Haarseife 24 – Avocodaschaf oder Butterbirne von Well-land

Es war mal wieder Haarwaschzeit gestern. Es ist und bleibt etwas stressig bei mir momentan und so habe ich leider keine Zeit für meine hier beschriebene Lieblings-Haarkur gehabt. Stattdessen habe ich ein bisschen mit Prewash-Sachen experimentiert. Nach der Dusche am Vorabend habe ich mich nämlich mit einem Pflegekonfekt von Waldfussel eingecremt. Zutaten sind vor allem Kakaobutter und Sheabutter. Und der Duft (Sandelholz & Patchouli) ist himmlisch! Also habe ich gedacht, dass das den Haaren auch nicht schadet (es steht tatsächlich auch dabei, dass man es zur Haarspitzenpflege verwenden kann) und habe den Rest des schmelzenden Konfekts in die Haarlängen geschmiert. Mjamm! Das durfte dann im Flechtzopf über Nacht einwirken.

Am Sonntag (gestern) habe ich dann gewaschen und mir eine pflegende Seife herausgesucht, nämlich Avocadoschaf bzw. Butterbirne von Well-land. Alle Well-land-Seifen sind mit Schafmilch und dadurch ist die Überfettung noch etwas höher, nämlich bei ca. 9%. Beim Avocado-Schaf steht zwar Kokosöl an erster Stelle, danach kommen aber Oliven- und Avocadoöl, zusätzlich ist eben Schafmilch und Avocado enthalten und die mit 9% wirklich recht hohe Überfettung pflegt dann wahrscheinlich auch genug, um das Kokosöl sozusagen auszugleichen.

INCI: Kokosöl, Olivenöl, Avocadoöl, Schafmilch, Sheabutter, Rapsöl, Avocado, Rizinusöl, Mischung äth. Öle und Duftöl (allergenfrei), Bienenwachs, Glycerin; Benzyl Benzoate, Amyl Cinnamal, Linalool

Hier musste ich tatsächlich 2 Mal einschäumen, das erste Mal hat sich die Seife gegen das Pflegekonfekt doch etwas schwer getan. Beim zweiten Mal hat es aber geschäumt wie sonst noch was und die Haare haben sauber gequietscht. Der Duft ist übrigens sehr, sehr gut, zitronig, lecker. Durch die saure Rinse sind die Haare ganz weich geworden, danach kam der Rahua-Conditioner zum Einsatz. Rote Teerinse, bisschen ausgedrückt, dann 3 Tropfen ilikegreen Serum und wieder der Kinky-Curly Curling Custard ins Haar, kurz geploppt, dann lufttrocknen lassen.

Ergebnis

avocadoschaf

AvocadoSchaf oder ButterBirne von Well-land

Schön! Weich, hübsch definierte Wellen und in den Längen beruhigter Frizz! Am Oberkopf ist er aber doch ziemlich stark vorhanden. Da muss ich entweder noch mit dem Auftragen des KCCC (Kinky Curly Curling Custard) üben oder es liegt doch am Kokosöl. Die Seife ist aber tatsächlich recht pflegend, denke ich. Und meine Haare mögen Avocado. :-) Außerdem glaube ich, dass der Kinky Curly Curling Custard auch nochmal zusätzlich zur Seife für Glanz sorgt, der ist nämlich wieder sehr schön.

Nachtrag: gaaanz glücklich bin ich irgendwie doch nicht. Der Frizz am Oberkopf ist doch recht stark und insgesamt wirkt das etwas zottelig. Naja, gekämmt, geduttet, gut ist’s… Habe das Kokosöl im Verdacht…

Laengenbild September

Längenbild September

Ach ja, es war wieder Zeit zu messen. Nachdem meine Haare am 15. Juli 65 cm lang waren, sind sie jetzt, zwei Monate später, knapp 68 cm lang. Das 1,5-cm-Wachstum pro Monat kommt also recht gut hin. Das bedeutet dann also, dass ich bis Weihnachten die 70cm auf jeden Fall geknackt haben sollte! Juhu! :-)

Rechts seht ihr übrigens mal ein ausschnittsweises Nacktfoto von mir. ;-) Naja, also eben nur mit (gut sitzendem und nicht durch Hochrutschen verfälschendem) BH, damit man sieht, dass die Haare auch gelockt gut über BSL drüber gehen. Langgezogen sind sie natürlich noch mal ein Stück länger.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.