Haarseife Fresco von Olivia und Biofficina Toscana

Olivia Fresco 1Manchmal weiß ich auch nicht so genau, was ich “richtig” mache. Oder meine Haare wollten mir nach dem Ausflug zu CO einfach wieder beweisen, dass Seife vieeeel besser ist und sie meine liebste Pre Wash Kur nur so wegschlürfen. Mir war ziemlich sommerlich zu Mute und außerdem hatte ich ja auch den Vorsatz, euch immer wieder auch “neue” Seifenhersteller vorzustellen. Also ist meine Wahl diesmal auf die Haarseife “Fresco” von Olivia’s Naturseife gefallen. Diese Shampooseife von Olivia ist mit 6% überfettet und enthält vor allem Oliven- und Distelöl. Nicht so super finde ich die Farbstoffe, die meiner Meinung nach überflüssig sind.

INCI: Sodium Olivate (Olivenöl), Sodium Safflowerate (Distelöl); Sodium Cocoate (Kokosöl), Sodium Oryzarate (Reiskeimöl); Perfume: Linalool, Benzyl Benzoate, Lyral. Natriumcitrat, CI 42090, CI 77492

Mehr

Volumen, Locken und “frisch gewaschene” Haare aus der Flasche – Meersalz-Spray von Unique

Unique Meersalz Spray 1Wie ihr wisst, mag ich die Produkte von Unique sehr, bisher habe ich die Feuchtigkeits-Spülung, die Haarkur und die Pflege-Sprühkur getestet und war jedes Mal vor allem vom zarten Duft der Produkte sehr angetan. Also habe ich bei einer der letzten Bestellungen auch das Meersalz Spray für die Haare mitbestellt.

Erst wusste ich nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Dann kam aber ein lauer Sommerabend, an dem ich noch ausgehen wollte, am liebsten mit wehenden offenen Haaren (war gerade so die Stimmung). Haare gewaschen hatte ich allerdings genau eine Woche vorher und da sind selbst meine Haare nicht mehr so toll: am Ansatz fehlt Volumen, die Locken sind ausgekämmt und so hängen die Haare eher traurig runter. Genau da habe ich das Meersalz-Spray getestet.

Mehr

Tagescreme mit Sonnenschutz von Kimberly Sayer

Kimberly Sayer TagescremeVon mir gibt es eine kleine Neuigkeit bezüglich meiner Gesichtspflege. Ihr erinnert euch vielleicht noch, dass ich mit Pai Scincare ja wirklich glücklich war. Daran hat sich auch nichts geändert. Ich benutze die Produkte immer noch, vor allem der Cleanser, das Peeling, das Rosehip-Oil und auch die Rebalancing Day Cream haben es mir wirklich angetan. Nach dem Riceplant & Rosemary Toner habe ich jetzt auch den Lotus & Orange Toner getestet, der ja eigentlich für trockenere Haut gedacht ist. Bei mir hat er aber gut funktioniert. So ganz hat er mich (bei dem Preis) aber nicht umgehauen, der Geruch ist auch nicht zu 100% meins und deshalb halte ich bald wieder Ausschau nach einem anderen Toner (dieser ist bald aufgebraucht).

Zweites Problem fand ich den fehlenden Sonnenschutz am Tag. Ich benutze zwar so gut wie immer meine Mineral Foundation von LilyLolo in Blondie, die einen LSF von 15 hat, aber ob ich die immer überall gleich deckend und überhaupt “genug” davon auftrage, um diesen Lichtschutz zu erreichen? Im Sommer wollte ich deshalb doch etwas mehr und bin auf den Ultra light facial moisturizer von Kimberly Sayer mit LSF 30 für empfindliche  fettige, unreine oder Mischhaut gestoßen.

Mehr

CO, Conditioner Only oder No Poo – zwei Haarwäschen und eine Anleitung

Balea Feige Perle 2In den letzten 1,5 Wochen war ich ein kleines bisschen seifenmüde. Mit Rinse und Condi danach undsoweiter ist das halt doch ein bisschen Aufwand. Deshalb – und weil ich zwischendurch auch Urlaub im Kalk-Gebiet gemacht habe – habe ich nun gleich zwei Mal nach der CO-Methode gewaschen. Conditioner Only ist das, was nach Curly Girl den Lockenmädels empfohlen wird, um die Haare bei der Wäsche nicht so auszutrocknen und die Locken dadurch zu schützen. No-Poo bedeutet, dass man kein ShamPoo verwendet. :-) Das habe ich ja sowieso ewig nicht getan.

Aber ich wollte einfach mal wieder mit nur einem Produkt und ohne Rinse unter die Dusche zum Haarewaschen spazieren. Also wirklich nur Condi. CO ist ja auch die Methode, die ich vor der Entdeckung von Seife angewendet habe. Und ich wollte mal wieder sehen, wie meine Haare damit werden, ob sich der ganze Aufwand mit Seife eigentlich “lohnt”. Und zuletzt wollte ich auch unbedingt den von AniTa so hochgelobten Feige-Perle-Conditioner von Balea ausprobieren! Den habe ich mir dann gleich als erstes vorgenommen und habe nur damit die Haare gewaschen.

Mehr

Unsere liebsten Leave-Ins – Flechtwerk

Diesmal geht es also um unsere liebsten Leave-Ins. Ein Thema, zu dem ich mit meinen trockenen Haaren wirklich viel zu sagen habe. Ich benutze fast täglich Leave-Ins und variiere und teste hier auch sehr gerne. So habe ich nicht DAS Leave-In, das ich am liebsten mag, sondern muss in verschiedene Kategorien einteilen (Haarcremes, Öle, Fette bzw. Fettcremes und Sprays) und stelle euch hier jeweils meine Favoriten vor.

fw_leavein12

1. Haarcremes

Meine liebste Art des Leave-Ins, das ich wahrscheinlich auch am meisten verwende. Der große Vorteil an Cremes ist ja, dass sie sowohl Feuchtigkeit als auch Fett enthalten und das ist genau das, was meine Haare mögen, sie brauchen einfach beides. Ich kann ziemlich viel Haarcreme in meine Haare geben, meistens abends, und die Haarcreme zieht trotzdem ein, pflegt mein Haar kuschelweich, lässt es aber nicht ölig aussehen. Dabei gebe ich sie nach dem Durchkämmen nicht nur direkt in die Spitzen, sondern in die unteren 10-15 cm Haar, schätze ich (das mache ich nach Gefühl). Dazu kommt noch, dass meine favorisierten Haarcremes – die von Heymountain – großartig duften. Duftende, gepflegte Haare, was für ein Traum! :D Und natürlich muss man bei den Düften eine gewisse Auswahl haben, ähäm…

Mehr

Haarwäsche mit Seife – Hinweise für Anfänger

Ich habe ja schonmal einen Artikel über das Haarewaschen mit Seife und meine Tips & Tricks dabei geschrieben. Trotzdem erreichen mich hin und wieder Fragen, was man als Anfänger denn beachten muss, welche Haarseife man auswählen soll und was meine Ratschläge für die erste Haarwäsche mit Seife sind. Deshalb versuche ich, hier nochmal einige Ideen und Erfahrungen zum Thema zu sammeln.

Auswahl der Haarseife:

1. Handseife aus der Drogerie, Kernseife, Alepposeife: Davon rate ich erstmal generell ab! Natürlich ist eine Seife aus der Drogerie (z.B. auch von Alverde oder Alterra) am einfachsten zu bekommen und am günstigsten. Hier sind aber oft Öle und Inhaltsstoffe enthalten, die für die Haarpflege nicht ideal sind (s. Punkt 2 – z.B. Palmöl, Kokosöl, Glycerin sind eher zu vermeiden). Außerdem sind diese Seifen oft zu wenig oder gar nicht überfettet (s. Punkt 4). Am Ende steht man dann mit trockenen, verknoteten Haaren da und denkt, dass Seife zum Haarewaschen nichts für einen ist. Dabei war es nur die falsche Seife!

Mehr

Orange und Macadamia – Spicy Orange von Waldfussel und Spülung von PHB

Waldfussel Spicy OrangeIch liebe es ja, wenn ich Sachen finde, die gut zusammenpassen. So ging es mir bei der letzten Wäsche mit der Haarseife “Spicy Orange” von Waldfussels Wohlfühlseifen und dem PHB Ethical Beauty Conditioner Wild Carrot & Macadamia. Beide enthalten viel Macadamia (der Condi ist zumindest danach benannt) und beide riechen würzig-orangig. :-) Perfekter geht es echt als Kombination kaum noch! :D Neben Macadamiaöl enthält die mit 9% ziemlich hoch überfettete Seife von Waldfussel auch noch andere schöne Öle (und Lanolin), Kokos erst ziemlich weit hinten.

INCI: Macadamiaöl, Babassuöl, Reiskeimöl, Kokosöl, Rizinusöl, ätherische Öle, Lanolin, Seidenprotein, Tonerde, Farbstoff

Mehr

RMS Beauty und Ilia Beauty 2 – Rouge, Lippenfarben, Bronzer

Nachdem ich letztes Mal über Lidschatten, Concealer und Highlighter berichtet habe, soll es diesmal um Rouge, Lippenfarben und Bronzer von RMS und ILIA Beauty gehen. Ich liebe ja irgendwie Multi-Use-Produkte, also Sachen, die ich für verschiedene Zwecke, Stellen etc. einsetzen kann. Die kommen mir einfach so unglaublich praktisch vor. Eigentlich ein bisschen seltsam, wenn man bedenkt, dass ich gar nicht so oft verreise und mich so gut wie nie unterwegs (nach-)schminke. Trotzdem werde ich von solchen Produkten magisch angezogen, damit muss ich mich wohl abfinden. :-) Man könnte ja dann damit… Vielleicht ist das einfach ein Zugeständnis an mein Fernweh.

Sowohl RMS als auch ILIA bieten solche Produkte für Wangen und Lippen an, die also gleichzeitig als Rouge wie auch als Lippenfarbe fungieren sollen. Bei RMS befinden sich die Lip2Cheek Produkte im bekannten Glastiegelchen, bei ILIA gibt es die Multisticks in Stiftform. Bei RMS gibt es außerdem die Lip Shines, die mich aus oben genanntem Grund aber weniger angelacht haben. Dafür ist ILIA ja wirklich berühmt für seine Lippenprodukte, es gibt “klassische” Lipsticks und Glosses, Tinted Lipconditioners und Lipstick Crayons.

RMS Ilia Lip2Cheek Multistick lipcrayon gloss

Lippenfarbe und Rouge von ILIA und RMS

Mehr