Angeknöpft …ähm… -geknüpft

Ich bin wieder da! Nach drei wunderbaren Wochen Urlaub in Südfrankreich bin ich also wieder daheim. Und knüpfe hier wieder ans Blogleben und Bloggen an. Das Wortspiel habe ich mir ausgedacht, weil ich Haarschmuck aus dem Urlaub mitgebracht habe: Knöpfe. Damit kann ich meinen Dutt quasi anknöpfen.

Knöpfe 1

Diese kleinen, verzierten Haarnadeln mit den Knöpfen dran stammen von Bijoux Manoel und ich habe sie mir ins Ferienhaus nach Frankreich bestellt, um so Versandkosten zu sparen.

Bei meinen handelt es sich um kleine “Petite Epingles“, die es im Dreierset gibt. Da ich schon als Kind wahnsinnig gerne mit Knöpfen gespielt habe (konnte ich stundenlang tun), mussten es die Mini-Forken mit Knöpfen dran sein.

Knöpfe 2

Interessiert bin ich auch an den Efeublättern mit Salamander, aber ich wollte doch erst ausprobieren, wie die Dinger halten, da sie ja doch recht kurz sind. Ich muss aber sagen, dass schon mit zweien davon der Dutt fest sitzt, mit dreien hält alles ganz tadellos. Hier sehr ihr irgendwas zwischen einem Cinnamon und einem Beebutt-Bun, irgendwie geht das bei mir immer ineinander über…

Knöpfe 3

Die großen, einzelnen Forken von Bijoux Manoel gefallen mir zwar sehr gut, aber sie sind (glaube ich) vor allem für eine Banane (French Twist) gedacht und gemacht und die trage ich ja nie.

Ähnliche Haarnadeln bzw. kleine Forken bietet übrigens auch Elemiah Delecto an, hier habe ich aber noch nie etwas bestellt. Die Sterne finde ich aber sehr toll…

So, in den nächsten Tagen werden dann mal die Urlaubsfotos durchforstet, was ich hier so zeigen will, außerdem habe ich ganz oft die Haare gewaschen (muss nach dem Baden im Meer einfach sein) und ziemlich viel aufgebraucht.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.