Beeriger Farbkick gegen den Winter: Henna Strawberry von Chagrin Valley und eine Garnier-Kur mit Cranberries

Henna Strawberry Chagrin Valley

Der Winter kündigt sich hier endgültig an und dem muss man doch was entgegen setzen: einen Farbkick für meine rötlichen Haare. Davon abgesehen hatte ich diesmal keine Zeit für eine Prewash-Kur und wollte gleichzeitig am nächsten Tag offen tragen. Also habe ich neben einer pflegenden Seife (die Seifen von Chagrin Valley sind ja anscheinend alle so 8-9% überfettet) nach der Wäsche eine in Frankreich gekaufte silikonfreie Kur von Garnier Ultra Doux verwendet: Argan-Öl und Cranberry, eigentlich für colorierte Haare gedacht.

Nachdem ich mir aber die “Henna Strawberry”-Seife ausgesucht hatte, schadet so eine Kur für gefärbtes Haar (habe ich ja nicht) auch nicht. Außerdem braucht coloriertes Haar viel Pflege und meine Haare ja auch. Gleichzeitig habe ich die Wäsche unter das Thema “Beeren” gestellt. Ja, ich weiß, Strawberry bezeichnet eine Haarfarbe (hellrot) und hat eigentlich nichts mit Erdbeeren zu tun, in der Seife sind natürlich auch keine drin. Trotzdem sind Erdbeeren und Cranberries rot und meine Haare sollten das ja auch werden. ;-) Die Inhaltsstoffe der Seife sind:

INCI: Saponified oils of babassu, sunflower, coconut, castor, organic palm; water; organically grown henna; organic coconut milk; Cassia obovata, organic chamomile; rosemary oil extract

Vor der Wäsche habe ich zum Schutz nur 10 Tropfen Wildrosen-Gesichtsöl von Alverde in die Spitzen getan und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Dann habe ich gleich gebürstet und gewaschen. Die Seife hat sehr leicht und sehr gut geschäumt, der Schaum blieb schön stabil, alles bestens. Trotzdem habe ich 2 Mal eingeschäumt, damit überhaupt etwas vom Henna an meine Haare kommt. Bei der kurzen Kontaktzeit kann man eh nicht viel erwarten. Das zweite Mal hat es wahnsinnig geschäumt, die Haare fühlten sich sehr sauber und leicht klettig an.

Das ist wiedermal eine typische Seife, die wirklich nur mit saurer Rinse funktioniert. Kaum hatte ich die (siehe hier) über die Haare gekippt, waren die Haare sofort weich und seidig. :-) Die saure Rinse habe ich wieder ausgespült, die Haare ein kleines bisschen im Microfaser-Handtuch trockener gedrückt und dann die Garnier-Spülung sorgfältig und großzügig verteilt. Dabei habe ich auch mit dem Magic Star durchgekämmt. Badehaube drüber und damit tatsächlich eine halbe Stunde unter die Wärmehaube. Ehrlich gesagt eher, weil ich es so gemütlich fand, als weil ich dachte, dass das bei einer KK-Kur so viel bringt… ;-)

Garnier Ultra Doux Argan Cranberry

Garnier Ultra Doux Arganöl und Cranberry

Der Duft der Kur ist cremig-süßlich-fruchtig, aber nicht zu aufdringlich oder künstlich, ich finde ihn sehr angenehm. Nach dem Ausspülen hatte ich wirklich ganz, ganz weiche und seidige Haare, sie haben sich nass ganz wunderbar glitschig angefühlt. Drauf kam dann noch meine Teerinse, in die ich diesmal neben dem “Erdbärigen Tee” vom dm auch noch einen Beutel Rooibos mit Erdbeer-Sahne gemischt hatte. Mjamm!

Ich habe zwei Tropfen Serum von i like green in die Spitzen gegeben und eine kleine Menge des KCCC im Haar verteilt, dann noch weiter im Baumwoll-T-Shirt geknetet und eine halbe Stunde geploppt. Dann offen Lufttrocknen.

Henna Strawberry Chagrin Valley

nach Henna Strawberry von Chagrin Valley

Ergebnis

Okay, aber nicht überwältigend. Schöner Glanz, aber nicht übermäßig. Bisschen Frizz. Aber sehr, sehr kuschlig-weiche Haare und schön definierte Locken. Insgesamt bin ich zufrieden, aber nicht begeistert.

Von einer Intensivierung meines Rottons kann ich eigentlich nichts erkennen, aber das habe ich auch nicht erwartet. Die Bilder sind wieder mit Blitz entstanden, die Haarfarbe ist also wirklich verfälscht! Ich hätte ja gerne so rote Haare wie auf dem oberen Bild, habe ich aber nicht. :-)

Klar ist jedenfalls, dass ich passend zum Beerenthema in den nächsten Tagen die “My trouble with me is you” Haarkreme von Heymountain mit Erdbeerduft verwenden werde. :-)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.