Multi-Braids – Viele Zöpfe fürs Flechtwerk

Okay, diesen Monat ist das Flechtwerk-Thema also Multi-Braids, also Zöpfe aus Zöpfen oder eben viele, viele Zöpfe! :-) Ich hatte dazu gleich ein paar Ideen, eine ist total gescheitert, zwei Frisuren habe ich schließlich umgesetzt.

fw_multibraids6

Die einfachste Variante eines Multi-Braids ist es wahrscheinlich, drei Engländer im Nacken zu flechten und daraus dann wiederum einen englischen Zopf zu machen, also 3×3 sozusagen. Das enstehende Muster sieht wahnsinnig kompliziert aus, obwohl es das nicht ist. Allerdings gefällt mir da der Anfang des Zopfes oft nicht so gut, weil die Engländer meist nicht ganz in gleicher Höhe beginnen. Deshalb habe ich mich entschieden, ein holländisches 3×3 zu flechten.

holländischer Multi-Braid

Dazu habe ich einfach die Haare zwei Mal gescheitelt, die Haare also in drei Teile unterteilt, was mir sogar einigermaßen gelungen ist. Und diese drei Teile habe ich dann jeweils holländisch geflochten. Die drei entstandenen Zöpfe habe ich dann im Nacken zu einem Engländer geflochten

Multibraid hollaendisch

Der Übergang der drei holländischen Zöpfe in den Engländer gefällt mir gut, viel besser als bei drei Engländern. Und das entstehende Flechtmuster im Zopf ist dann sowieso genial:

Multi-Braid hollaendisch unten

Sieht doch nach wirklich viel Arbeit aus, oder? :D Ist aber echt nicht so schwer und langwierig. Man sieht auch (leider), dass ich zum Verschließen der drei Zöpfe durchsichtige Silikonhaargummis verwendet habe (eins schaut ein kleines bisschen raus), den großen Zopf habe ich dann mit einem Hair-Tie zusammengebunden. Damit kann man (theoretisch) eine größere Fläche und damit auch mehrere Haargummis ganz gut verdecken. Wenn man’s kann. ;-)

hollanedischer Multi-Braid seitlich

Ich finde ja auch, dass die Frisur irgendwie was „Wildes“ hat, vielleicht durch den angedeuteten enthaltenen Irokesen. ;-) Mir gefällt das jedenfalls gut! Das könnte auch eine Kriegerin in einem Film tragen, finde ich.

Meine zweite Variante eignet sich auch für Menschen, die wirklich nur englisch flechten können. Orientiert habe ich mich an dieser Anleitung. Man sieht mal wieder, dass ich Silikonhaargummis verwendet habe. :-) Aber das ging wirklich nicht besser, da die Zöpfe in recht unterschiedlicher Höhe enden. Oder ich hätte die Quaste noch länger machen müssen.

7x3 Zopf

Es handelt sich sozusagen um einen 7×3 Zopf. Man flicht zwei Engländer vorne am Scheitel (einen links, einen rechts) und nochmal zwei über den Ohren. Dazu kommen weitere drei Engländer im Nacken. Und diese sieben Zöpfe flicht man dann wieder englisch zu einem dicken Zopf.

Flechtzopf 7x3

Das dauert ein bisschen, schaut aber wirklich ganz nett aus, gerade auch von der Seite. Und das Problem mit dem unregelmäßigen Zopfbeginn ist sozusagen auch gelöst, weil die kleinen Zöpfe von vorne den sehr schön kaschieren. Ehrlich gesagt könnte man ja auch auf einen 5×3 vereinfachen, um diesen Effekt zu haben, also zwei kleinere Zöpfe von der Stirn nach hinten flechten und dazu drei im Nacken. Kann ich mir auch gut vorstellen und ginge auch schneller.

Mein Favorit des Monats ist aber irgendwie trotzdem der „wilde“ Holländer. :D Vielleicht auch, weil sehr kleine Zöpfe bei mir oft ein bisschen zerrupft aussehen (einfach durch die Haarstruktur). Und weil ich den Holländer über den Hinterkopf wirklich hübsch finde.

wilder Holländer seitlich

Okay, ich bin mal wieder wahnsinnig gespannt, welche Kunstwerke meine Mit-Flechtwerkerinnen mal wieder geflochten haben: Heike von HaselnussblondNessa von HaartraumfrisurenZoey von Grow beyond your limitsLenja von Waldelfentraum und SoBobbly von NixenhaarIm August wird es dann um Strukturveränderungen gehen, also von lockig zu glatt, von glatt zu lockig und wieder zurück. :D

3 Kommentare

  1. Silberblut
    15. Juli 2014

    Schick!
    Vor allem ist aber einer von deinen 3 Holländern so dick wie bei mir einer. Also, aus all meinen Haaren OO
    Wahnsinn!

  2. H.V
    16. Juli 2014

    Wow, deine Multibraids sind dir echt toll gelungen. Mit gefällt die erste Variante etwas besser, aber beide sehen wirklich toll aus.

    Liebe Grüße

  3. Wuscheline
    16. Juli 2014

    Danke euch! :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.