Lieblingsfrisuren | Haarbande

Meine Lieblingsfrisuren ändern sich im Moment relativ häufig. Vieles geht noch nicht, einiges geht gerade so, ist aber noch nicht ideal, manches geht schon nicht mehr so gut. Aus einem einfachen Knubbeldutt mit Papanga sind meine Haare inzwischen zum Beispiel schon fast rausgewachsen, zu viel Masse und Gewicht kommt da schon zusammen, als dass es noch bequem ist und einigermaßen nett aussieht. Eigentlich finde ich das mit den Änderungen der Lieblingsfrisuren aber auch ganz okay, so wird es wenigstens nicht langweilig.

Festzustellen ist jedenfalls, dass ich aktuell meist wieder „Frisur“ trage, offen doch nur recht selten. Ich bin schon wieder bei einer Länge angekommen, wo mich die offenen Haare eher stören, im Weg sind, ich sie aber auch schonen will. Diesmal finde ich es aber nicht schlimm, wenn die Haare meist im Dutt verpackt sind – Buzzcut sieht „gleicher“ aus, selbst „immer Dutt“ ist da variabler, insofern… ;-)

1. Seitlicher Flechtzopf

Das ist eine der Frisuren, die ich auch früher und mit längeren Haaren schon gern getragen habe. Und seit sie wieder geht, trage ich sie auch recht häufig. Die Vorteile sind für mich: keine Kopfschmerzen, weil ich die Haare nicht straff wickeln oder dutten muss, trotzdem sind sie zusammen und aus dem Weg. Ich mag die Frisur sowohl für die Arbeit, als auch abends zum Anlehnen auf dem Sofa oder auch zum Yoga. Mir gefällt der Zopf seitlich besser als hinten und ich habe die Haare da auch irgendwie besser „unter Kontrolle“, klemme mir den Zopf nicht ein usw. Außerdem gehört dieser englische Zopf zu den Frisuren, die sehr schnell gemacht sind. Einen normalen französischen Zopf mag ich auch gern, aber der dauert halt schon länger…

2. Disc-Bun

Der Disc-Bun ist ein Dutt, der auch schon mit kürzeren Haaren mit Haarstab recht gut geht. Optisch finde ich den Disc-Bun sehr hübsch, aber man braucht einen Moment, bis man ihn richtig gewickelt hat, er ist etwas komplizierter als z.B. der LWB (siehe unten). Trotzdem bin ich total froh, dass ich meinen absoluten Lieblingshaarschmuck, Haarstäbe aus Acryl, endlich wieder tragen kann. Aktuell habe ich ja eigentlich ausschließlich Haarstäbe von Dragomira (kann ich nur weiterempfehlen!), davon aber schon wieder eine beträchtliche Farbauswahl. Und so ist der Disc-Bun mit Haarstab aktuell meine Standard- und durchaus auch Lieblingsfrisur (hier die Farbe Toffee, unten Toxic Pebble).

 

3. Der Lazy-Wrap-Bun

Der Lazy-Wrap-Bun (LWB) mit Haarstab ist meine Lieblingsfrisur „für immer und ewig“, der ist halt wirklich für Faule. Drei Handgriffe und der Dutt sitzt den ganzen Tag gut und sicher. Leider funktioniert das bei meiner Haarlänge noch nicht immer ganz zuverlässig, ich muss sehr straff wickeln und manchmal brauche ich auch zwei Versuche. Außerdem ist er halt echt noch „klein“, der LWB schummelt da gar keine Haarmasse dazu, optisch ist das noch nicht so der Burner. Hier findet ihr im Vergleich Bilder von meinem LWB mit mehr Haarlänge.

Ich bin jedenfalls hochzufrieden, dass der Dutt überhaupt schon wieder geht und trage ihn seitdem ab und zu. Da ich so straff wickle, bekomme ich davon manchmal Kopfschmerzen, aber mit mehr Haarlänge wird das besser. Ich denke, dass er bei mir nur deshalb schon „geht“, weil ich ihn halt mit längeren Haaren so oft gemacht und geübt habe. Ohne dieses „Training“ aus der letzten Langhaarphase würde ich ihn vermutlich noch nicht hinbekommen.

Lieblingsfrisuren | HaarbandeÜber das Banner oder den Link kommt ihr zur Haarbande und damit zu den Artikeln der anderen Haarbanditinnen zum Thema, schaut euch gern um! Im Januar machen wir in der Haarbande dann wieder einen Rückblick auf unser „Haarjahr“ 2021 mit Ausblick aufs nächste Jahr. Zu der Gelegenheit werde ich endlich mal wieder messen, wie lang meine Haare inzwischen geworden sind!

Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Amazon-Partnerlinks.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.