Kämme und Bürsten – die fünf Unentbehrlichen!

Das hier wird so eine Art positiver “Was wurde aus”-Artikel. Das heißt, ich stelle euch hier keine neuen Sachen vor (da habe ich aber bald noch was für euch!), sondern nur das, was sich für mich bewährt hat. Denn ich habe ja schon viele Bürsten und Kämme ausprobiert. Übrig geblieben sind inzwischen fünf – sehr unterschiedliche – Lieblinge, ohne die ich nicht mehr sein mag und die ich nie mehr hergebe! ;-)

Buersten und Kaemme

Mehr

Zwei neue Bürsten: eine Holzbürste und die Shampoobürste von ebelin

Seit einiger Zeit benutze ich zwei Bürsten, die eigentlich unspektakulär sind, die ich aber dennoch heiß und innig liebe. Tatsächlich sind sie momentan zu meiner einzigen Entwirrhilfe mutiert, wobei ich die Shampoobürste nur beim Haarewaschen benutze. Für trockenes Haar – also täglich ca. zwei bis vier Mal – benutze ich gerade ausschließlich meine neue Holzbürste, die ich seit Ende November besitze:

Holzbuerste

Sie ist aus banalem Ahornholz und eigentlich recht günstig. Dafür ist sie sehr groß, hat viele Holzstifte und ist auch vom “Futter” her ziemlich fest, so dass man die Kopfhaut damit gut massieren kann. “Schuld” an meinem Kauf ist übrigens diese Dame hier, die ich über Owl night long entdeckt habe: Holistichabits heißt ihr Youtube-Channel. Und schaut euch diese Haare an, da kann wirklich JEDER neidisch werden! ;-)

Mehr