Orange und Macadamia – Spicy Orange von Waldfussel und Spülung von PHB

Waldfussel Spicy OrangeIch liebe es ja, wenn ich Sachen finde, die gut zusammenpassen. So ging es mir bei der letzten Wäsche mit der Haarseife “Spicy Orange” von Waldfussels Wohlfühlseifen und dem PHB Ethical Beauty Conditioner Wild Carrot & Macadamia. Beide enthalten viel Macadamia (der Condi ist zumindest danach benannt) und beide riechen würzig-orangig. :-) Perfekter geht es echt als Kombination kaum noch! :D Neben Macadamiaöl enthält die mit 9% ziemlich hoch überfettete Seife von Waldfussel auch noch andere schöne Öle (und Lanolin), Kokos erst ziemlich weit hinten.

INCI: Macadamiaöl, Babassuöl, Reiskeimöl, Kokosöl, Rizinusöl, ätherische Öle, Lanolin, Seidenprotein, Tonerde, Farbstoff

Wie immer gebürstet und 1x gewaschen, die Seife riecht wirklich ganz herrlich, wenn man Waldfussel-Düfte mag, eben leicht herb und würzig und ein kleines bisschen fruchtig. Der Schaum ist sehr üppig, ziemlich fest und auch beständig, die Seife ist ja auch als Rasierseife geeignet, dafür eignet sich so ein Schaum am besten. Die Haare haben sich mit Seife sehr weich und gepflegt, nach dem Auswaschen der Seife aber etwas spröde und belegt angefühlt. Haare ins Handtuch und die Kur angerührt, in die natürlich auch nochmal Macadamiaöl reinkam. ;-)

Pre Wash Kur: 1 Eigelb, je 1 EL Sheabutter (aufgebraucht), Macadamiaöl, Olivenöl, Mandelöl, Avocadoöl, 1 TL Senföl, je 1 EL Aloe Vera Gel (Sundance), Jojoba&Aloe Desert Herb Spülung von Aubrey Organics, Coconut Conditioner von Desert Essence (aufgebraucht) und Condis von Alverde (Farbpflege, Amaranth, Feuchtigkeit, letzteres aufgebraucht). In die Haare damit und ziemlich lang einwirken lassen.

Ausspülen, nochmal Seife, wieder ausspülen, saure Rinse mit 4 EL Apfelessig, ausspülen, dann der Condi von PHB. Er riecht wirklich gut, leicht nach Orange, nicht so würzig wie die Seife, lecker. Er ist ziemlich dünnflüssig und fühlt sich auch nicht so konzentriert an, ich habe also ganz schön viel verwenden müssen, um alle Haare schön glitschig zu bekommen. Den Condi  habe ich auch noch ein bisschen einwirken lassen, dann ausspülen. Zum Abschluss nur gefiltertes Wasser mit 1 EL Himbeeressig, kein Tee diesmal. T-Shirt, ploppen, lufttrocknen wie gehabt.

Waldfussel Spicy Orange 2

Ergebnis

Tja, ich weiß nicht so recht. Das stumpfe Haargefühl nach dem Auswaschen der Seife hat sich nach dem Trocknen irgendwie etwas bestätigt. Es war zwar Glanz da, aber ich bin mir irgendwie ziemlich struppig und verwuschelt vorgekommen. Die Seife scheint einfach nicht so gut zum Haarewaschen geeignet zu sein, auch wenn sie sich so anhört. Eine ähnliche Erfahrung hat nämlich auch schon Fairypet damit gemacht. Ich hab’s bloß mal wieder nicht geglaubt. ;-)

Mit Macadamiaöl habe ich ja eigentlich auch keine so guten Erfahrungen, muss ich zugeben, als Leave-In macht es bei mir harte und spröde, sich trocken anfühlende Spitzen. Warum sollte es da in der Seife funktionieren? Im Condi ist allerdings so wenig Macadamia drin, dass ich den ganz sicher nochmal gesondert testen werde, das Gefühl, das er hinterlassen hat, hat mir eigentlich recht gut gefallen.

Also wie gesagt: Glanz okay, aber nicht berauschend, Lockenbündelung irgendwie nix, Spitzen eher etwas spröde, Frizz etwas mehr als normal, Haargefühl anfangs wirklich nicht so toll. Mit Durchkämmen und Leave-In ließ sich das wieder hinbiegen, aber die Seife werde ich sicherlich lieber für den Körper und zum Rasieren als zum Haarewaschen aufbrauchen. :-)

3 Kommentare

  1. Silberblut
    7. Juni 2014

    Oh, das klingt toll!!!
    Ich mag Orangendüfte… :) Und ich mag es, wenn die Seife zum Condi passt! (Ich stehe zur Zeit auf meine eigene Bananenseife mit Body Shop Bananen-Condi *sabber*)

    Ich hab mir erstmal einen Seifen-Kaufstopp auferlegt, bin aber auch recht zufrieden mit dem was ich hier habe :)
    Trotzdem, der Macadamia-Karotten Condi klingt prima, der ist auf jeden Fall notiert!

    • Wuscheline
      7. Juni 2014

      Ja, das mit dem Seifen-Kaufstopp ist wohl ne gute Idee! ;-)
      Und den Condi werde ich mir nochmal vornehmen, mal sehen, was der kann…

  2. Andrea
    11. Juni 2014

    Guter Blog, ist es sehr nützlich, vielen Dank.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.