Aufgebraucht im Mai 2016

Herrje, in letzter Zeit war das mit dem Bloggen wiedermal schwierig, leider zu viel Stress in der Arbeit. Auf Instagram war ich dafür ziemlich aktiv… Und geleert habe ich auch so einiges im Mai, diesmal ist besonders viel Gesichtspflege zusammengekommen. Schon lustig manchmal, wie plötzlich alles gleichzeitig leer wird… Bei mir waren es hier besonders viele Seren.

Gesichtspflege Seren

1. Gesichtspflege: Seren

Olaz Regenerist Night Renewal Elixir: Große Liebe und schon das zweite Fläschchen, das ích leere. Ich benutze dieses Serum mit 8-10% AHA, also ein chemisches Peeling, fast jeden Abend (zusammen mit BHA von Paula) und möchte eigentlich in meiner Abendroutine nicht darauf verzichten. Allerdings wird es irgendwie immer schwerer zu bekommen… Ein Fläschchen habe ich noch da und gerade angebrochen.

Paula’s Choice Clinical 1% Retinol Treatment: Meine erste Flasche von dieser Lotion mit dieser hohen Retinol-Konzentration ist leer gegangen und die zweite hatte ich schon während der Shopping-Week bestellt. Allerdings muss ich mal sehen, wie es mit mir und diesem Retinol-Produkt weitergeht, denn in den letzten Wochen war die Haut um meine Augen etwas empfindlich und gerötet (obwohl ich das hier natürlich nicht direkt auftrage!) und ich bringe das mit Retinol in Zusammenhang. Deshalb setze ich gerade ein wenig aus und sehe dann mal, ob ich nicht doch wieder zu niedrigeren Konzentrationen greife und die 1% nur ab und zu (1-2x pro Woche) einsetze.

Sebamed Pflegegel unreine Haut: Auch große Liebe, da es keine reizenden Stoffe enthält und wunderbar Feuchtigkeit spendet! Gerade benutze ich stattdessen das Balea Aqua Serum, aber das Sebamed Gel wird sicher bald mal wieder bei mir einziehen.

Diadermine Lift+ Kapseln: Schon ziemlich oft nachgekauft, sie enthalten Vitamin C und ich benutze sie morgens gern unter der Sonnencreme, noch häufiger aber das hier folgende dunkelblaue Serum von Paula.

Paula’s Choice Resist Super Antioxidant Serum: Mit Vitamin C und deshalb mein Liebling in der Morgenroutine. Diese Probengröße war irgendwann umsonst bei einer Bestellung dabei, natürlich habe ich auch die Vollgröße bei mir. :)

Paula’s Choice Redness Relief Serum: Nachdem meine Haut so gereizt war, habe ich mir Proben von diesem Serum bestellt, die Vollgröße ist ohnehin gerade nicht lieferbar. Ich habe das Serum zwei Mal verwendet, war aber nur mäßig beeindruckt, viel getan hat es bei mir irgendwie nicht. Also auch nicht spürbar beruhigt… Meine Haut hat es allerdings regelrecht aufgesaugt, das schon. 7 Beutelchen habe ich noch, mal sehen.

Rival de Loop Vital Augen-Kapseln: Mal auf einer kurzen Reise ausprobiert, aber ich kann noch nicht so viel dazu sagen. Aber definitiv besser als die Augenkapseln von Balea.

Gesichtspflege sonstiges

2. Gesichtspflege: Sonstiges

Rival de Loop Pflegendes Gesichtswasser: Meine zweite und letzte Flasche von diesem reizfreien Gesichtswasser, das zum allgemeinen Bedauern verschlimmbessert wurde und so also nicht mehr erhältlich ist. Danach (ich habe noch einen Rest in eine kleinere Flasche umgefüllt) muss ich wohl auf das Gesichtswasser von Balea med umsteigen, das ich noch nicht getestet habe.

Paula’s Choice Clinical Instant Calm Redness Relief: Wie gesagt war meine Haut ja etwas gereizt in letzter Zeit und so habe ich diesen Toner kurzerhand in eine Sprühflasche umgefüllt und statt meiner anderen Toner benutzt. Eigentlich hatte ich ihn nämlich für nach der Rasur unter den Armen gedacht, wo er sehr beruhigend wirkt. Aber auch im Gesicht macht er sich echt gut und ich habe ihn tatsächlich als beruhigend für die Haut empfunden! Das Produkt wurde jetzt von den beiden Calm-Tonern für unterschiedliche Hauttypen abgelöst, davon habe ich auch Pröbchen hier.

Paula’s Choice Redness Relief Moisturizer (Normal&Dry Skin): Auch aus oben genannten Gründen ein paar Proben davon bestellt (vom Normal&Oily auch), kann aber nicht so viel dazu sagen. Okay, denke ich, aber eigentlich nur die Moisture-Boost-Creme (die ich ja in Vollgröße habe) ohne Niacinamide. Und die schätze ich ja eigentlich…

Alverde Augenbrauengel in Blond: Habe die Übersicht verloren, wie viele davon ich schon geleert habe, viele jedenfalls. Und ein neues davon ist auch schon wieder im Einsatz, benutze ich so gut wie täglich.

Avéne Cleanance Sonnencreme mit LSF 50: Die habe ich im letzten Sommerurlaub direkt in Frankreich gekauft, wo sie deutlich günstiger war als hier. Leider ist sie etwas (wenn auch reizfrei) parfümiert, was ich inzwischen im Gesicht nicht mehr besonders leiden kann. Trotzdem eine ordentliche Creme, die tatsächlich eher matt wird, am Anfang aber ein wenig weißelt. Besonders angenehm fand ich den Pumpspender, das könnten ruhig mehr Cremes haben! Ich habe sie immer vermischt mit der Sunsense Anti-Aging Matte Sonnencreme verwendet, also je 0,6 gr auf der Feinwaage, denn diese war mir etwas zu dunkel getönt und etwas zu fettig. In der Kombination haben die beiden Cremes wirklich sehr gut funktioniert, auch wenn das so natürlich schon etwas unpraktisch ist…

Körperpflege

3. Körperpflege

Neutrogena Deep Moisture Bodylotion parfümfrei: Reizfreie und reichhaltige Körperpflege, ja warum nicht? Am Körper vertrage und mag ich schon gerne etwas Duft, aber manchmal riechen ja auch die Haare nach irgendwas oder so und dann ist es ganz gut, etwas Geruchsneutrales zu haben. Die Bodylotion habe ich gern gemocht und kaufe ich evtl. auch mal nach.

Heymountain „I know how the Rabbit runs“ Badebombe: Hatte ich mal als Goodie dabei und ich habe sie echt gemocht, toller blumiger Duft. Pflege habe ich nicht erwartet. Übrigens habe ich diesmal halbiert und tatsächlich reicht das Ding wunderbar für zwei Vollbäder.

Kneipp Badekristalle Glückliche Auszeit: Ach ja, netter Duft! Rotes Badewasser finde ich ja etwas gewöhnungsbedürftig, aber nun ja. Ich habe die gleiche Sorte auch als Ölbad da und insgesamt wollte ich ja eher zu Ölbädern wechseln…

Haarpflege

4. Haarpflege

DeNovo Oleo Silk: Nur in Frankreich erhältlich, wo ich mir es hinbestellt hatte, weil meine französischen Haarblogger-Kolleginnen so davon schwärmten. Ich konnte das leider nicht ganz nachvollziehen. Der Duft ist angenehm nach Vanille und dem enthaltenen Sesamöl, allerdings hat es meine Spitzen (wie viele Trockenöle oder wie Kokosöl) eher knirschig und trocken statt geschmeidig gemacht. Vielleicht liegt’s auch am enthaltenen Macadamia- Öl, das meine Haare auch nicht so mögen? Den Rest habe ich jetzt in eine selbstgepanschte Haaröl-Mischung gegeben, die ich als Pre Wash Kur benutzen will, da wird das nicht so ins Gewicht fallen. Schade.

Black Castor Oil: Obwohl es so heißt, ist es klar und höchstens gaaaanz leicht hellbraun. Rizinusöl gehört ja zu meinen liebsten Ölen in der Haarpflege, ich mische es in Kuren, Pre wash Ölmischungen und benutze es zur Kopfhautpflege. Ob das „Black castor“ Öl nun wirklich besser ist als andere Rizinusöle? Ich weiß es nicht, bezweifle es aber…

Garnier Ultra Doux Spülung mit Aloe Vera und Sheabutter: Eine der silikonfreien Spülungen von Garnier, die es leider nicht in Deutschland gibt. Diese hier mag ich davon allerdings am wenigsten, weil ich den Duft einfach nicht leiden kann. Ansonsten entwirrt es recht schön und pflegt auch, aber eher durchschnittlich, würde ich sagen. Schaut euch lieber nach dem Avocado& Shea Condi oder dem mit Mango&Tiaré um, die pflegen beide noch besser und riechen auch gut! :) Diese KK-Spülungen benutze ich jedenfalls besonders gerne für CO-Wäschen.

Heymountain Probe Conditioner: Kam in eine meiner Kuren rein. Was fängt man denn mit so einer winzigen Menge an? Ist wohl eher eine Geruchsprobe…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.