Aufgebraucht im August und September 2015

Achtung, hier kommt ein Monsterpost. Nachdem ich über die Monatsgrenze August/September im Urlaub war, konnte ich gar nicht mehr so genau auseinanderhalten, was ich wann aufgebraucht hatte. Deshalb fasse ich hier beide Monate zusammen. Und da ist eben richtig viel leer geworden. Macht euch auf was gefasst! :D

Haarpflege Leave-In

1. Haarpflege: Leave-In

Hair Cream von Heymountain: Ich habe tatsächlich drei meiner Haarcremes leer bekommen! Where my Rosemary Goes und Amazone haben sowieso zu meinen Lieblingen gehört, weil sie etwas kräuterig bzw. Amazone blumig, aber nicht sehr aufdringlich riechen. Ich empfinde die Beduftung hier als deutlich gemäßigter und “neutraler” als bei den anderen Haarcremes. Insofern habe ich sie auch oft verwendet, weil sie einfach oft passen. Bei Woodstock ist das anders, der Duft hat bestimmt ebensoviele Verehrer wie Verächter. Patchouli ist eben nicht jedermanns Sache, aber ich habe den Duft sehr geliebt, nicht dauernd, aber eben immer wieder.

Paul Penders Defrizzing Balm: Eine Glycerinbombe mit sehr stark kräuterigem Duft, bei der ich eher froh bin, dass ich es aufgebraucht habe. Ist nicht wirklich schlecht, aber halt auch nicht wirklich nach meinem Geschmack…

Yarok Feed your Sunshine Serum: Ich habe es in diesem Sommer noch mehr lieben gelernt als letzten Sommer. Die Mischung aus Aloe Vera und verschiedenen Ölen hat meine Haare gut geschützt und weich gemacht. Besonders vor dem Baden im Meer habe ich es mir immer ins Haar gegeben, aber auch direkt nach der Haarwäsche. Der Geruch ist schon sehr intensiv, vielleicht sogar etwas “streng”, aber man gewöhnt sich daran und die Wirkung überzeugt mich wirklich! Viel besser als reines Öl! Ich habe für den nächsten Sommer schon ein neues Fläschchen bestellt. :)

Haarpflege Conditioner

2. Haarpflege: Conditioner

Boah, das ist eine Menge! Das liegt vor allem daran, dass ich im Sommer oft die Haare gewaschen und oft CO-Wäschen gemacht habe und da brauche ich einfach immer wahnsinnig viel Condi… Anderes war fast leer und es wurde wirklich nur noch der letzte Rest aufgebraucht.

Biofficina Toscana Maschera Balsamica ristrutturante: Gehörte als Abschluss der Haarwäsche (also nach dem Shampoo) zu meinen Lieblingen im mittleren Preissegment. Für den Sommer mag ich den Condi besonders, weil er sehr minzig ist. Allerdings irgendwie schon zu minzig (zumindest auf der Kopfhaut), was schon leicht irritierend wirken könnte, sicher nichts für empfindliche Häutchen. Die Wirkung fand ich auch recht gut, aber es ist leider doch einiges an Alkohol enthalten. :( Über einen Nachkauf denke ich noch nach…

Belmar Haarspülung (Probe): Die habe ich im Urlaub einmal als CO ausprobieren wollen und bin gescheitert. Die Spülung ist so flüssig, dass ich die Hälfte erstmal daneben geleert habe. Der Rest hat dann nicht mehr gereicht… Und der Geruch ist schon sehr krautig, fast bitter. Werde ich sicher nicht nachkaufen.

Ecowell Hair Conditioner: Auch hier stört mich der enthaltene Alkohol. Nachdem das Produkt hier ohnehin nicht leicht zu bekommen ist, werde ich es mir nicht nachkaufen. Der Duft und die Wirkung waren okay, aber nicht überwältigend und ich habe es zur CO-Wäsche aufgebraucht.

Balea Oil Repair Spülung: Das ist natürlich KK, aber für CO-Wäschen benutze ich das ganz gerne mal. Hier fand ich alles sehr angenehm, Geruch und Wirkung ebenso wie das Preisleistungsverhältnis. Die Haare sind danach seidig-weich. Erstmal habe ich die Beautyful Long Spülung von Balea nachgekauft, aber eventuell nehme ich auch mal wieder die Oil Repair.

Naturaline Pflegespülung aus der Schweiz (coop): Die hat mich nicht ganz überzeugt, weil sie für meine Haare nach der Shampoowäsche zu wenig pflegend war. Deshalb habe ich sie auch für CO aufgebraucht. Wird nicht nachgekauft.

Bioearth Balsamo rigenerante: Habe ich gemocht. Fruchtiger Duft, ordentliche Pflegewirkung. Aufgebraucht habe ich es vor allem als Bestandteil meiner Pre Wash Kuren. Genau das Produkt gibt es anscheinend aber nicht mehr.

Bjobj Hafer Haarmaske: Habe ich als Pre Wash Kur (auch alleine, ohne weitere Produkte), wie sie auch vorgesehen ist, ab und zu ganz gerne verwendet. Allerdings ist auch das eine echte Glycerin-Bombe, was meine Haare nicht zu oft mögen. Alkohol ist auch drin… :( Und dann brauche ich halt immer recht viel für eine Anwendung, sodass mir das fast zu teuer ist…

Haarpflege sonstiges

3. Haarpflege: Sonstiges

Sundance Aloe Vera Gel: Das ist ein Dauerbrenner bei mir, der immer wieder nachgekauft wird. Das Gel ist in jedem dm zu bekommen, günstig und dafür noch relativ rein. Es kommt immer in meine Pre Wash Kuren und ab und zu auch in meine sauren Rinsen, wenn ich die im Haar lassen möchte. Es hat eine befeuchtende und leicht festigende Wirkung.

Hydrolate: Myrtenhydrolat und Kräuter der Provence Wasser von Maienfelser: Gekauft habe ich die natürlich eigentlich fürs Gesicht. Nachdem ich aber auf reizarme Pflege umgestiegen bin, habe ich die Wässerchen für die Haarpflege eingesetzt und in meine Pre Wash Kuren gemischt, wo sie sich zur Kopfhautpflege und Beduftung sehr gut gemacht haben.

Biofficina Toscana Shampoo delicato (Kleingröße): Kein schlechtes und ein recht mildes Shampoo. Ich habe die Probe gerne benutzt. Bei Shampoo bin ich momentan aber noch ganz unsicher, was ich so nachkaufen werde.

John Masters Organics Lavender & Rosemary Shampoo (Kleingröße): Das war Teil des Travel-Kits zum Probieren. Nachdem ich den Lavender Conditioner ja sehr liebe, musste ich das Shampoo natürlich ausprobieren, obwohl es für normales und nicht für trockenes Haar ist. Tatsächlich fand ich es ein wenig austrocknend, der Duft ist aber wirklich großartig nach Kräutern, sehr gelungen! Nachkaufen würde ich wohl eher das Evening Primrose Shampoo für trockenes Haar oder das Zinc & Sage Shampoo mit Conditioner. Aktuell kaufe ich erstmal aber gar kein Shampoo, sondern brauche weiter auf.

Öle

4. Öle

Auch diese Öle wurden oder werden vorwiegend zur Haarpflege eingesetzt. Teilweise sind sie in meine Pre Wash Kuren gewandert. Und einen Großteil davon habe ich noch gar nicht wirklich aufgebraucht, sondern mein Lavendel-Öl damit angesetzt. Auf dem Bild fehlt noch eine Flasche Avocado-Öl vom Lidl, die ich auch dazu verwendet habe. Das Lavendel-Öl habe ich inzwischen fertig gemacht, also die Kräuter herausgesiebt, und verwende es nun als Massageöl, Körperöl und eben für Haarkuren.

Sonnenpflege

5. Sonnenpflege

Sundance Schutz & Bräune Sonnenmilch mit LSF 30: Das ist wohl eine der besten Sonnencremes für den Körper, die es aktuell günstig in der Drogerie zu kaufen gibt. Also kaum Alkohol und Duftstoffe. Ich habe sie im Sommer für den Körper verwendet und war recht zufrieden damit, jedenfalls hat sie mich zuverlässig geschützt. Beim Mann hat sie dann doch etwas geweißelt, bei mehr Körperbehaarung ist das halt auch schwierig… Fürs Gesicht ging sie bei ihm auch nicht, seine Augen haben total getränt…

Piz Buin Ultra Light Sun Fluid mit LSF 30: Ursprünglich wollte ich die fürs Gesicht benutzen, das war aber nichts. Tränende Augen und ein zu intensiver Duft, finde ich. Ich habe die Creme dann für den Körper verwendet, vor allem auch für Dekolleté und Unterarme außerhalb der Urlaubszeit, wenn ich mich nur da (und im Gesicht natürlich!) eingecremt habe… ;-) Da war ich ziemlich zufrieden mit ihr, aber für den Körper ist sie dann doch etwas teuer…

Piz Buin Allergy Face Cream mit LSF 50: Mit dieser Creme hatte ich im Gesicht mehr Glück. Die Beduftung ist nicht so stark (aber es sind dieselben Duftstoffe drin und es verträgt sie nicht jeder!) und meine Augen haben davon auch deutlich weniger getränt. Für den Sommer hat sie mir einen zu starken Glanz gemacht, ich habe ja keine trockene Haut. Jetzt im September, als es nicht mehr so heiß war, ging das aber plötzlich wunderbar! Ist also bei mir eher eine Sonnencreme für das kühlere Halbjahr, denke ich, da könnte ich mir dann auch die Allergy Face Cream mit LSF 30 vorstellen. Was im Sommer aber auch gut funktioniert, ist die Mischung mit der La Roche Posay Anthelios Gel-Creme LSF 50, das minimiert den Glanz dann insgesamt. Momentan habe ich noch einen großen Vorrat an Sonnencremes (ich benutze sie ja täglich im Gesicht), aber dann wäre das vielleicht doch wieder ein Nachkaufkandidat, denn die Creme ist ja relativ günstig und der PPD-Wert soll sogar 47 betragen!

Tagescremes mit Sonnenschutz von Paula’s Choice (Proben): Die werde ich mir nicht in der Vollgröße kaufen. Das Tragegefühl und das Finish sind zwar sehr gut bei mir, aber in den Augen brennen die chemischen Filter bei mir auch und außerdem dürfen in den USA die modernsten Filter noch gar nicht verwendet werden, sodass die PPD-Werte (UVA-Schutz) wirklich sehr gering sind.

Eco cosmetics After Sun Lotion: Die war in einer Box enthalten und ich hatte damals schon über die Inhaltsstoffe (Alkohol und Duftstoffe) gelästert. Also habe ich sie nicht fürs Gesicht, sondern für den Körper verwendet, wo ich weniger empfindlich bin. Hier hat sie im Sommer ganz gute Dienste geleistet und die Haut auch tatsächlich befeuchtet. Sehr pflegend fand ich sie aber nicht.

Körperpflege

6. Körperpflege

Alverde Körperlotion Landpartie: Die Creme hatte ich auch im Urlaub dabei und habe sie kurz danach aufgebraucht gehabt. Gekauft habe ich sie, weil sie nach Lavendel duften sollte, der Geruch war dann aber sehr vanillig und weniger lavendelig. Inhaltsstoffe typisch Alverde, natürlich Alkohol, aber wie gesagt, am Körper ist mir das nicht so wichtig, ich habe sie ganz gerne verwendet und für den Sommer war der Duft ganz nett.

Maienfelser Edles Gesichtsöl und Augenfältchenöl: Die Gesichtsöle passen leider nicht zur reizarmen Pflege, da sie Duftstoffe enthalten. Und bei dem Gesichtsöl habe ich das wirklich gemerkt, in Kombination mit BHA-Peeling ist meine Haut empfindlicher geworden und hat mit Pickelchen auf das Gesichtsöl reagiert. Mit dem Augenfältchenöl bin ich sowieso nie warm geworden. Also habe ich beides für den Körper aufgebraucht, da war es natürlich sehr fein und gerade das edle Gesichtsöl mit dem Rosenduft hat sich da sehr gut gemacht. :)

Khadi Pink Lotus Öl (Kleingröße): Die kleinen Fläschchen finde ich für einen Kurzurlaub bzw. Wochenend-Trip ideal, wenn mein keine großen Flaschen oder Tuben mitnehmen will. Bei mir reicht ein Fläschchen genau für zwei Mal nach dem Duschen von oben bis unten (also Gesicht und Haare natürlich nicht) einölen. Und die Düfte sind sicher nicht reizfrei, aber sehr interessant und angenehm, hier Lavendel, Himalaya Zeder und Ylang Ylang. Mein Favorit bei den Düften ist allerdings das Viola-Öl, das ich als sehr sinnlich empfinde. :)

Sante Handcreme Goji & Olive: War in irgendeinem Paket dabei und ich habe die Creme halt aufgebraucht. Überzeugen konnten mich weder die Inhaltsstoffe noch die Pflege oder der Duft (den fand ich sogar eher unangenehm), alles in allem sehr durchschnittlich. Sicher kein Nachkauf.

Balea Urea Fußcreme (Probe): Die kleine Tube hatte ich im Urlaub dabei, zum Testen. Die Wirkung war okay, aber der zu intensive Duft hat mich gestört. Ich habe eine vom Aldi mit Urea ausprobiert, die fast nicht gerochen hat, das fand ich wesentlich angenehmer!

Weleda Mandel Pflegelotion (Probe): Hatte ich ja schonmal, der Duft gefällt mir sehr gut und deshalb ich ein Kauf der Vollgröße nicht ausgeschlossen… Trotz Alkohol und so (wobei ich echt nicht begreife, warum man den in ein Sensitiv-Produkt reintut!). Wie gesagt bin ich da am Körper nicht so kritisch.

Paula’s Choice Proben: Das Retinol Body Treatment werde ich mir nicht kaufen, schließlich habe ich da noch kaum Falten, gegen die das was bringen würde. Später vielleicht mal für Hals und Dekolleté? Die Rasiercreme habe ich ja schon in der großen Größe, die hat mich überzeugt, die Probe hatte ich im Urlaub dabei.

Gesichtspflege

7. Gesichtspflege

Paula’s Choice Proben und Kleingrößen: Viele davon hatte ich im Urlaub dabei und habe sie hier aufgebraucht. Manche habe ich bewusst bestellt, manche lagen einfach bei Bestellungen dabei.
Die Clear 2% BHA-Solution hatte ich in meinem dreiwöchigen Urlaub dabei und sie hat mir trotz täglich zweimaliger Benutzung für die gesamte Zeit ausgereicht. Das liegt daran, dass ich sie nicht auf ein Wattepad, sondern direkt auf die Haut gebe. Also: so reicht die 2-Wochen-Größe für drei Wochen sehr gut aus!
Den Resist Hyaluronic Acid Booster fand ich nicht besonders überzeugend, den kaufe ich nicht nach, es gibt genug andere, günstigere Produkte mit Hyaluronsäure.
Das Resist Intensive Wrinkle Repair Retinol Serum habe ich mir inzwischen in der Vollgröße gekauft. Anfangs habe ich es nur ab und zu und nicht jeden Tag benutzt, aktuell benutze ich es jeden Abend und ersetze es alle paar Tage mit dem 1% Retinol-Serum, um mich heranzutasten. Beim Intensive Wrinkle Repair Retinol Serum überzeugt mich die Konsistenz nicht so ganz, die ist sehr silikonig und ich kann darüber keine Creme benutzen, dann schält sich immer alles von meinem Gesicht ab. Was aber funktioniert, ist wenn ich darüber ein Gesichtsöl verwende, was mir für den Abend sowieso lieber ist.
Bei den Seren von PC mag ich eigentlich alle, in der Vollgröße habe ich jetzt auch drei verschiedene und benutze aktuell das Ultra Light abends unter dem Retinol-Serum und das Skin-Balancing morgens, weil ich das Hautgefühl danach so gerne mag.
Das 10% AHA Treatment benutze ich tatsächlich ein Mal pro Woche, wie es angegeben ist, abends benutze ich ansonsten das Olaz Nachtelixier das ca. 8% AHA enthält und dessen Wirkung mich extrem überzeugt.

Pai Cleanser: Den benutze ich aktuell nur noch morgens, um ihn aufzubrauchen, da er nicht ganz reizfrei ist. Ich vertrage ihn aber nach wie vor gut. Die Kleingröße und Probe hatte ich im Urlaub dabei und aufgebraucht.

Aubrey Organics Lumessence Eye Cream: Tatsächlich eine meiner liebsten Augencremes im NK-Bereich, die ich jetzt aufgebraucht habe. Der größte Vorteil ist, dass die Creme meine empfindlichen Augen und Lidränder, die sich gerne mal entzünden, absolut nicht irritiert hat und das ist ja wohl das Wichtigste. Im NK-Bereich habe ich sie wirklich am besten vertragen! Es handelt sich um keine fettige Creme, sondern sie ist sehr flüssig, eher wie ein Serum, feuchtigkeitsspendend, aber auch ölig. Wie gesagt mein NK-Favorit. :) Es ist ein gaaanz kleines bisschen Alkohol drin, aber auch jetzt kann ich bei den INCIs nichts Grauenhaftes entdecken. :)

PHB Mascara: Ach ja, braune Mascaras gibt es ja leider viel zu selten, schwarz steht mir aber einfach nicht. Ich habe die braune Wimperntusche von LilyLolo sehr gemocht, aber die gibt es inzwischen auch nur noch in schwarz. Die von PHB war okay, aber deutlich dezenter, natürlicher. Sie hat meine Wimpern halt eingefärbt (die sind sonst hellblond) und getrennt, aber sonst nicht viel. Ein bisschen mehr WOW-Effekt wünsche ich mir bei aller Natürlichkeit dann irgendwie doch… Nicht unbedingt Verlängerung, eher Volumen bzw. Verdichtung. Nun gut, die Suche geht weiter…

Diesmal zähle ich lieber gar nicht, wie viel ich aufgebraucht habe, da werde ich ja gar nicht fertig… ;-)

10 Kommentare

  1. Noch jemand, der lieber braune Mascara verwendet (: . Mir steht schwarze auch nicht so gut wie braune finde ich. Die von PHB ist allerdings meine liebste, denn bei mir macht sie einen tollen Wow-Effekt, aber so unterschiedlich sind die Wimpern (: . Liebe Grüße.

    • Wuscheline
      19. Oktober 2015

      Ja, ich verwende ausschließlich braune Mascara, grau oder aubergine gehen auch, aber schwarz empfinde ich als viel zu hart. Gibt es die von PHB noch bei Eccoverde? Habe sie irgendwie gar nicht mehr gefunden… Und ja, bei Mascara sind Wimpern echt sehr unterschiedlich.

      • Nein, die wurde wegen dem enthaltenen Phenxyethanol rausgenommen. Schade, aber da man sie auf der PHB Seite aus GB bekommt geht das ja noch finde ich.

  2. Valandriel Vanyar
    19. Oktober 2015

    Ich liiieeeeebe die Haarcremes von HM, allen voran Woodstock :-D Ich muss sagen, die Balea Oil Repair ist für mich die beste aus dem günstigeren & tierversuchsfreien konventionellen Drogeriesegment.
    Sonnencremes mit chemischen Filtern brennen gerne mal im Gesicht, vor allem in den Augen, wäre denn eine mit mineralischen Filtern nichts für dich? Oder zumindest für die Augenregion.
    Das Sundance Aloe Gel wurde bei mir auch endlich leer und ich bin heilfroh, denn bei mir hat es auf Dauer nur ausgetrocknet. Daher kaufe ich es nicht mehr nach.
    Liebe Grüße
    Valandriel

    • Wuscheline
      19. Oktober 2015

      Mineralische Filter fände ich schon cool, aber der UVA-Schutz passt da halt allermeistens nicht, oder weißt du da was mit hohem PPD? Mit anderen Sonnencremes komme ich aber deutlich besser zurecht als mit dem Piz Buin Fluid. Aber meine Augen sind halt einfach empfindlich…

      • Valandriel Vanyar
        25. Oktober 2015

        Ich achte eben darauf, dass ein Breitbandschutz mittels Zinkoxid und Titandioxid vorhanden ist. Wären denn die Innisfree Sonnencremes etwas für dich? PPD habe ich gerade nicht im Kopf, aber PA+++ ist gegeben und SPF50. Mir reicht das aus.

  3. strawberrymouse
    21. Oktober 2015

    Ich glaube, ich schreibe es jedes Mal, aber die Haarcremes möchte ich auch noch mal ausprobieren. Mit Yarok hast Du mich jetzt auch angefixt…aber das kommt erst nächstes Jahr in Frage.
    Großartige Idee übrigens die Plastikflaschen aufzuschneiden. Bisher mache ich das nur mit Tuben…
    Ich benutze ja eine mineralische Tagescreme mit LSF von PC (Skin Recovery)…brennt bei mir aber auch, wenn ich sie ins Auge reibe (und da passiert mir leider öfter als ich wollte^^). Das Ultra Light Serum habe ich mir jetzt in der Probiergröße gekauft. Eigentlich möchte ich der Umwelt wegen nicht so viel Silikon benutzen, aber der Herbst zehrt jetzt schon an meiner trockenen Haut; ich brauche mehr Feuchtigkeit und Okklusion.

    • Wuscheline
      22. Oktober 2015

      Ich schneide immer alles auf, was irgendwie aufzuschneiden geht und da ist dann immer noch eine ganze Menge drin.

      Und wie die blöde Sonnencreme immer so nah an die Augen kommt, verstehe ich auch nicht, eigentlich bemühe ich mich da echt um Abstand… :(

  4. wie-espenlaub
    25. November 2015

    als stille Leserin deines Blogs wollte ich dir nur mal ein Kompliment aussprechen, ich freu mich jedes Mal über die neuen Posts :)

    Viel wichtiger aber: Ich habe lange gerätselt, warum du auf dem ersten Bild ein Stück Speck zu den Dosen gelegt hast. Ich meine dekorativ ist es ja ;)

    • Wuscheline
      26. November 2015

      Speck???!!!! :D :D :D
      Musste jetzt erstmal suchen, was du meinst! Du kannst dir wahrscheinlich denken, dass das einfach ein interessant gemusterter Stein ist, oder? :) Ist übrigens aus Südfrankreich importiert, der Stein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.