Beutelthierchen und Reisekosmetik

Bald geht meine erste Reise los, am Donnerstag ist unser Flug nach Westkanada. Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, dann schaut auf dem Blog www.beutelthierchen.de vorbei. Man kann uns auch auf Bloglovin’ folgen und auf Instagram wird es dann Reisefotos geben. Dafür wird es hier auf Wuscheline sicher sehr (oder ganz) ruhig sein, bis ich Mitte/Ende Oktober wieder da bin.

Da das hier ja trotz allem ein Beauty-Blog ist, möchte ich euch erzählen, was ich nun an Kosmetika für die Reise ausgewählt habe, nämlich das (für mich) wirklich Notwendige. Der Rucksack darf nur so viel wiegen, dass ich ihn noch tragen kann (also unter 20 kg) und Platz habe ich sowieso nicht so viel. Was muss also dennoch als Reisekosmetik mit auf die gut sechswöchige Tour durch Westkanada?

1. Körper- und Haarpflege

Hier bin ich wirklich ganz minimalistisch und genieße, dass ich mir die Haare abrasiert habe.

  • Urtekram Baby All Over Wash: Dusch-Shampoo für Haut und Haar und zwischendrin auch mal das Gesicht
  • Pocket-Rasierer + Wechselklingen
  • Finigrana Erdmandelcreme soft als Körper-, Fuß- und Handcreme und vielleicht auch mal zur Kopfhaut-/Haarpflege
  • Brustwarzensalbe für trockene Stellen, Nagelhaut, Haare, Lippenpflege am Abend…
  • Wolkenseifen-Deoroller: finde ich für unterwegs praktischer als die Deocremes, die Roller enthalten etwas Alkohol, ich vertrage sie aber gut und sie wirken bei mir super. Die Wirkung basiert auch auf Natron wie bei den Cremes.
  • Menstasse von Lunette (ich benutze die Dinger schon seit 10 Jahren ausschließlich, auf Reisen besonders praktisch)
  • MultiGyn ActiGel: schleppe ich auf Reisen immer mit, auch wenn ich es nicht so oft verwende. Wenn aber doch irgendwas zwickt oder gar ein Pilz im Anmarsch ist (Stress, Hitze, öffentliche Toiletten…), dann hilft das Wunder!
  • Handseife und Sonnencreme für den Körper werden erst vor Ort gekauft, ebenso Mückenspray (und Bärenspray by the way ;-) )

Für die Haare kommt sonst tatsächlich nichts mit, keine Spülung/Kur, kein Öl, kein Leave-In, kein Kamm, keine Bürste, kein extra Handtuch, kein Kopfkissenbezug oder sonstwas, Haarschmuck sowieso nicht. Tatsächlich nehme ich 2 SLAPs mit (mit denen ich früher beim Schlafen die Haare geschützt habe), trage sie aber wohl nur tagsüber bei Kälte. :)

2. Gesichtspflege

Hier gibt es einfach einige Basics für mich, auf die ich nicht verzichten kann, weil meine Haut eben ein wenig problematisch ist und bleibt. Das würde ich mir auch manchmal reduzierter wünschen, aber nun gut. Meine Auswahl tendiert sehr zu Paula’s Choice, aber das sind eben meine Favoriten, die immer funktionieren.

3. Dekorative Kosmetik

Hier nehme ich wirklich nur das Allernötigste mit, denn den Bären ist mein Aussehen schließlich egal. Aber ich selber sollte natürlich auch nicht unbedingt erschrecken, wenn ich in den Spiegel schaue.

  • Abdeckstift von Manhattan in 76/Sand, mein All-time Favourite
  • das passende Kompaktpuder von Manhattan, auch das habe ich schon als Jugendliche benutzt, dazu ein zweites Puderpad zum Wechseln (mal sehen, ob/wie ich die Dinger zwischendurch wasche)
  • 1x Lip2Cheek von rms, falls mich doch mal die Sehnsucht nach Farbe auf Wangen und Lippen überkommt, wahrscheinlich nehme ich deshalb das knallrote beloved mit.

Auf Wimperntusche verzichte ich komplett, vielleicht färbe ich mir vorher nochmal die Wimpern, mal sehen, das habe ich schon ein paar Mal gemacht und das klappt bei mir eigentlich ganz gut. Keine Lippenstifte, keine (Mineral) Foundation, kein Rouge, schon allein wegen der Pinsel, die ich mir sparen möchte.

So Selbstverständlichkeiten wie Zahnbürste/-pasta, Nagelschere etc. kommen noch dazu, aber das ist ganz wenig. Jedenfalls passt alles in meinen Kulturbeutel und damit bin ich doch sehr zufrieden. :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.