Winterfrisuren | Haarbande

Heute habe ich einfach Lust zu bloggen und mache noch spontan mit beim Haarbande-Thema “Winterfrisuren”, auch wenn ich nicht viel Neues beizutragen habe. Vielleicht kennt der eine oder andere ja meine Tipps und/oder Fotos noch nicht. Und einen neuen Input habe ich tatsächlich…

Schnee 10

Bild vom Februar 2016

1. Offene Haare im Winter?

Von mir gab es dazu immer ein ganz klares “Nein”. Mit Schal, eventuell Kopfbedeckung, über dem Mantel oder darunter eingeklemmt – alles nichts für mich. Also mal fürs Foto, aber das reicht dann auch wieder. Meine langen Haare habe ich im Winter so gut wie ausschließlich im Dutt getragen, maximal im Flechtzopf.

Schnee 7

2. Calorimetrys

Calorimetrys oder kurz “Calos” sind eine superpraktische Sache für Frisuren im Winter. Es handelt sich quasi um Stirnbänder mit einem Knopf im Nacken. Dadurch wärmen sie die Ohren, man kann sie aber problemlos auf- und absetzen, ohne die Frisur zu zerstören. Ich hatte hier mal drüber geschrieben, aber das ist schon eine Weile her und die Shops gibt es alle nicht mehr. Aber schaut doch mal auf Etsy, da findet sich sicher was, zum Beispiel von der großartigen Kitty Fairycat.

SLAP 4

3. Mützen

Die Mützen, die sich für mich bewährt haben, sind die SLAPs – Satin Lined Caps, die die Haare nicht austrocknen und nicht zu sehr frizzig werden lassen. Sie sind so üppig, dass man auch einen Dutt (mit kurzem Haarschmuck) darunter verstauen kann. Man bekommt sie direkt bei der Firma Grace Eleyae oder hin und wieder auch über Amazon (hier, hier oder hier). Kitty hat übrigens auch haarschonend gefütterte Mützen im Angebot (die habe ich allerdings nicht getestet, die gab es “damals” noch nicht). Mein Artikel zu den SLAPs ist hier.

SLAP 2

4. Haarbänder

Neu in mein Sortiment gekommen sind einige Haarbänder, die ich euch bei Gelegenheit mal näher vorstelle. Sie sind nicht explizit für den Winter gedacht, aber man kann sie 1. sehr gut über die Ohren ziehen und sie können 2. als “Frisur” ganztägig getragen werden. Ich habe ein paar von Palmenkind, aber die sind mir aktuell etwas zu straff bzw. eng, gerade weil ich ja auch noch Brille trage. Meine momentanen Lieblinge sind von GetFabulous, die sind weicher und dehnbarer und man spürt sie kaum auf dem Kopf. Bei mir verrutschen sie trotzdem nicht oder kaum. Dafür sind sie allerdings ganz schön teuer. Na, schaut euch mal um und entscheidet selbst!

Schnee 5

Ansonsten möchte ich mich nochmal bei allen bedanken, die mir auf Instagram gut zugeredet haben, dass ich die Haare nicht doch wieder abschneiden soll. Aktuell nerven sie mich wieder sehr und ich tue mich schwer, die blöden Übergangslängen zu überstehen. Also brauche ich immer mal wieder Langhaarbilder zur Motivation. Und eure netten Worte schaden auch nicht! Tatsächlich habe ich mit den Haarbändern jetzt eine Lösung gefunden, die einigermaßen tragbar ist und mich die Durststrecke hoffentlich überwinden lässt… Danke euch für die Tipps und das Ermutigen!

Da meine Haarliebe also komplett wiederhergestellt ist, lege ich euch noch sehr den Oscar-Gewinner der Kategorie animierter Kurzfilm ans Herz. Titel: Hair love! Hoffentlich müsst ihr nicht ganz so viele Tränen verdrücken wie ich gerade…

Schaut auf alle Fälle bei der Haarbande vorbei für die weiteren Artikel, ansonsten lesen wir uns spätestens im März wieder, denn da geht es um “Minimalismus und Zero Waste”. Eine gute Zeit euch!

Winterfrisuren | Haarbande

 

Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Amazon-Partnerlinks.

1 Kommentar

  1. Rabiata
    14. Februar 2020

    Oh.. Das Video!
    Mir liefen jetzt auch die Tränen.

    Mein “Problem” mit Frisuren im Winter ist schlicht, dass ich keinen Haarschmuck unter Mützen oder Schals bekomme..
    IIch trage zu gerne ggroße Schals oder Tücher gleichzeitig um Kopf und Hals gewickelt. Das ist schön kuschelig, aber auch nicht optimal mit Haarschmuck. Muss mich mal informieren, wie Muslimas das lösen.
    So ein Calo ist dann noch die beste Lösung, wenn es nicht allzu kalt ist.
    Liebe Grüße
    Rabi

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.