Sahnig-schokoladige Pflege mit den Pflegebuttern von Finigrana

Jaja, Herbst = windiger und kälter = trockenere Haut = mehr Pflegebedürfnis = mehr Kuschelbedürfnis und so weiter, ist ja nichts Neues. Aber ist jedes Jahr wieder so. Während ich im Sommer gerne leichte Lotionen oder auch mal ein duftiges Kokosöl verwende, muss es im Herbst und Winter irgendwie “nahrhafter” für die Haut werden, die Düfte kuschliger, die Konsistenzen sahniger. Und da kommen mir die Pflegebuttern von Finigrana / Treibholz, die ich vor einiger Zeit zugeschickt bekommen habe, gerade recht.

finigrana-1

Eine der kleinen Dosen hatte ich schonmal in einer BioBox und euch dann davon berichtet, als ich sie aufgebraucht hatte. Da war ich durchaus angetan und habe auch überlegt, mir das Shea-Kakaobutter-Pflegeset mal zuzulegen. Als ich gefragt wurde, was ich gerne testen würde, stand das also an erster Stelle. Zusätzlich haben mich der Nagelhaut-Balm und die Oliven-Creme gleich angelacht! Und einen tollen Mondkalender habe ich auch noch bekommen! <3 Für alle Seifenbenutzer: Finigrana hat auch eine große Auswahl vor allem an Aleppo-Seifen und auch einige Haarseifen! Wessen Haare Kokosöl mögen, der sollte sich auch mal den Haar-Balm ansehen! Aber kommen wir zu den Pflegebuttern.

finigrana-3

Was mir an den Buttern insgesamt total gefällt: sie enthalten nur ganz, ganz wenig. 1-4 verschiedene Ölen bzw. Pflanzenbuttern in Bio-Qualität und sonst gar nichts. Kein Alkohol, keine Duftstoffe, keine Konservierungsstoffe, keine sonstigen Zusatzstoffe. Darauf kann verzichtet werden, weil die Produkte eben kein Wasser enthalten, die Fette sich also einige Zeit selbst konservieren. Ideal für empfindliche Haut und super-pflegend. Keine Duftstoffe finde ich am Körper manchmal ja fast etwas schade, zumindest bei meinem Favoriten aus den vier Pflegebuttern kann ich aber gut drauf verzichten.

kakaobutter-balm

Mein Liebling ist der Kakao-Butter-Balm, der neben Kakaobutter etwas Jojoba- und Erdmandelöl enthält und damit weniger fest als reine Kakaobutter ist. Aber er riecht! Und zwar ganz wunderbar sanft nach Schokolade! Von Finigrana wird der Balm vor allem zur Pflege von Händen und Füßen (und anderen trockenen Hautstellen) empfohlen, bei mir kann der ganze Körper aber was davon abhaben. Die festen Balms schmelzen alle bei Körperkontakt und lassen sich anschließend wie ein Öl verteilen. Und dann bin ich in eine leicht schokoladige Duftwolke gehüllt, wahrscheinlich nur für mich wahrnehmbar, da der Duft nur ganz sanft ist, aber dennoch… Extrem reichhaltige Pflege und Kakao-Duft, was will man mehr!

Etwas weniger nach Kakao riecht trotz des Namens die Sheakolade, die aus vier Fetten besteht: Sheabutter, Kakaobutter, Jojobaöl und Erdmandelöl. Sie ist noch geschmeidiger und vielleicht eine Idee weniger reichhaltig, aber immer noch für trockene Haut (und die Lippen) geeignet, gerne am ganzen Körper einsetzbar. Zur reinen Sheabutter braucht man eigentlich nicht mehr viel zu sagen, oder? Sheabutter ist ein Alleskönner, man kann sie für den Körper, trockene Stellen, Hände, Füße, Lippen und auch für die Haare verwenden. Und über eine Sheabutter in guter Qualität kann man also mehr als erfreut sein.

finigrana-4

Das Produkt, das ich vor 2 Jahren schonmal getestet hatte, war die Karité-Creme Soft und der Name ist hier Programm. Sie ist deutlich weniger fest als ihre buttrigen Geschwister, die Sheabutter wird hier durch das enthaltene Jojobaöl besonders geschmeidig (Karité=Shea). Und auch diese Creme ist universell einsetzbar, man kann sie auch fürs Gesicht (habe ich nicht getestet) oder den Augenbereich verwenden. Oder halt überall sonst. :)

oliven-creme-soft

Mein zweiter Favorit ist aber die Oliven-Creme Soft, denn auch hier nehme ich einen leichten, natürlichen Duft wahr, etwas würzig, ein bisschen wie Olivenbaumblätter. Hier kommt zur allgegenwärtigen Sheabutter eben noch Olivenöl, was mir einfach grundsätzlich schon sympathisch ist. Und für mich passt die Creme auch gut in den Sommer, wenn man da mal eine Extraportion Pflege braucht.

nagelhautbalm

Sofort adoptiert habe ich auch den Nagelhaut-Balm, der schon eine Weile auf meinem Nachttisch steht und fast jeden Abend zum Einsatz kommt. Hier ist das Beste seiner Geschwister enthalten, nämlich Sheabutter, Kakaobutter, Olivenöl, Jojobaöl und Erdmandelöl. Damit ist er extrem reichhaltig und extrem ergiebig und sorgt für geschmeidigere Nagelhaut, die weniger leicht reißt etc.

Mir wurde übrigens verraten, dass es bald zwei weitere Körperbuttern geben wird, ich bin jedenfalls schon gespannt, was sich Finigrana da ausgedacht hat. Angesichts der Qualität kann aber gar nicht viel schiefgehen. Das Konzept von Finigrana ist ja einfach an sich überzeugend. Und Preis-Leistung ist hier auch völlig in Ordnung, bei anderen Cremes zahle ich ja quasi noch das Wasser mit, das diese enthalten, hier ist das nicht der Fall. Gerade sensible Häutchen dürften bei den Pflegebuttern auf jeden Fall fündig werden, ich kann das Set nur empfehlen, vielleicht auch als Geschenk?

finigrana-2

Einen absoluten Pluspunkt finde ich auch die Vielseitigkeit der Produkte, denn wenn man ehrlich ist, braucht man eigentlich gar keine extra Hand- und Fuß- und Körper- und Nagel- und Lippen- und Haarcreme (na ja, Letzteres vielleicht schon ;-) ), eine reichhaltige Pflegebutter tut es für alle Bereiche. Und im Urlaub hat man so auch schon Platz gespart. Einen schönen, gepflegten Herbst wünsche ich! :)

2 Kommentare

  1. strawberrymouse
    23. Oktober 2016

    Ich hatte mir nach der kleinen Dose aus der Box, auch das 4er Set gekauft und mag es total gern.

    • Wuscheline
      23. Oktober 2016

      Hihi, da haben wir wohl denselben Geschmack. :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.