mir ist es halt erst nachher klar geworden, was und wohin ich wirklich will.

1. Natürliche Haarpflege: NK, DIY und No poo

Ich will wieder zurück zu einer natürlicheren Haarpflege und zu mehr Naturkosmetik, was meine Haare betrifft. Meine Gesichtspflege bleibt davon unbeeinflusst, denn die ist einfach problematisch und ich bekomme sie mit NK aktuell einfach nicht so hin, wie ich sie haben will, das schafft einfach nur BHA+AHA+Retinol und das finde ich bei NK einfach nicht.

6.12.1525.10.15

Meine Haare sind zwar trocken, aber eigentlich unkompliziert und ich habe schon viele tolle NK-Produkte gefunden, die meine Haare wirklich mögen. Nach den Haarwäschen mit Joico (viele Silikone und so gar nicht NK) waren meine Haare schon schön, aber irgendwie fühle ich mich damit einfach nicht so wohl! Und meine Haare sind mit KK/Silikonen jetzt auch nicht deutlich besser oder schöner oder so: Auf den Bildern seht ihr links ein KK- und rechts ein NK-Ergebnis… Vielleicht sind sie etwas leichter kämmbar, aber das war es auch schon. Sie sehen aber auch nicht schlechter aus, ich merke keine negativen Folgen, es ist eben einfach mein Gefühl, das bei KK nicht passt. Also nehme ich dann doch lieber NK und fühle mich gut dabei, statt mit schlechtem Gewissen KK zu verwenden und dann gleich aussehende Haare auf dem Kopf zu haben.

Mehr