Französische Classics und Oval Bun

Wie schon erwähnt, hat mir auf dem Langhaarnetzwerktreffen in München die liebe Nessa meine ersten Classics geflochten. Alleine habe ich das noch nicht hinbekommen, ehrlich gesagt habe ich es aber auch noch nie ernsthaft versucht. In jedem Fall wäre es nicht so gleichmäßig und schön geworden wie bei ihr.

Es handelt sich um französische Classics, das heißt zwei französisch geflochtene Zöpfe. Herunterhängend sieht das bei mir dann so aus:

Classics

Französische Classics

Das Foto ist übrigens entstanden, nachdem ich die Zöpfe einige Stunden hinweg geduttet getragen habe (und auf einem Konzert war), also waren sie ursprünglich sicher NOCH schöner und noch weniger zerzaust. Trotzdem gefallen sie mir wahnsinnig gut.

Nessa hat die Zöpfe auf dem Treffen (auf meinen Wunsch hin) gleich zum Dutt hochgepinnt und zwar zu einem Oval-Bun (Anleitung von Nessa hier), der bei meiner Haarlänge schon gerade so geht.

Classics geduttet

Zum Oval-Bun geduttete Classics

Hier sieht man auch, dass es schon ein bisschen “zerflust” ist. Ursprünglich standen da aber sicherlich auch schon jede Menge Haare ab, meine Haarstruktur ist einfach so, weil meine kurzen Haare und Haarspitzen halt fest sind und dann in alle Richtungen abstehen statt brav anzuliegen. :-) Aber man sieht auch, dass ein schöner Glanz in den (zwei Tage zuvor gewaschenen) Haaren ist. Das schreibe ich mal der Seife und dem Rahua-Conditioner zu.

Diese Frisur zu machen hat bei Nessa übrigens nur ungefähr 10 Minuten gedauert! Positiv überrascht war ich auch davon, dass für den Dutt nur 6 Haarnadeln nötig waren! Ich mag es ja gar nicht, wenn der ganze Kopf so von Haarnadeln übersät ist! Aber mit sechs Stück hielt es prächtig, nichts drückte, alles wunderbar.

Classics seitlich

Französische Classics im Oval-Bun von der Seite

Schön an der Frisur ist ja auch, dass es von der Seite richtig toll aussieht, finde ich! Die Fotos sind übrigens mit einer Foto-/Tageslichtlampe und ohne Blitz aufgenommen worden und wohl recht nah an meiner Haarfarbe dran. Naja, ein bisschen mehr rot ist im Sonnenlicht schon da! :-)

Nachts habe ich nur den Dutt aufgemacht und die Zöpfe auch über Nacht getragen. Am nächsten Morgen habe ich einfach wieder hochgesteckt, das ging eigentlich fast noch! Erst abends habe ich geöffnet und dann ein Mörder-Volumen durch die Flechtwellen… :-)

Danke, liebe Nessa!

6 Kommentare

  1. anitaswelt
    13. April 2013

    Hallo liebe Wuscheline!
    Ich habe Deinen Blog eben erst entdeckt und bin hin und weg von Deinen Haaren. Die schauen ja wunderschön aus! Den Blog habe ich mir gleich abonniert und were künftig fleissig mitlesen.
    LG
    Anita

    • Wuscheline
      13. April 2013

      Oh, das freut mich aber, wenn der Blog und meine Haare dir gefallen! :-) Deinen Blog lese ich jetzt schon eine ganze Weile… :-)

  2. Nessa
    16. April 2013

    Oh das freut mich aber, dass dir die Frisur so gut gefallen hat! Ich muss sagen ich fand auch gleich, dass die Classics auch offen toll aussehen.
    Du hast so eine tolle Lampe? Oh, davon träume ich auch noch :D

    Liebe Grüße

    • Wuscheline
      16. April 2013

      Naja, mein Mann hat so eine tolle Lampe (und einen guten Fotoapparat).
      Du weißt schon, der, der sauer ins Lokal geplatzt ist! ;-) Fotos hat er dann trotzdem noch gemacht, war also nicht so schlimm! :-)

  3. rabenschwinge
    30. Januar 2016

    Wuscheline, hast Du nicht mal Lust ein Revial vom Ovalbun zu machen? Er musste jetzt wirklich beeindruckend bei Dir sein.

    Liebe Grüße,

    Schwinge

    • Wuscheline
      2. Februar 2016

      Ja, du hast schon recht… Irgendwann, wenn ich mal Zeit habe. Wobei ich mich beim Feststecken des Dutts immer irgendwie blöd anstelle, hier hatte es ja Nessa gemacht…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.