Aufgebraucht im Februar 2016

Diesmal habe ich wirklich nur wenig aufbrauchen können. Aber das finde ich auch nicht schlimm, denn ich habe schon einiges Ungeliebtes in den letzten Monaten “platt gemacht”. Und es gibt einige Produkte, die so gut wie leer geworden sind, sodass ich im März sicher wieder mehr Müll haben werde.

Haarpflege

1. Haarpflege

I like green – Smoothing Serum für die Haare: Das war eines meiner ersten teureren Haaröle bzw. Ölmischungen für die Haare. Dieses hier ist relativ leicht, also auch für feinere Haare einen Versuch als Leave-In wert. Der sehr dezente, leicht fruchtig-blumige Duft hat mir auch gefallen. Meine Haare mochten die im Quinoa-Extrakt enthaltenen Proteine allerdings nicht immer oder nur in Maßen. Aufgebraucht habe ich 2/3 als Leave-In und etwa 1/3 als Ölkur (vor allem für die Kopfhaut) vor der Wäsche.

INCI

Arachis Hypogaea Oil (Erdnussöl)*, Olea europaea Oil (Olivenöl)*, Helianthus Annuus Seed Oil (Sonnenblumenöl)*, Simmondsia Chinensis Oil (Jojobaöl)*, Persea Gratissima Oil (Avocadoöl)*, Vitis Vinifera Seed Oil (Traubenkernöl)*, Chenopodium Quinoa Seed Extract (Quinoa-Extrakt), Caprylic/Capric Triglyceride (Neutralöl), Bambusa Vulgaris Shoot Extract (Bambus-Extrakt), Phytosterole (Basisöl), Myristyl Lactate (Basisöl), Linoleic Acid (Linolsäure)

Weleda – Hafer Aufbaukur: Ach ja, Weleda. Irgendwie sind die mir sympathisch, aber irgendwie verstehe ich ihre alten Rezepturen mit diesen hohen Alkoholmengen nicht! Trotzdem habe ich diese Kur gemocht (ich habe sie mir ja sogar nachgekauft). Man riecht den Alkohol regelrecht raus, bilde ich mir ein. Für eine mittlere Einwirkzeit oder zum Untermischen in einer Pre Wash Kur finde ich das Produkt aber trotzdem einigermaßen geeignet, ich meine jedenfalls, dass es mir schon schöne Haare gemacht hat.

INCI

Water (Aqua), Cetearyl Alcohol, Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Glyceryl Stearate, Behenyl Alcohol, Avena Sativa (Oat) Extract, Isoamyl Laurate, PCA Glyceryl Oleate, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Hippophae Rhamnoides Oil, Chondrus Crispus (Carrageenan) Extract, Viola Tricolor Extract, Xanthan Gum, Citric Acid, Arginine, Hydrolyzed Wheat Protein, Fragrance (Parfum)*, Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Coumarin*. *from natural essential oils

Aloe Vera Gel von Behawe: Ich kaufe immer mal wieder Aloe bei Behawe oder das von Aubrey Organics. Das Gel kommt in verschiedene Haarkuren oder ich verwende es vermischt mit etwas Öl als Leave-In. Außerdem fülle ich 1/2 Aloe Gel 1/2 Rosenwasser auch gerne in ein Sprühfläschchen und feuchte damit manchmal meine Haare (Längen) an, vor allem wenn ich LOC mache.

INCI

Aloe Barbadensis Gel, Sodium Benzoate, Citric Acid, Potassium Sorbate

Heymountain – Conditioning Cream (Proben): Wurden in Pre Wash Kuren gemischt. Einzeln sind mir die Conditioner von Heymountain bei meinem Mengenbedarf inzwischen zu teuer.

Körperpflege

2. Körperpflege

Wieder habe ich es nur zwei Mal in die Badewanne geschafft. :( Das muss sich im März dringend ändern, schon weil ich noch ein paar explizit winterliche Badezusätze aufbrauchen muss.

Balea – Golden Glamour Badesalz: Mochte ich nicht so besonders. Das versprochene Patchouli habe ich leider gar nicht rausgerochen und dieses Badesalz habe ich eher als austrocknend empfunden. Schade.

INCI

MARIS SAL, PARFUM, SODIUM METHYL OLEOYL TAURATE, SILICA, ORBIGNYA OLEIFERA (BABASSU) SEED OIL, PASSIFLORA INCARNATA EXTRACT, ALCOHOL, AQUA, MICA, TITANIUM DIOXIDE, CI 47005, CI 16255, LINALOOL, BENZYL SALICYLATE, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, CITRONELLOL, LIMONENE.

Tetesept – Wintermärchen (Granatapfel + Nelke): Diesen Badezusatz habe ich dafür sogar schon zum zweiten Mal verwendet, weil ich die Mischung aus würzig und fruchtig richtig gelungen finde. Glitzer dürften sie meinetwegen weglassen, aber nun gut…

INCI

MARIS SAL, DISODIUM LAURYL SULFOSUCCINATE, MAGNESIUM CARBONATE, THEOBROMA CACAO SEED BUTTER, PARFUM, LECITHIN, MICA, EUGENIA CARYOPHYLLUS BUD OIL, PUNICA GRANATUM FRUIT JUICE, MALTODEXTRIN, LAURETH-3, SODIUM SULFATE, COUMARIN, EUGENOL, LIMONENE, CI 16035, CI 17200, CI 77491, CI 77891

Naturativ Cuddling Sugar Body Scrub: Das war in meiner Blogger BIOTY Box und ich habe es tatsächlich sehr schnell und gern aufgebraucht. Ein weicher Kuschelduft und ein relativ sanftes Peeling für den Körper. Die Pflege ist hier tatsächlich sehr spürbar, man hat nach der Anwendung einen angenehmen Film auf der Haut und muss wirklich nicht mehr eincremen!

INCI

Sucrose, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Decyl Cocoate, Butyrospermum Parkii , Cera Alba, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glyceryl Stearate, Olive (Olea Europaea) Oil, Hydrogenated Vegetable Oil, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Hydrogenated Vegetable Oil, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Parfum, Tocopherol (mixed), Beta-Sitosterol, Squalene, Citral, D-Limonene, Linalool

Paula’s Choice Resist Hand Cream mit SPF 30: Leider gibt es diese Creme nicht mehr. Ich habe sie gerne verwendet und würde sie wahrscheinlich sogar nachkaufen, wenn es sie noch gäbe, denn ich bin fest entschlossen, in Zukunft auch auf den Händen möglichst oft Lichtschutzfaktor aufzutragen. Ausgewichen bin ich jetzt auf die Neutrogena Anti-Aging Hand Cream, die immerhin einen LSF von 25 hat, bei uns aber leider nicht erhältlich ist (aber immerhin über amazon). Als Alternative gibt es noch die Visibly Renew von Neutrogena, wobei die halt nur noch LSF 20 hat…

Dr. Hauschka Schlehenblüten Pflegeöl (Probe): Wie gesagt bin ich kein Hauschka-Fan, aber dieses Öl war auch in meiner Blogger BIOTY Box und mit Öl kann man ja sowieso nicht so viel falsch machen (außer den Duftstoffen, die mich am Körper aber nicht stören). Ich habe es mit seinem würzigen Duft tatsächlich überraschend gerne gehabt! Doch, habe wenig dran auszusetzen.

INCI

Helianthus Annuus Seed Oil, Prunus Spinosa Flower Extract, Betula Alba Leaf Extract, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Hypericum Perforatum Flower/Leaf/Stem Extract, Lecithin, Parfum*, Linalool*, Limonene*, Geraniol*, Citronellol*, Citral*, Coumarin*, Farnesol*, Eugenol*

Heymountain – Jazzee Blue Coldcream (Probe): Habe ich für die Pfötchen als Nachtcreme verwendet, da ist so eine Coldcream schön reichhaltig und duftet gut. Kaufen würde ich sie nicht mehr.

Gesichtspflege

3. Gesichtspflege und Zubehör

Hier war es diesen Monat echt wenig. Aber genau hier gibt es auch 3-4 Produkte, die ich in den nächsten Tagen wahrscheinlich leer haben werde…

Diadermine – Lift+ Soforteffekt Kapseln: Für die habe ich ja letzten Monat schon “Werbung” gemacht. Ich benutze sie morgens hin und wieder als Abwechslung zum dunkelblauen Serum von Paula’s Choice, denn beide Produkte enthalten Vitamin C. Diese Kapseln sind in der Drogerie erhältlich und ich mag das Hautgefühl danach wirklich sehr. Schon nachgekauft.

INCI

Cyclomethicone, Polysilicone-11, Dimethicone, Ascorbic Acid, Methyl Methacrylate/Glycol Dimethacrylate Crosspolymer, C12-15 Alkyl Benzoate, Tocopheryl Acetate, BHT, Glycyrrhiza Glabra Root Extract

Real Techniques – Miracle Complexion Make-up Schwamm: Von diesem Teilchen war ich erst begeistert, weil weich und toller Make-up-Auftrag, wunderbar. Allerdings sieht mein Schwämmchen nach 1,5 Monaten Benutzung eben so aus, wie ihr es hier seht. Heißt: ich hatte dauernd orange Schwamm-Krümel im Gesicht. Nach 6 Wochen Benutzung! Entweder habe ich ein Montagsmodell erwischt oder ich weiß auch nicht. Die Eier von Ebelin sind zwar nicht so flauschig, dafür halten sie aber vergleichsweise ewig, eines kam sogar schon unbeschadet aus der Waschmaschine wieder.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.