Biobox Beauty&Care im Oktober – Verwöhnbox

Die Biobox Beauty and Care im Oktober hatte das Motto „Verwöhnen“. Nun ja. In vielen anderen Blogs ist die Box diesen Monat (nach einem tollen August) nicht so gut weggekommen. Wirklich begeistert war ich jetzt auch nicht. Aber beim Öffnen des Päckchens habe ich mich gefühlt wie an Weihnachten. :-) Und die meisten Produkte kann ich irgendwie gebrauchen. Naja, zwei von sechs eher nicht…

Biobox Oktober 2013

Inhalt der Biobox Beauty&Care im Oktober 2013

Cattier Paris – Heilerde Dusche Sport 2in1: ähm, ich benutze ja ohnehin nur noch Seife. Heilerde ist an sich ja eine gute Idee. Aber ein Duschgel mit SLS in der Biobox? Finde ich wirklich nicht so toll. Habe ich an den Liebsten gegeben, der das Duschgel okay findet, etwas dickflüssig und ziemlich minzig. :-)

Love Me Green – Tagescreme: Die ist ja teuer, hört mal! Kleines Tübchen… Tagsüber benutze ich ja eher eine BB-Cream, also passt das nicht 100% zu mir, außer eventuell tagsüber darunter, wenn es jetzt kälter wird. Ich habe die Creme aber schon getestet, für die Nacht und an Tagen, an denen ich nicht aus dem Haus bin. Sie riecht ziemlich stark und mir etwas zu süß und gummibärchenmäßig, der Geruch verfliegt aber bald. Ansonsten vertrage ich sie immerhin. Meine Haut verschlechtert sich nicht, wird aber auch nicht besser. Zu meinem Hauttyp passt sie nicht ideal, aber okay… Irgendwie werde ich sie als Nachtcreme aufbrauchen oder für den Hals…

Lavera – Concealer medium: Tja, medium, darüber ist schon viel geschimpft worden und ich kann mich dem eigentlich nur anschließen. Beim Testen habe ich aber festgestellt, dass der Farbton mit herbstlicher Restbräune doch gar nicht sooo verkehrt ist. Ich bin wohl gar nicht so blass, wie ich manchmal denke. ;-) In ein paar Wochen kann ich den Concealer aber sicher nicht mehr verwenden. Und für Augenringe benutze ich ohnehin eher einen helleren Farbton, weil mich das wacher wirken lässt… Nächsten Sommer werde ich es wohl nochmal versuchen…

Maharishi Ayurveda – Zahncreme: Ist okay. Farbe und Geschmack sind vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber da bin ich experimentierfreudig. Meine Zahncremes müssen nicht blau sein und nach gequirltem Schlumpf schmecken. Bei der Farbe (mittelbraun) dieser Zahnpasta kommt man wirklich erst ins Grübeln, aber die Zahncreme putzt wirklich sehr sauber und macht auch einen guten Geschmack im Mund. Sie schmeckt stark minzig und kräuterig. Werde ich auf Reisen mitnehmen und aufbrauchen.

Dudu Osun – schwarze Seife: Ach ja, eine alte Bekannte, die hatte ich ja schon. Aber nicht in so klein. Ist die süüüß! :-D Ich mag die schwarze Seife ja sehr und kann sie sowohl für den Körper als auch fürs Gesicht empfehlen. Ich empfinde sie als ziemlich rückfettend, der Schaum ist schön dick und viel und sie wirkt Unreinheiten tatsächlich auch eher entgegen. Die kleine Version finde ich total putzig und werde sie auch auf Reisen mitnehmen, dafür ist sie perfekt. Irgendwann muss ich noch überlegen, ob ich sie für die Haare teste, das habe ich mich bisher nicht getraut…

Wilms Pinus Vital – Handcreme: Kann man immer brauchen. Das kleine Tübchen ist gleich in meine Tasche gewandert. Der Geruch – naja, wenn man Heymountain gewohnt ist, ist der nur mittelmäßig, nicht allzu intensiv. Erst jetzt habe ich gelesen, dass da Kiefernholzextrakt drin ist, das passt auch zum Geruch. Nicht nach dem klassischen Kiefern-Sprudelbad, sondern eben sehr holzig-würzig.Die Pflege ist auch passabel, aber nicht herausragend. Sehr interessante Zutat, würde ich nicht (nach)kaufen, kommt aber schon irgendwie weg.

Fazit

Naja. Durchaus durchmischt. Duschgel und Concealer sind eigentlich nichts für mich. Tagescreme und Handcreme sind okay, aber auch nicht zwingend. Die Zahncreme ist interessant. Die schwarze Seife finde ich nett, hatte ich aber schon. Alles in allem ist das für so eine Box okay, aber nicht wirklich erfolgreich. Mal die nächste abwarten…

Nachtrag

Als Nachtrag zur August- und Zusatz-Biobox muss ich noch erwähnen, dass ich den Lakshmi Lippenpflegestift Transparent wirklich sehr gerne nutze. Die Konsistenz ist sehr angenehm, der Geruch stört mich nicht und die Pflege ist wirklich sehr gut, da der Stift eine Schicht (nicht sichtbar, aber fühlbar) hinterlässt, welche die Lippen irgendwie dauerhaft schützt und feucht hält. Mag ich!

Auch mit dem Dr.Hauschka Kajal Eyeliner black habe ich mich noch mehr als erwartet angefreundet und trage ihn – obwohl er schwarz ist – ziemlich gerne. Durch dieses irgendwie weiche Schwarz und das Verwischen ist er auch für hellere Typen wie mich sehr gut tragbar. Und er passt halt einfach immer.

Und auf einen Konjac Sponge will ich eigentlich nie wieder verzichten, das ist wirklich ein tolles Teil! Der überrascht mich positiv und nachhaltig. Ich benutze ihn zu fast jeder Gesichtswäsche und er macht extrem weiche Haut, ohne dass ich irgendein Kratzen oder etwas Peelingmäßiges spüre. Er säubert die Haut wirklich ganz schonend, fördert die Durchblutung und „peelt“ nur gaaanz leicht. Meiner Meinung nach wirkt er tatsächlich feuchtigkeitsspendend und sogar gegen Unreinheiten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.