Haarfarbe und graue Haare | Haarbande

Zum Thema „Haarfarbe“ habe ich 2015 schonmal einen Artikel (mit vielen interessanten Bildern) geschrieben. Hauptergebnis dabei: meine Haare sind vorne, im Deckhaar und in den Spitzen deutlich heller, die Unterwolle ist dunkler. Das ist bei den meisten Leuten mehr oder weniger so. Außerdem kommt es bei meinem „Rotstich“ extrem aufs Licht an, wie sie wirken! Manchmal sehen sie rötlich aus, manchmal fast aschig. Ich mag das Rötliche auf manchen Bildern, aber es entspricht (leider) nicht ganz der Wahrheit! Wahrscheinlich habe ich einfach nur braune Haare, die in der Sonne rötlich leuchten. ;-) Auch okay.

Heute ist „Haarfarbe“ wieder ein Thema, diesmal in der Haarbande. Schreiben möchte ich diesmal aber eher über das Thema graue/weiße Haare, denn einerseits hat sich an meiner Haarfarbe nicht viel geändert, andererseits sind seit dem ersten Artikel fast 7 Jahre vergangen und es sind bei mir ein paar graue Haare dazugekommen. Wie also gehe ich mit meinen weißen Haaren um? Und wie will ich damit umgehen, wenn es mehr werden?

Nein, ich färbe nicht (meine letzte Färbung war irgendwann 2010, mit Henna, da habe ich dann meine Haare mal wieder abrasiert, seitdem gibt es höchstens Rinsen mit Früchtetee (aber auch das schon lange nicht mehr) und irgendwann habe ich einen kleinen Dip Dye mit Henna gemacht, davon ist aber natürlich auch schon lange nichts mehr übrig. Und ich habe auch nicht vor, wegen grauer Haare zu färben. Im Gegenteil, sozusagen. Ich nehme meine ersten grauen Haare an und ich freue mich darauf, wenn ich irgendwann ganz grau oder weiß sein werde. Ich habe kein Problem damit. Eigentlich ist damit alles zum Thema gesagt. :)

So sieht es momentan aus. Die Bilder sind im Schatten aufgenommen und damit ist der Rotstich minimal. Durch die Filzhaare ist der Glanz auch reduziert, der kommt aber irgendwann ein wenig zurück. Außerdem mischen sich schon einige weiße Haare rein, vor allem vorne an der Schläfe. „In echt“ und ohne Nahaufnahme fallen die bei meiner Naturhaarfarbe aber noch nicht extrem auf (bei richtig Dunkelhaarigen ist der Kontrast halt noch größer). Ist so, bleibt so bzw. wird immer mehr weiß werden.

Vorbilder für das Wachsenlassen grauer Haare findet man eine Menge, ich mag zum Beispiel Cloudeeyah sehr, wunderschöne Frau mit wundervollem Haar! Ich habe schon vor Jahren eine Pinnwand mit inspirierenden Frauen mit Silberhaar angelegt. Auf Insta gibt es eine richtige Community der Silversisters, ihr könnt auch einfach dem Hashtag silverstisters_de folgen. Falls ihr aktuell färbt, werdet ihr hier viele ermutigende Beispiele finden, um eure grauen Haare rauswachsen zu lassen. Und falls ihr nicht färbt und das auch nicht vorhabt, dann kann man sich einfach gegenseitig feiern. :)

Auch meine Wurzelhaare ändern nichts an meiner Einstellung zu dem Thema. Graue Locs können (meiner Meinung nach) sooo schön aussehen! <3

Schaut rüber zu den anderen Artikeln der Haarbande zum Thema Haarfarbe. Und lest hier im Juni mehr zu einer neuen, großartigen (Haarschmuck-) Kooperation.

Haarfarbe und graue Haare | Haarbande

 

Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Amazon-Partnerlinks.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.