Haarwäschen im November 2015

Nur drei Wäschen und nur zwei Mal davon mit Foto, besonders fleißig war ich im November nicht. ;-) Dafür habe ich ein Mal glattgeföhnt (große Ausnahme) und mal wieder eine neue Längenmessung gemacht!

9.11.15

8. November 2015

Pre wash: 2 Eigelb, 5 EL Öl, 2 EL Aloe Vera Gel, 5 EL Condi, 1 EL Rosenwasser, 1 EL Wasser, 3 EL Kokosmilch
Wäsche: Rahua Shampoo + Rahua Conditioner
Leave-In: Rahua-Condi

Schlechtes Winter-Licht lässt den Frizz stärker rauskommen, so extrem kam es mir selbst aber nicht vor. Die Haare haben sich schön weich angefühlt. Außerdem ist das Bild erst am Tag nach der Wäsche entstanden und wenn ich ein Mal auf meinen Locken geschlafen habe, dann sind sie halt schon nicht mehr so schön.

Witzig ist, dass ich hier zum allerersten Mal den Rahua-Condi auch als Leave-In verwendet habe, wie es ja aber auch auf der Flasche steht. Ich fand das okay, kann man machen, aber andere Leave-Ins mag ich lieber. Eigentlich ist das natürlich sehr praktisch, vor allem unterwegs. Der Condi pflegt jedenfalls auch als Leave-In gut, an meinen Locken hat er wahrscheinlich nichts verändert. Dufttechnisch gefällt mir das gut und zusammen mit dem Monoi Sandelholz Öl als Körperpflege habe ich schön holzig geduftet. :)

9.11.15 2

17. November 2015

Prewash: Aloe Vera Gel (Aubrey Organics) und DeNovo Créme fondant, über Nacht einwirken lassen
Wäsche: Weleda Hafer Shampoo + Weleda Hafer Kur (nochmal etwas länger einwirken lassen)
kühle Rinse
Leave-In: Garnier Ultra Doux Mango + Tiaré

Da ich offen tragen wollte, gab es mal wieder ein silikonhaltiges Leave-In; kein Foto

26.11.15 1

26. November 2015

Wäsche: Babylove Duschbad als Shampoo; Dove Oil Care Nährpflege 1 Minute Kur-Spülung
Leave-In: Garnier Ultra Doux Avocado und Sheabutter

Hier hatte ich nicht viel Zeit, wollte aber quasi schnell saubere und offen tragbare Haare haben. Deshalb habe ich auch seit Ewigkeiten mal wieder geföhnt und eher probiert die Haare glattzuföhnen. Funktioniert bei mir nur so mittelgut, gibt halt wahnsinnig viel Volumen… Hier habe ich die Haare mal ein bisschen “gezähmt”:

26.11.15 2

Und das habe ich dann gleich zum Anlass genommen, mal zu messen! Glatt gezogen habe ich eine Haarlänge von 93-95 cm nach SSS erreicht! Wenn ich sie etwas ziehe, dann sieht man, dass sie schon deutlich über die Hosentaschen drüber und tatsächlich bei sowas wie Steißlänge (Tailbone length / Coccyx) angekommen sind! :)

26.11.15 3

4 Kommentare

  1. Rabenschwinge
    19. Dezember 2015

    Die Steißbeinlänge hab ich bei Dir bei schon fast vermutet Wuscheline. Herzlichen Glückwunsch dazu!

    Deine Locken brauchen doch viel Länge und ich bin gespannt, wann Du diese Länge optisch erreicht hast.

    Liebe Grüße,
    Schwinge

    • Wuscheline
      6. Januar 2016

      Ja, das ist halt einer der Nachteile von Locken und Wellen, aber was soll’s… :)

  2. Valandriel Vanyar
    20. Dezember 2015

    Zur Länge habe ich ja auf Twitter schon was geschrieben ;) Glückwunsch!
    Ich finde optisch deine Haar ungeföhnt übrigens viel schöner! Ich föhne auch nur alle Jubeljahre mal, dieses Jahr vllt. 2x und bereue es jedes Mal hinterher. Meine Haare werden dabei irgendwie so trocken-strohig :-/

    • Wuscheline
      6. Januar 2016

      Bei mir sehen sie durchs Föhnen auf jeden Fall (noch) trockener aus, weil sie ja auch so aufgeplustert sind. Aber mal zum Längemessen kann man es schon machen, zwei Mal im Jahr oder so… ;-)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.