Kleine Blogumstellung

So, ihr Lieben, ab Dezember soll es hier wieder weitergehen, nachdem ich in den letzten Monaten ja kaum gebloggt habe. Es wird dabei die eine oder andere Umstellung geben, was verschiedene Gründe hat. Den einen seht ihr gleich hier:

Katzen

1) Mein Leben hat sich ein bisschen verändert: Katzen und Yoga

Ich habe euch erzählt, dass unsere Haustiere im letzten halben Jahr gestorben sind, erst die Katze, dann der Hund. Uns hat das wirklich sehr traurig gemacht. Seit Anfang November haben wir uns also zwei kleine Kätzchen vom Bauernhof geholt. Sie sind unheimlich niedlich, aber auch anstrengend, da sie (noch) nicht richtig zahm sind. Die Mutter ist selbst eben nicht zahm und die Kätzchen hatten sehr wenig Kontakt zu Menschen. Inzwischen lassen sie sich aber schon streicheln und schnurren wie die Weltmeister! Und es macht wahnsinnig viel Spaß, mit den beiden zu spielen oder ihnen beim Spielen zuzusehen.

In den letzten Monaten habe ich mit Yoga begonnen und arbeite hier recht intensiv an mir. Ich habe festgestellt, dass mir Yoga unheimlich gut tut. Endlich habe ich mal einen Sport gefunden, zu dem ich mich nicht überwinden muss, weil ich mich schon währenddessen gut fühle und nicht erst hinterher! Das ist für mich Sportmuffel wirklich ein entscheidendes Argument. Und ich merke, dass Yoga eben meinem Körper gut tut, aber auch unheimlich entspannt, was ich wirklich gut gebrauchen kann. Ich übe also regelmäßig Asanas, mache aber auch Atemübungen, die mich wirklich sehr glücklich machen.

  • Folge 1: Ich habe etwas weniger Zeit für das Blog, meine Prioritäten haben sich etwas verschoben. Und ich werde in Zukunft einfach nicht nur über Haarpflege, sondern auch über Yoga und Katzen berichten. Ich denke, der eine oder andere Leser freut sich darüber sogar, oder?

2) Meine Haarpflege hat sich verändert: von Haarseife zu Shampoo

Seit Mitte August wasche ich mit Shampoo statt Seife. Ich teste ganz unterschiedliche Shampoos, meistens die Partner zu den Conditionern, die ich sowieso schon getestet und für gut befunden habe. Diese verwende ich dann jeweils zusammen. Seit August habe ich also keine Haarseife mehr verwendet und muss sagen, dass ich sie momentan auch gar nicht vermisse. Meine Kopfhaut macht keine Probleme, meine Haare sind weich und glänzend, ich bin sehr zufrieden. Die Anwendung ist insgesamt halt doch unkomplizierter und ich brauche keine so starken sauren Rinsen mehr, was ja doch auch wieder austrocknet. Außerdem ist das Ergebnis tatsächlich “verlässlicher”, bei Haarseife war das immer eine Überraschung, wie es diesmal wird, bei Shampoo bekomme ich eigentlich immer das gleiche Ergebnis, auf das ich mich verlassen kann.

  • Folge 2: Die Haarseifen-Tests sind erstmal ausgesetzt und ich werde in Zukunft über die Shampoos berichten, die ich teste. Und natürlich über weitere Haarpflegeprodukte.

3) Ich will aufbrauchen und (etwas) bewusster konsumieren

Das ist ein Trend, der sich ein bisschen durch die Blogs zieht, die ich sonst so lese und dem ich mich nun anschließen möchte. Ich habe im letzten Jahr unheimlich viel Geld für Naturkosmetik und v.a. dekorative Naturkosmetik ausgegeben, die ich regelrecht neu (für mich) entdeckt habe. Aber jetzt habe ich eigentlich wahnsinnig viele Produkte und “brauche” wirklich nichts mehr. Ich habe herausgefunden, welche Produkte, Marken und Produktarten für mich funktionieren und was mir gefällt. Mehr dekorative Kosmetik brauche ich eigentlich wirklich nicht. Und bei allem anderen brauche ich eigentlich nur Nachschub, wenn ich etwas aufbrauche.

Ich mache jetzt keinen absoluten Kaufstopp für mich. Wenn ich etwas unbedingt ausprobieren muss, dann muss es eben sein. Es ist ja nicht zuletzt meine Neugier, von der auch dieses Blog lebt. Aber ich möchte eben bewusster mit Neuanschaffungen umgehen und mich öfter fragen, ob das jetzt wirklich sein muss. Dekorative Kosmetik habe ich seit August eigentlich kaum mehr gekauft und da wird es auch nur ab und zu Ausnahmen geben. Bei Haarpflege fällt mir die Einschränkung deutlich schwerer. Aber auch da bin ich schon auf einem guten Weg.

  • Folge 3: Es wird nicht mehr so viele Produktvorstellungen geben. Ich zeige euch in nächster Zeit noch die Sachen, die ich mir in den letzten Monaten neu zugelegt habe, dann werde ich wirklich reduzieren. Zusätzlich wird es aber “Aufgebraucht”-Posts geben, wie ihr sie aus anderen Blogs kennt, einfach um mich auch selbst ein bisschen zu motivieren. Nicht unbedingt jeden Monat, aber mal abwarten, was ich so “schaffe”…

4) Ich will mich nicht selbst durch das Blog unter Druck setzen

Das betrifft vor allem die ehemals wöchentlichen Berichte zu meiner Haarwäsche und den Ergebnissen. Mich hat das oft tatsächlich gestresst, dass ich dachte, ich muss noch ein Foto von den Haaren machen und sie müssen da möglichst toll aussehen, ich muss möglichst bald den Post dazu verfassen usw. Dazu ist das Blog aber nicht da, Stress habe ich im “richtigen” Leben genug.

  • Folge 4: Es wird keine wöchentlichen Haarwäsche-Posts mehr geben, sondern Sammelposts. Etwa ein Mal im Monat werde ich über die vergangenen Haarwäschen berichten und diese auch knapper zusammenfassen. Wenn ich es mal nicht schaffe, ein Foto von den Haaren zu machen, dann kriegt ihr halt keins. Werdet ihr auch mit leben können, schätze ich, oder? :)

So, dann freue ich mich jetzt schon über meine Entscheidungen und auf die nächsten Posts. Der erste Sammelpost zu den Haarwäschen seit August steht an und ein erster Aufgebraucht-Post.

28 Kommentare

  1. Melanie
    30. November 2014

    Hallo, das freut mich bald wieder regelmäßiger was schönes lesen zu können. Katzenposts finde ich dabei immer sehr interessant, da ich Katzen sehr gerne mag (bei meinen Eltern haben wir auch zwei ;-)) und es immer sehr lustig ist was Katzis so anstellen können. Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Shampoo Posts. Ich wasche meistens mit Seife, aber wenn es mal schnell gehen soll, halt doch auch mal mit Shampoo. Allerdings sind meine Haare mit Shampoo immer sehr schnell nicht mehr frisch :-( (im Gegensatz zu Seife). Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne und ruhige Adventszeit!

    LG Melanie

    • Wuscheline
      30. November 2014

      Ich danke dir! :)

  2. anitaswelt
    30. November 2014

    Schön wieder von Dir zu lesen, liebe Wuscheline! Ich habe Dich und Deine Posts sehr vermisst und mir gefällt der neue Setup sehr. Als bekennende Katzenliebhaberin freue ich mich auf Bilder und Berichte zu den beiden supersüssen Fellnasen :)

    Es ist nicht gut, wenn einen der Blog stresst, darum mach bitte nur das, was für Dich stimmt! Ich denke, dass Du da auf einem guten Weg bist und ich finde es super, wenn Du den Blog entsprechend anpasst. Ich freue mich auf alle Fälle auf Deine Blogposts!

    Einen kleinen Input hätte ich noch. Du hast ja viele Produkte insbesondere rund um Mineral Make Up ausprobiert und da würde ich mich riesig über [Was wurde aus…] Posts freuen. Also solche, bei denen Du die Produkte nach einer gewissen Zeit wiederaufnimmst und berichtest, was aus ihnen geworden ist. Bist Du immer noch so begeistert? Oder nutzt Du sie nicht mehr? Wurden sie zu Alltagshelden oder gar zu Favoriten?

    • Wuscheline
      30. November 2014

      Das ist auch eine gute Idee! Teilweise kommt das dann sicher auch bei den Aufgebraucht-Posts zur Sprache. Aber manches braucht man ja auch gar nicht erst auf…
      Ich werde aber auch bald mal wieder hier im Blog Dinge “anbieten” und weitergeben, die ich nicht (mehr) nutze, dann wird das auch klar. ;-)

  3. Karin | Kosmetik natürlich
    30. November 2014

    Schön dass du wieder online kommst! Deine Schampo-Beiträge werden sicher toll, denn du hast ja den Vergleich, wie es zur Haarseife ist. Mit diesem Hintergrund freue ich mich sehr auf diese Beiträge!

    Katzen und Yoga, das passt hierher, Katzen sind einfach süß!

  4. H. V
    30. November 2014

    Oh, die kleinen Fellnasen sind ja putzig. Als Katzenliebhaberin freue ich mich immer über Katzenbilder. Yoga ist echt ein schöner Sport, ich würd mich freuen, wenn du darüber schreiben würdest.

    Liebe Grüße

    • Wuscheline
      30. November 2014

      Ja, putzig auf alle Fälle. Schön, dass die Themen bei dir gut ankommen! :)

  5. Lenja
    30. November 2014

    Ich schließe mich den anderen an: schön wieder von dir zu lesen! Hab dich schon vermisst und es ist schön zu hören, dass es dir besser geht. Die 2 Katzen sind ja süß und ich weiß aus eigener Neuerfahrung: sie bereichern sehr das Leben und Wohnen. Freue mich schon auf mehr Fotos und Geschichten deiner Katzenkinder :)
    Toll das du mit Yoga angefangen hast und du hast recht: sich selber Stress machen wegen termingerechter Blogposts ist unnötiger Stress. Vorallem wöchentlich! Mein Private Post mache ich auch nur wenn es sich zeitlich ausgeht und wehre mich da gegen Eigenstress.
    Ganz liebe Grüße!!

    • Wuscheline
      30. November 2014

      Ja, das muss wirklich nicht sein, dass man durch den Blog noch zusätzlich Stress hat, das ist irgendwie widersinnig…

  6. Gwen
    30. November 2014

    Liebe Wuscheline,

    Schön von dir zu lesen :-) ich freue mich schon auf allerlei Katzenfotos, Yoga Inspiration und Deine Shampoo Erfahrungen. Hab einen schönen ersten Advent!

    LG Gwen

    • Wuscheline
      30. November 2014

      Ich danke dir! :)

  7. Heike
    30. November 2014

    Eigentlich wurde alles gesagt, aber ich mag mich anschließen und hier auch einen Kommentar stehen lassen. Damit du siehst, dass ich das alles super finde. :) Das tut einem immer so gut, wenn man sich zu etwas aufrafft, eine Veränderung vollzieht und man bekommt positives Feedback. :)
    In diesem Sinne:
    bin gespannt
    und viele Grüße!
    Heike

    • Wuscheline
      30. November 2014

      Ich danke dir, das ist wirklich lieb! :-*
      Und ja, der Zuspruch hier tut mir wirklich gut! :)

  8. diealex
    30. November 2014

    Wie schön, wieder von Dir zu lesen. Ich bin schon gespannt, was da kommt und wünsche Dir, dass Du nicht den Spaß am Bloggen verlierst!
    Viele Grüße und einen schönen 1. Advent,
    die Alex

    • Wuscheline
      1. Dezember 2014

      Danke. :)

  9. Arinaga
    1. Dezember 2014

    Liebe Wuscheline,
    wie schön, dass Du wieder “da” bist!

    Ich freue mich sehr darüber, habe ich doch u.a. durch Dich viele tolle Tips für die Haarpflege und sonstiges bekommen.

    Noch toller, dass Du nun a uch mehr über Shampoos berichten wirst, ich komme nämlich trotz Deiner tollen Tips und Tricks mit der Seifenwäsche nicht wirklich klar (einmal toll, dann fünfmal grauslich – das kann’s ja auch nicht sein und schon gar nicht morgens um halb fünf)…

    Außerdem liebe ich Katzen *gg* und Yoga auch…

    Ich freue mich richtig darauf, wieder öfters bei Dir reinzuschauen.
    Hoffentlich findest Du die für Dich richtige Balance zwischen Blog und dem “Leben da draußen” so dass es statt Stress nur Freude macht!

    Alles Liebe
    Arinaga

    • Wuscheline
      1. Dezember 2014

      Schön, dass ich es manchem auch mit Shampoo-Erfahrungen recht mache. Und dir scheinen ja alle Neuerungen zu gefallen, fein! :)

  10. Elina
    1. Dezember 2014

    Hört sich gut durchdacht an, die Umstellung! Und.. ach, die zwei kleinen Munchkins sind ja aus Zucker! Über die zwei Süßen les’ ich natürlich auch immer gern was! Außerdem ist es das Internet, da kommen Katzen doch immer gut an. ;)

    Elina
    Miss Blue Eyes

    • Wuscheline
      1. Dezember 2014

      Ja, da hast du natürlich recht. ;)

  11. Valandriel Vanyar
    1. Dezember 2014

    Schön, wieder von dir zu lesen!!! =)
    Sich vom Blog stressen lassen muss nicht sein – lieber individuell bloggen, wie man Lust und Zeit hat, das erhält die Freude am bloggen ;)

    Katzenpostings werden mich nicht interesssieren, doch dein Vergleich Shampoo vs. Seife würde mich sehr interessieren. Das hin und her bei Seifenwäsche frustiert mich auch sehr, aber tut meinen Haaren an sich mehr gut, als Shampoo…

    LG

    • Wuscheline
      1. Dezember 2014

      Ich habe echt das Gefühl, dass es meinen Haaren mit den milden Shampoos, die ich verwende, besser geht als mit Seife. Knirschige Spitzen hatte ich seit der Umstellung z.B. gar nicht mehr…

  12. Peh
    1. Dezember 2014

    Ich finde Deinen Blog einfach sympathisch, egal worüber Du berichtest – und auf Updates von den beiden süßen Fellnasen freue ich mich jetzt schon. Wie schön, dass die zwei bei Euch eingezogen sind, das sind ja zwei ganz Hübsche.
    Mir tut Yoga auch sehr gut und ich freue mich für Dich, dass Du etwas gefunden hast, was Dir Spass macht und beim entspannen hilft.
    Dass nicht mehr ganz soviele Produkt Reviews kommen, ist für mich gar nicht so schlecht, ich muss auch erstmal aufbrauchen. (Ich laß mich doch so schnell anfixen. ;) )
    Ein mildes Shampoo, das mir unheimlich gefällt ist das von Belmar. Davon brauche ich aber zugegeben immer etwas mehr, bis ich das Gefühl habe, dass meine Kopfhaut richtig sauber ist.

    Liebe Grüße

    • Wuscheline
      1. Dezember 2014

      Oh, ein “Fan” egal was ich tue! Sowas kann ich immer brauchen! :*
      Und das Shampoo von Belmar kenne ich noch gar nicht. Wer fixt hier jetzt wen an, hmmmm??? :D

      • Peh
        2. Dezember 2014

        … ich doch nicht… ;)

  13. Ginni
    2. Dezember 2014

    Oh wie schön, ich wünsche Euch so viel Freude mit Euren neuen Mitbewohnern!
    Ich finde es auch super wichtig, dass man sich nicht unter Druck setzen lässt von irgendwelchen Serien-Posts oder generell dem Bloggen. Spaß soll es doch machen und das tut es dann ja kaum noch, wenn man ständig den Zwang verspürt, unbedingt bloggen zu müssen!

    • Wuscheline
      2. Dezember 2014

      Du bist übrigens beträchtlich (Mit-)Schuld daran, dass ich mit Yoga angefangen habe! :D Also danke dafür! :)

  14. Petra
    5. Dezember 2014

    Und sie wachsen und wachsen…
    Schön wieder von dir zu lesen. Habe deine Posts tatsächlich vermißt. Ich möchte sie doch sehen, die popolangen Haare.
    Bloggen soll Spaß bringen und entspannen. Ich freue mich auf deine Erfahrungen mit Yoga und über Berichte von den Kätzchen.
    LG Petra

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.