Kokos-Seide soft aus Steffis Hexenküche – Haarseife Nr.8

Den ersten Mai habe ich also zum Haarewaschen genutzt und das hat sich gelohnt – so schöne weiche Kuschelhaare hatte ich noch selten! Meine Wahl ist diesmal wieder auf eine Seife aus Steffis Hexenküche gefallen, die „Kokos-Seide soft“ mit 7% Überfettung, wobei ich die Version ohne Duftstoffe getestet habe.

Kokos-Seide2

Nach der Wäsche mit der Shampooseife Kokos-Seide soft aus Steffis Hexenküche

INCI: Olivenöl extra, BIO-Kokosmilch, Traubenkernöl, Babassubutter, Jojobaöl, Avocadoöl unraff. grün aus kbA, Mangobutter, Rizinusöl, Seide

Kein Kokosöl, obwohl man das bei dem Namen vermuten könnte, das bezieht sich aber auf die Kokosmilch! Wie gesagt ohne Duft, die beduftete habe ich aber auch hier und ich weiß jetzt schon, dass ich sie lieben werde, der Duft ist nämlich großartig! :-) Die ohne Duft habe ich aber einfach schon länger, sie ist also besser gelagert und deshalb habe ich sie eben als erste getestet. Steffi bezeichnet die Seife selbst als sehr reichhaltig und ich denke, das ist sie auch – genau richtig für meine Locken.

Vorgehen: erstmal nasse Haare einseifen, mit reichlich Wasser geht das auch schon ziemlich gut, ausgespült. Dann die bewährte Prewash-Haarkur ins Haar, eine gute Stunde einwirken lassen, wieder mit Seife gewaschen und über die Schaumberge gefreut, ausgespült. Saure Rinse mit 3,5 EL Apfelessig auf einen guten Liter gefiltertes Wasser, ausgespült, Rahua-Spülung, ausgespült, nochmal einen Liter gefiltertes Wasser mit 1 EL Himbeeressig, das dringelassen. Diesmal hatte ich vergessen Tee zu kochen. ;-) Bisschen geploppt, kein Leave-In oder LOC, wäre auch nicht nötig gewesen. Ab morgen verwende ich dann die Schokokoko-Haarcreme von Heymountain.

Ergebnis: sehr, sehr weiche Flauschehaare bis in die Spitzen, auch die scheinen diesmal echt zufrieden mit mir bzw. der Seife zu sein! Unglaublich schöner Glanz! Wirklich ganz, ganz toll! Die Locken kommen mir ein bisschen weniger vor, dafür mehr Volumen, die Haare sind insgesamt vielleicht ein bisschen plustriger, das stört mich aber nicht, wenn sie dafür sooo schön weich und gepflegt sind! Das könnte wirklich eine meiner Lieblingsseifen werden, denn die Pflege scheint zu stimmen. Wunderbar! :-)

Vielleicht liegt das mit den weniger definierten Locken auch an der fehlenden Tee-Rinse, ich glaube, die bündelt nochmal ein bisschen. Das werde ich nochmal testen. Aber egal, ich bin glücklich!

2 Kommentare

  1. Amelie
    9. Mai 2013

    Sehr hübsches Haarergebnis. Ich hab auch vor demnächst bei Steffis Hexenküche zu bestellen. Da du auch Locken hast, kannst du mir doch sicher einen Tipp zu ihren Haarseifen geben, oder? Hast du auch so mit trockener Kopfhaut zu kämpfen? Wenn ich morgens und abends nicht regelmäßig mit meiner Wildsau bürsten würde, hätte ich immer mit Schuppen zu kämpfen. Hast du einen Tipp für mich in Sachen Haarseifen? :) würd mich über deine Antwort freuen! Lieber Gruß!

    • Wuscheline
      9. Mai 2013

      Ich habe schon irgendwie trockene Kopfhaut, aber keine Schuppen. Wildsau ist gaar nichts für mich, aber Holzbürstenmassage taugt mir recht gut.
      Wenn du trockenes Haar hast (+Kopfhaut) sollte die Kokos-Seide soft oder die Bier-Ei ganz gut für dich sein, denke ich. Sehr gute Ergebnisse haben viele auch mit der Bachblüten-Seife („Reines Gewissen“), die ich aber noch nicht getestet habe, da schreiben auch einige, dass die Kopfhaut sehr gut darauf reagiert.
      Dann gibt es bei Steffi auch noch Schwefelseife oder andere für empfindliche Köpfe, mit denen ich mich aber nicht auskenne. Am besten kontaktierst du Steffi einfach mal und fragst nach, sie ist wirklich sehr nett und hilft dir ganz bestimmt gerne weiter!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.