Sommerhaarschnitt – kleiner Trimm

Ja, ich habe mir wieder die Haare geschnitten, es gab einen kleinen Trimm. Keine Angst, „Sommerhaarschnitt“ meint bei mir keinen praktischen Bob, aber ein paar Zentimeterchen sind doch wieder gefallen. Die letzten Jahre habe ich immer nur ein Mal im Jahr geschnitten (im Januar), letztes Mal also Anfang Januar 2016 (meinen Bericht dazu findet ihr hier). Da hatte ich einen Schnitt von 95 cm auf 84 cm „gewagt“, für meine Verhältnisse ist hier ein ziemlich großes Stück der dünner werdenden Spitzen gefallen, fast der gesamte Jahreszuwachs von 2015. Mitte Juli habe ich dann wieder ca. 93 cm erreicht gehabt, also hatte ich ein Wachstum von beinahe 9 Zentimetern in 6,5 Monaten (fast 1,5 pro Monat), was über (!) meinem durchschnittlichen Wachstum vom letzten Jahr liegt (da waren es eher 1,25 cm pro Monat). Vielleicht habe ich das tatsächlich meinem Haartee zu verdanken?!

vor dem Trimm

Mehr

Gewinnspiel – Haarstäbe und andere Neuigkeiten von Flexi8

Letztes Mal habe ich dieses und jenes gefeiert, dieses Mal gibt es gar keinen richtigen Grund für ein Gewinnspiel: ein Give-away für euch gibt es aber trotzdem! Es gibt wieder einen $25-Gutschein für Flexi8 von Rebekah Behrens alias „To do good things“, Personal Consultant bei LillaRose. Das Praktische daran: wenn ihr den Gutschein gewinnt, könnt ihr alles von der Homepage direkt bei Rebekah bestellen und euch dann über die völlig frei selbstausgesuchten Sachen freuen, es gibt keinerlei Festlegung, alles auf der Seite geht! Und da gibt es einiges Neues – und bis Ende Juli auch noch einen Haarstab umsonst, wenn ihr für über $40 bestellen solltet.

Das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen hat Katja/Kitty! Vorher zeige ich euch aber mal ein paar von den Neuigkeiten, unter anderem ein kleines, unscheinbares Stück Haarschmuck, in das ich mich aber sofort verliebt habe:

Fox 1

Mehr

Shake-it: Schnelle Haarkur zum Schütteln

Diesmal habe ich tatsächlich auch mal eine vegane Haarkur für euch – zumindest wenn ihr einen veganen Conditioner dafür verwendet. Meine anderen beiden Lieblinge, die ich euch schon gezeigt habe, sind ja beide nicht ganz vegan, in meiner allerliebsten Pre Wash Kur verwende ich Eigelb und in meiner Feuchtigkeitskur nach der Wäsche ist Honig enthalten (den man aber auch weglassen kann). Tatsächlich ist diese hier von den Inhaltsstoffen her nicht besonders spektakulär – aber die Zubereitung, denn die habe ich auch erst kürzlich „gefunden“. ;-)

Zutaten sind eigentlich nur Flüssigkeit (bringt logischerweise Feuchtigkeit ins Haar), Conditioner (Pflege, Feuchtigkeit, Kämmbarkeit, Geschmeidigkeit etc.), eventuell Aloe Vera Gel (noch mehr Feuchtigkeit) und Öl (Fett, um den Conditioner reichhaltiger und pflegend zu machen).

Mehr

Aufgebraucht im Juni 2016

Ich weiß, ich bin spät dran für Juni, aber besser spät als nie. :D Letzten Monat ist wieder einiges an Gesichtspflege leer gegangen, deshalb starte ich gleich damit:

Gesichtspflege 1

1. Gesichtspflege

Balea Reinigungsöl: Das Reinigungsöl ist aktuell ja sowieso in aller Munde. Ob es im Sortiment bleibt oder nicht, ist nicht ganz klar. Ich mag es sehr und habe nun mein erstes Fläschchen aufgebraucht. Es reinigt sehr gründlich, ist mild zusammengesetzt und sehr günstig, was will man mehr. Es ist vielleicht nicht super-ergiebig, aber bei dem Preis ist das auch nicht schlimm. Vier Flaschen habe ich schonmal „gehamstert“, hoffe aber sehr, dass es auch weiterhin erhältlich sein wird.

INCI

Helianthus Annuus Hybrid Oil | Isopropyl Palmitate | Isopropyl Myristate | PEG-20 Glyceryl Triisostearate | Ethylhexyl Stearate | Tocopherol | Argania Spinosa Kernel Oil
Mehr

Haarbande – Lange Haare im Sommer

Endlich wieder Haarbande-Zeit, diesmal mit dem Thema „Lange Haare im Sommer„! Und diesmal habe ich so viele tolle Bilder für euch, dass mir die Auswahl wirklich richtig, richtig schwer gefallen ist. Wird also wohl ein etwas bilderlastiger Post. :)

Banner 1

Wir sind nämlich losgezogen und haben bei „ausdrucksstarkem“ Himmel, Wind, Sonne und Blumen im Haar versucht, sommerliche Bilder in der Blumenwiese zwischen Apfelbäumen zu knipsen. Zuerst mit rotem Luftballon. Wobei der leider ziemlich schnell kaputt gegangen ist. ;-) Also nur eines noch und dies als Überleitung zum ersten Thema, das ich hier ansprechen möchte: Frisuren, die ich im Sommer gerne trage.

Mehr

Viking Bling – Haarstäbe mit Drachenkopf von PeraPeris

Island vor, noch ein Tor! – Ähm, ja. Eigentlich wollte ich nicht zwei Mal nacheinander über Haarschmuck bloggen, aber heute bietet es sich gerade so an, nachdem es Wikinger-Haarschmuck ist und Island heute sein EM-Viertelfinale bestreitet. Und eigentlich bin ich auch kein großer Fußballfan, aber jeder, der Island in dieser EM schonmal hat spielen sehen, hat sein Herz wahrscheinlich an diese Mannschaft verloren, oder? Ich bin auch niemand, der irgendwelche Nationalfarben im Haar, im Gesicht oder auch nur auf dem T-Shirt tragen würde (schon gar nicht die eigenen!), bei mir wäre das maximal die Europa-Flagge (ich bin EU-Anhänger), aber das macht bei einer EM ja dann auch nicht so viel Sinn. ;-) Wikinger-Haarschmuck ist dagegen der richtige Grad an Subtilität für mich nicht-national-denkenden Menschen. :D

PeraPeris Hedeby

Der mittlere Drachenkopf, den ihr hier seht, ist eine Nachbildung eines Fundes in der Wikingersiedlung Haithabu (Hedeby in der Nähe von Schleswig). Das ist also tatsächlich eine Haarnadel, wie sie im 10. Jahrhundert von den Wikingerfrauen getragen worden ist. Schon allein das ist total cool, oder?

Mehr