Wuscheline am Meer – Sommerurlaub 2015

Nachdem ich euch letztes Mal Bilder meiner Haare “an Land” gezeigt habe, kommen diesmal alle Bilder aus dem Sommerurlaub in Südfrankreich, die am und im Meer aufgenommen worden sind.

Meer 2

Hier habe ich leicht geölte Haare, weil ich danach natürlich ins Meer gehüpft bin. Und es ist ausnahmsweise nicht so schrecklich viel Wind, die Haare können also einigermaßen normal herunterhängen. ;-)

Mehr

Wuscheline an Land – Sommerurlaub 2015

Dieses Jahr sind in unserem Sommerurlaub in Südfrankreich wirklich eine ganze Reihe schöner Bilder mit meinen Haaren entstanden. Deshalb teile ich sie auf: hier seht ihr Bilder “an Land”, also in Städten, Dörfern, Feldern usw., und nächstes Mal kommen die Bilder “am Meer” dran. Nachdem ich ja sonst meist ziemlich viel schreibe, hier also mal ein Post mit vielen Bildern und wenig Text. :)

Urlaub 2015 1         

Mehr

Haarwäschen im August 2015

Sieben Haarwäschen im August! Diesen neuen Rekord habe ich aufgestellt, weil ich Mitte/Ende August im Urlaub war und auch hin und wieder im Meer baden war – da mussten dann die Haare ja gewaschen werden, wenn manchmal auch nur mit CO. Es gibt also hier sozusagen schon erste Urlaubsbilder und einiges zu berichten, fangen wir an.

7.8.15

8.08.2015

Mehr

Kleiner Dip Dye mit Henna

Die Urlaubsbilder sind noch in Arbeit, der Alltagsstress hat mich nämlich wieder und gerade nach den Sommerferien ist natürlich immer besonders viel los. :( Dafür gibt es heute ein paar brandaktuelle Bilder von meinem gestrigen Experiment. Am Anfang des Sommers hatte ich ja beschlossen, mir nach den Ferien meinen Haarzustand mal anzusehen und auf jeden Fall ca. 5 cm abzuschneiden, wenn die Spitzen die Strapazen des Sommerurlaubs abbekommen haben. Und da dachte ich mir, dass ich vor dem Trimm doch auch noch ein bisschen mit Farbe experimentieren könnte, sozusagen an den Haaren, die dann sowieso abkommen.

Dip Dye Henna 1

Mehr

Die Zopfkrone von Frida Kahlo – Flechtwerk

Unser Flechtwerk-Thema heute sind Zopfkronen. Ausprobiert habe ich Zopfkronen schon ein paar Mal, außerhalb des Hauses getragen allerdings nie. Für eine echte Zopfkrone (á la Tymoschenko) mit einmal um den Kopf gelegtem Zopf sind meine Haare noch deutlich zu kurz. Mit weniger Zopfumfang erreicht man die nötige Länge natürlich schneller. Für eine irgendwie französisch oder holländisch geflochtene Zopfkrone stelle ich mich auf dem eigenen Kopf zu blöd an.

fw_krone6

Und wenn man zwei Zöpfe um den Kopf legt (Milkmaid Braids oder ähnliches), dann werden die oben so schnell so dünn, dass mir das auch wieder nicht gefällt, außerdem stelle ich mich da mit dem Feststecken auch immer doof an. Und hinten im Nacken hat man quasi eine Leerstelle zwischen den beiden Zopfanfängen – oder man überkreuzt die dicken Zopfanfänge, wodurch das, was oben ankommt, dann sozusagen noch dünner wird. Mag ich auch nicht so. Und deshalb habe ich alle Zopfkronen bisher immer schnell wieder aufgemacht und nicht in der Öffentlichkeit getragen.

Mehr

Angeknöpft …ähm… -geknüpft

Ich bin wieder da! Nach drei wunderbaren Wochen Urlaub in Südfrankreich bin ich also wieder daheim. Und knüpfe hier wieder ans Blogleben und Bloggen an. Das Wortspiel habe ich mir ausgedacht, weil ich Haarschmuck aus dem Urlaub mitgebracht habe: Knöpfe. Damit kann ich meinen Dutt quasi anknöpfen.

Knöpfe 1

Diese kleinen, verzierten Haarnadeln mit den Knöpfen dran stammen von Bijoux Manoel und ich habe sie mir ins Ferienhaus nach Frankreich bestellt, um so Versandkosten zu sparen.

Mehr