Haarseife Prinzessin und Yarok Conditioner

Prinzessin MehlhoseIch habe meine Flauschelocken wieder! Nach den letzten beiden “größeren” Experimenten hatte ich die Nase voll und bin zum bewährten Muster mit nur kleineren Experimenten zurückgekehrt. Also eine schöne Haarseife, diesmal von der Seifenmanufaktur Mehlhose, eine reichhaltige Prewash-Kur nach meinem Lieblingsrezept und danach noch eine tolle Spülung (neu, daher also schon ein klitzekleines Experiment): Feed your Volume Conditioner von Yarok.

Die Haarseife Prinzessin ist mit 4% überfettet und enthält als ersten Bestandteil Schweineschmalz, das hatte ich auch noch nicht ausprobiert. An tierischen Fetten war bisher nur eine Seife mit Straußenfett von der Seifenmanufaktur Brackenheim dabei. Emu-Öl habe ich jetzt auch mal pur für die Haare ausprobiert, also als Leave-In (Emu-Oil gibt es z.B. als Probe von Nightblooming), war aber nicht so begeistert. Emu Oil macht eher Knirsch bei mir und riecht außerdem wirklich nach Tierfett irgendwie, also eher nach Schmalz, den man sich aufs Brot schmieren würde… Den Geruch muss ich nicht unbedingt im Haar haben, insofern bin ich ganz zufrieden, dass das Emuöl bei mir nicht funktioniert.

Ähm, wo war ich, ach ja, Schweineschmalz. Das habe ich mir noch nicht in die Haare geschmiert. :-) Und war deshalb gespannt, wie es in der Seife auf meine Haare wirkt. An zweiter Stelle steht bei der “Prinzessin” Kokosöl, aber das verkrafte ich. Der süßliche Geruch (angeblich wie Sekt mit Erdbeere) ist jetzt nicht meine ganz große Liebe. Ich habe auch die gleich beduftete Körperseife “Prinzessin Seidenschwein”, die aber wirklich gut pflegt und an deren Geruch ich mich schon etwas gewöhnt habe (wie gesagt keine Liebe auf den ersten Schnüff. Hier nochmal die Haarseife “Prinzessin” mit wie erwähnt 4% Überfettung.

INCI: Adeps Suillus (Schmalz), Cocos nucifera oil (Kokosfett), Aqua (Wasser), Prunus amygdalus dulcis oil (Mandelöl), Sodium hydroxide (NaOH), Ricinus communis oil (Rizinusöl), Citric acid (Zitronensäure), Simmondsia chinensis oil (Jojobaöl), Parfum (Parfumöl), Benzyl Benzoate, CI 77004 (Tonerde), Hexyl Cinnamal, CI 77891 (Titandioxid), Serica (Seide), Linalool, Citronellol, Limonene, Hydroxycitronellal, Geraniol, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carbocaldehyde, Eugenol

Nach dem ersten Waschen mit Seife haben sich meine Haare schon sehr schön angefühlt.

Prewash Kur

In die Kur kam wieder ein Eigelb, Öle (Sheabutter, Mandelöl, Olivenöl und 2 EL Alverde Massageöl, das ich damit aufgebraucht habe), dann 1 EL Sundance Aloe Vera Gel und 5 EL verschiedener Spülungen (Desert Essence rote Traube, Aubrey Organics Honeysuckle Rose, Sante Brilliant Care (aufgebraucht!) und Alverde Farb-Brillanz-Spülung Hagebutte-Physalis – die gibt es inzwischen anscheinend nicht mehr bzw. ist umbenannt und verändert, roch aber lecker!). Schöne Konsistenz, gut aufzutragen und eine gute Stunde einwirken lassen (nur etwa 15 Minuten unter der Haube zum Aufwärmen).

Wäsche, Spülung, Trocknen

Dann habe ich ausgespült und nochmal mit der Seife gewaschen, die wirklich ein schönes gepflegtes Haargefühl hinterlässt. Saure Rinse mit 3 EL Apfelessig auf 1,25 l gefiltertes Wasser und dann eine neue Spülung: Feed your Volume Conditioner von Yarok. Ich finde, er riecht hammermäßig toll, nicht zu aufdringlich und überhaupt nicht künstlich, sondern eher nach bitterer Orangenmarmelade oder sowas. Ich kann den Duft wirklich schlecht beschreiben, er hat was Herbes, aber auch was Süßes, Orangiges eben (es ist u.a. süßes Orangenöl, Rosmarinöl und Vetiver angegeben). Über die Haarpflege von Yarok plane ich aber sowieso noch einen Artikel. :-) Soweit ich das sehe, hat der Condi aber wirklich nur tolle Inhaltsstoffe!

Er macht das Haar nicht sofort glitschig-weich, wie man das von anderen Spülungen kennt (KK und manche NK), nach dem Ausspülen fühlt sich das Haar aber schön gepflegt an und dennoch griffig. Der Condi hat definitiv einen tollen Effekt auf mein Haar, auch wenn ich ihn natürlich nicht wegen des versprochenen Volumens verwende. ;-) Ich habe dann nur noch 1,25 l gefiltertes Wasser mit 1 EL Himbeeressig übers Haar gekippt – Tee zu machen hatte ich wiedermal vergessen.

Bisschen Kneten im T-Shirt, ganz kurzes Ploppen und dann halt Lufttrocknen wie immer. :-)

Prinzessin Mehlhose 2

nach der Haarseife “Prinzessin” der Seifenmanufaktur Mehlhose und dem Yarok Conditioner

Ergebnis

Also ich mag meine Haare so! Die Locken gefallen mir, auch wenn sie nicht super-definiert sind. Aber die Haare sind richtig schön weich, eben nicht zu “kräftig”, schön durchfeuchtet und nicht so trocken. Klar ist Frizz da, aber es geht einigermaßen, es kam mir eher weniger vor als sonst (ein Pluspunkt auch für den Yarok-Conditioner). Und der Glanz war auch sehr, sehr schön, das schreibe ich vor allem der Seife zu, aber auch der Condi scheint einen Beitrag zu leisten.

Meine Haare scheinen Schweinefett durchaus zu mögen, so wie sie ja sowieso auf festere Fette und Buttern in der Seife stehen. Die Seifenmanufaktur Mehlhose ist mir ja auch mit der Vanilleseife in guter Erinnerung geblieben, die können irgendwie Seife machen. :-) Und den Conditioner werde ich definitiv wieder verwenden, wenn das so weitergeht, könnte der zu meinen 2-3 Lieblingscondis dazugehören. Der Geruch bleibt nämlich auch ein wenig im Haar, was ich toll finde! Hach ja, so mag ich meine Haare wieder: nicht zu platt vom Gel, obwohl das schön definiert, und nicht zu gekräftigt-volumig von Cassia-Kräuter-Kuren, sondern eben weiche, durchfeuchtete Flauschelocken. :-)

Und auf den Bildern sieht es wirklich schon gefährlich nach Taille aus, oder? :D

12 Kommentare

  1. Petra
    7. April 2014

    Sehen wieder super aus, deine Haare!
    LG Petra

  2. wasmachtHeli
    7. April 2014

    Das Ergebnis sieht toll aus. Die Locken kommen ganz wunderbar raus und das Haar sieht richtig kräftig aus. Das hat sich echt gelohnt, auch, wenn es natürlich länger dauert als einfach Shampoo drauf und fertig. :-)

    • Wuscheline
      7. April 2014

      Ja, ist schon Aufwand, aber meine Haare lieben die Kur eben…

  3. Valandriel Vanyar
    7. April 2014

    Hach, sind deine Locken toll! =)
    Da hat sich die Rückkehr zu “Bewährtem” wirklich gelohnt. Und ja, ich finde gerade auf dem letzten Bild sieht es schon stark nach Taille aus =)
    Wie lange sind denn deine Haare langgezogen eigentlich? Das wollte ich auf dem Treffen noch fragen und habs vergessen…

    LG

  4. Wuscheline
    7. April 2014

    Na, da hätte ich dir wahrscheinlich gleich das Maßband in die Hand gedrückt, wenn du gefragt hättest. :-D Letzte Messung hat ca. 75 cm nach SSS ergeben.

  5. Feenflügel
    7. April 2014

    Wooow, der Yarok Condi hört sich 1A an laut der INCIs. Finde ich total gut, dass du zu der Serie einen Artikel planst. Das hört sich echt interessant an. Ich bin gespannt, sollte ich meine Haare wieder waschen (mache momentan NW/SO), würde ich gerne Condi verwenden, aber da meine Haare so viel Zeug nicht mögen, hatte ich die Suche eigentlich schon aufgegeben. Ist der Condi sein Geld wert? Wie ergiebig ist der denn?
    Herzlich,
    Fee

    • Wuscheline
      7. April 2014

      Lass mich noch 2-3 Mal testen, dann weiß ich mehr. :-) Und dann teile ich das Wissen auch gern. So nach einmaliger Benutzung wäre ein Urteil doch etwas ins Blaue abgegeben. Aber wie gesagt: erster Eindruck ist wirklich top! :-)

  6. sara
    8. April 2014

    Deine Haare sind echt der Hammer. :-)
    Ich habe mir auch Seifen von der Manufaktur Mehlhose, unteranderem auch die Prinzessin, zum probieren geholt. Bin mal gespannt wie meine Haare die vertragen, denn die Mandarine-Quark war leider nichts für meine Mähne. Lg :-)

    • Wuscheline
      8. April 2014

      Danke. :-)
      Die Mandarine-Quark hat aber auch Kokosöl als ersten Bestandteil, die habe ich mir erst gar nicht bestellt.

  7. amelie
    13. April 2014

    Bei diesem Haarergebnis kann man mal über den Frizz hinwegsehen, nicht wahr!? :) Und jaa, deine Haare sind unendlich lang geworden! Ich beneide dich so sehr! :x die Yarok Produkte interessieren mich auch, aber ich bin jetzt erstmal versorgt :)

  8. pheline
    31. Mai 2014

    von Dir angefixt habe ich mir die “Prinzessin” bestellt, war aber ein bisschen skeptisch wegen der niedrigen Überfettung. Normalerweise wasche ich mit 15% aufwärts. Ich habe sogar auch den Yarok Condi benutzt, allerdings kombiniert mit der Kräuter Haarkur von Khadi. Das Ergebnis ist absolut top geworden. Schöne Locken, toller Glanz. Definitiv eine super Seife. Danke fürs testen und anfixen :)
    Dass ich Deinen Blog sehr gern mag und Deine Haare bei fast jedem Deiner Posts ganz toll finde, brauche ich, glaub ich, nicht nochmal extra erwähnen oder ? ;)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.