Haargenau – Haarseife von Duftwolke07 und eine Garnier-Kur mit Aloe Vera und Sheabutter

IMG_9766_1b

Nach der Haarwäsche mit Duftwolkes Seife

Diesmal konnte ich mich ganz schwer entscheiden, welche Seife ich nehmen soll und so hat mein Liebster gemeint, dass ich am 6. Januar eine Seife mit 6% Überfettung nehmen solle. Zusammen mit meinem Vorhaben, euch in nächster Zeit neue Seifenhersteller, die ich noch nicht getestet habe, vorzustellen bzw. auch kleinere Seifenhersteller, hat mich das zu der Haarseife von Duftwolke 07 geführt.

Duftwolke 07 verkauft seine Seifen auf Ebay, hat aber gerade keine dort im Angebot (eventuell kann man aber per Mail Kontakt aufnehmen). Testen wollte ich Duftwolke07, weil Fairypet mit anderen Duftwolke-Seifen (Shampooseife mit Hanföl, 80% Avocadoöl) sehr schöne Ergebnisse erzielt hat. Als ich bei Duftwolke mal angefragt hatte, gab es genau diese Seifen nicht und irgendwie war ich dann unentschlossen. Aber aus dem letzten Seifenwanderpaket des LHN habe ich mir eben eine Probe der Haarseife “Haargenau” mit 6% Überfettung ausgesucht.

INCI: Orbignya Oleifera Seed Oil (Babassuöl), Olea Europaea Oil (Olivenöl), Cocos nucifera oil (Kokosöl), Cannabis sativa seed oil (Hanföl), persea gratissima seed oil (Avocadoöl), Bytospermium parkii butter (Sheabutter), ricinus communis oil (Rizinusöl)

Prewash

Die Prewash-Kur habe ich diesmal extrem “knapp” gehalten, ich habe sozusagen nur das OC der LOC-Methode gemacht. ;-) Also einfach Haaröl (ilikegreen Serum und das Triple Moon Haaröl von NightBlooming, das ich inzwischen nachbestellt habe) und Haarkreme (Heymountain) abends in die Haare und über Nacht im Zopf einwirken lassen.

Wäsche und Kur

Vormittags habe ich dann 2x mit der Haargenau-Haarseife gewaschen und mit meiner sauren Rinse nachgespült. Die Seife hat ganz wunderbar geschäumt, der Geruch ist nur sehr dezent, eigentlich nur seifig, sie ist ja auch unbeduftet. Nach der Rinse haben sich die Haare schon schön gepflegt angefühlt.

Nachdem ich es aber nicht lassen kann, habe ich noch eine Kur von Garnier Ultra Doux testen müssen, die ich mir aus Frankreich habe mitbringen lassen, diesmal eine mit Aloe Vera und Sheabutter, wieder ohne Silikone (und Parabene), versteht sich…

Garnier Ultra Doux Maske

Garnier Ultra Doux Aloe Vera und Sheabutter Haarmaske

Diese Kur kam nach der Rinse in die ganz leicht im Mikrofaserhandtuch ausgedrückten Haare und durfte eine halbe Stunde unterm Handtuchturban einwirken. Dann habe ich ausgespült und meine rote Teerinse ins Haar gegeben. Fertig.

Trocknen

Kurz durchgekämmt (ging sehr gut!), 4 Tropfen ilikegreen Serum in die Spitzen, kurz geploppt, lufttrocknen lassen.

IMG_9769_1b

Nach “Haargenau” von Duftwolke07

Ergebnis

Während des Trocknens kamen mir die Haare ein wenig klebrig-belegt vor, was wohl an der KK-Maske lag. Das Gefühl ist dann aber vergangen und hat schönes, weiches Haar hinterlassen. Die Locken kommen (auch ohne Gel) recht schön raus, Frizz ist halt wie immer, aber vom Glanz her bin ich mit der Seife wirklich sehr zufrieden! Die Haare sind gepflegt und glänzend und lassen sich auch gut entwirren.

Tolle Seife von Duftwolke07, falls es die anderen mal wieder gibt (v.a. 80% Avocado reizt mich!), werde ich wahrscheinlich zuschlagen. Bei den KK-Masken von Garnier habe ich irgendwie immer ein etwas schlechtes Gewissen. ;-) Aber schöne Haare machen sie schon…. Werde mir noch überlegen müssen, wie ich damit umgehe…

2 Kommentare

  1. Petra
    7. Januar 2014

    Die Pracht nähert sich ja “gefährlich” der Taille. Beneidenswert!

    • Wuscheline
      7. Januar 2014

      Das habe ich bei dem Foto auch gedacht, aber ich denke (leider), das liegt vor allem an dem Kleid, bei dem die Taille sehr hoch angesetzt ist…. Ein bisschen habe ich noch… ;-)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.