Aufgebraucht im März 2015

Diesmal bin ich ja etwas spät dran… Aber ich habe wieder 19 Sachen aufgebraucht, auch wenn manches nur kleine Pröbchen waren. Trotzdem wieder sehr gut, ich bin zufrieden. :)

Koerperpflege

1. Körperpflege

So’ Bio etic Huile universelle Plaisir d’Argan: Das ist eine Trockenölmischung mit Arganöl und einem leichten frischen, blumigen Duft, der ein kleines bisschen an Monoi erinnert, in der Sprühflasche. Ich habe das Öl sehr, sehr gemocht, besonders für den Sommer, irgendwie ist das für mich so ein typischer Sommer- und Urlaubsgeruch. Durch das Aufsprühen war das Öl total leicht zu verteilen und ist auch immer schnell eingezogen. Würde ich nachkaufen, wenn es das noch gibt und meine Vorräte ausgehen…

Kneipp Bio Hautöl (Kleingröße): Das war auch mal in einer BioBox drin. Empfohlen wird es vor allem bei Dehnungsstreifen, Narben etc., ich habe es jetzt aber einfach als “normales” Körperöl für alles verwendet – Narben habe ich glücklicherweise keine und den Kampf gegen die Dehnungsstreifen habe ich schon mit Anfang 20 aufgegeben, das ist bei mir einfach Veranlagung. Das Öl riecht für mich frisch, krautig, würzig und erfüllt seinen Zweck, ist aber nicht wahnsinnig bemerkenswert. Den Effekt auf Narben und Dehnungsstreifen habe ich aber auch nicht beobachtet, vielleicht tut es da ja tatsächlich was, wozu man es aber sicher länger und gezielter einsetzen müsste.

Unique Kornblumen Körperlotion (Kleingröße): Hach, dieser Duft der Unique Produkte! Wirklich sehr toll und einmalig! Die Körperlotion empfinde ich als relativ leicht und dennoch pflegend. Nicht ganz ideal fand ich, dass die Creme erst ein wenig klebrig auf der Haut liegt, bevor sie ganz eingezogen ist. Das dauert aber eigentlich nicht lang… Trotz des Duftes also irgendwie kein absoluter Favorit, weil ich reichhaltigere Produkte (Buttern oder Öle) inzwischen doch irgendwie bevorzuge.

Weleda Hautcreme: Auf Englisch heißt die Skin Food, was ja irgendwie deutlich sexier klingt. ;-) Ich hatte sie bei Weleda direkt geschenkt bekommen, hatte aber auch gerade eine Tube davon gekauft. Verwendet habe ich sie vor allem für die Füße und manchmal auch für die Hände. Sie ist wirklich sehr reichhaltig und pflegt super und ich mag den natürlichen, frischen, zitrischen, nur ganz leicht holzig-krautigen Duft sehr gerne.

Weleda Pflegelotion Sanddorn, Citrus Feuchtigkeitslotion und Granatapfel Pflegelotion (Kleingröße bzw. Proben): Ich mag die Lotionen von Weleda vor allem wegen der Düfte. Sanddorn und Granatapfel sind dabei absolute Favoriten, meine liebsten Weleda-Düfte. Wie gesagt, vielleicht irgendwann, wenn meine Vorräte dezimiert sind… :)

Haarpflege

2. Haarpflege

Sundance Aloe Vera Gel: Das benutze ich tatsächlich fast ausschließlich zur Haarpflege. Kommt in meine Prewash- und/oder Kopfhautkuren und in meine Rinsen. Wird immer wieder nachgekauft. Und darf notfalls auch mal auf den leichten Sonnenbrand von Herrn Wuschel oder sowas.

Cameliaöl: Kam dann auch in meine Haarkur. So richtig bemerkenswert finde ich es als Leave-In nicht, aber ein vernünftiges Öl halt.

Hair Cream “Dornröschen’s” und “Lulu’s back in town” von Heymountain: Endlich sind mal zwei Döschen meiner heißgeliebten Haarcremes von HM leer geworden. Wie ihr vielleicht wisst, besitze ich sehr viele davon und bisher hatte ich nur eine Sorte (Lucky Duck) aufgebraucht, weil ich halt immer abwechsle. Sie halten weit über das Haltbarkeitsdatum hinaus, das ist nicht das Problem, vor allem lagere ich sie seit einiger Zeit im Kühlschrank. Diese beiden Sorten waren anfangs aber noch nicht im Kühlschrank und hatten jetzt tatsächlich ein wenig ihren Geruch verändert. Kein Schimmel, auch nicht “gekippt”, aber eben (wie gesagt weit, weit nach dem MHD) ein ganz leicht säuerlicher Geruch. Viel war aber nicht mehr drin. Die Reste habe ich als Haarkur verwendet und sehr üppig vor der Wäsche in die Längen geschmiert. Dafür eignen sie sich total gut, ist aber normalerweise natürlich zu schade drum. Die Haarcremes sind ja mein allerliebstes Leave-In für die Spitzenpflege. Trotzdem verbrauche ich nicht wahnsinnig viel davon, weil sie sehr ergiebig sind, eine kleine Menge schon sehr gut pflegt und intensiv duftet…

Duschen und Deo

3. Duschen und Deo

Body Scrub “A Winters Breeze” von Heymountain: Ein wirklich ganz wunderbares Körperpeeling, habe ich sehr geliebt. Ich mag den sehr frischen Duft, Peelings mit Salz mag ich außerdem lieber als mit Zucker (der schmilzt so schnell und peelt mir zu wenig). Und dann pflegt das gleichzeitig so wundervoll, dass man hinterher wirklich nicht mehr cremen muss! Großer Vorteil, finde ich! Ich habe es meist so ein Mal pro Woche benutzt, wenn ich es nicht vergessen habe. In Zukunft werde ich (wegen meiner Sparpläne) zusehen, ob ich sowas Ähnliches auch selber machen kann…

Wolkenseifen Deocreme (Sensitiv ohne Duft, Weekender und eine natürlich beduftete Limited Edition): Die Sensitiv-Deocreme ist die einzige von Wolkenseifen, die bei mir nicht alle Gerüche perfekt unterdrückt hat, eben weil sie gar nicht beduftet ist. Unbeduftete Deocremes funktionieren bei mir irgendwie generell nicht so gut, etwas Duft oder ätherische Öle brauche ich offensichtlich. Weekender war nicht unter meinen Favoriten, ein frischer Wäscheduft, das stimmt, erinnerte mich irgendwie an Weichspüler, ganz okay, aber eben nicht super (Deo hat aber super gewirkt). Besser fand ich die natürlich beduftete Deocreme, die es mal im Sommer als Limited Edition gegeben hat, irgendwie frisch, blumig, leicht grasig… Wie immer gut funktioniert und ein angenehmer, zarter Duft.

Sante Duschgel Acai (Probe): Och ja, war okay. Der Duft ist mir eher zu süß, keine ganz große Liebe, aber okay.

Weleda Granatapfel Schönheits-Cremedusche (Kleingröße): Mjamm, der Duft ist total meins! Fruchtig, nicht zu süß, auch irgendwie frisch… Und die pflegt auch richtig gut bzw. trocknet zumindest nicht aus! Die würde ich mir irgendwann auch mal in groß zulegen, sollte mir das Duschgel irgendwann ausgehen…

Gesichtspflege

4. Gesichtspflege

Pai Geranium & Thistle Rebalancing Day Cream: Das ist nun das zweite Fläschchen, das ich aufbrauche, glaube ich. Für mich die bisher beste Tagescreme, die ich im Frühling/Sommer am liebsten mit der Creme mit LSF von Kimberly Sayer mische. Ich bin gerade noch am Ausprobieren von 2-3 anderen Sachen, aber es ist doch recht wahrscheinlich, dass ich auch wieder zu dieser Tagescreme zurückkehren werde.

Biofficina Toscana Augencreme: Nö, das ging gar nicht. Sie ist mir zu stark beduftet und hat auch öfter mal in den Augen gebrannt. Schade. Die Creme wanderte somit auf meinen Hals, der sich immer über eine Extraportion Pflege freut. :)

8 Kommentare

  1. Lady Sara
    22. April 2015

    Hallo Wuscheline,
    finde es ja echt krass wie viel du aufgebraucht hast.
    Ich hatte auch mal eine Haarcreme von Heymountain, die mir aber, im Gegensatz zu deinen, gekippt ist, obwohl das MHD noch nicht erreicht war. Bin sehr enttäuscht gewesen, vorallem da fast noch die Hälfte drin war :-P.

    • Wuscheline
      23. April 2015

      Oh, da hattest du wohl Pech mit der Haarcreme. :( Ich denke aber, dass das Lagern im Kühlschrank sehr viel bringt!

    • Ahdri
      26. April 2015

      Sag mal benutzt du von Pai auch die Sensitive Gesichtscreme? Wenn ja, ich habe noch eine ungeöffnette Reisegröße hier. Leider mag meine Rosazea die mittlerweile doch nimmer, so das die Reisegröße im Schrank ihr Darsein fristet :(

      • Wuscheline
        26. April 2015

        Ne, die Sensitive Creme ist mir schon zu reichhaltig, das wird bei mir nix. :( Aber danke für das Angebot!

  2. lebensWERTvoll
    22. April 2015

    Für einen April-Aufgebraucht-Post bist du doch eher früh als spät dran ;-)
    Ich mag die Cremeduschen und Bodylotions von Weleda auch total gern. Sie duften alle gut und die Pflegewirkung ist einfach toll.
    Ich muss mich auch dringend mal dran begeben ein paar meiner vielen Proben im Schrank aufzubrauchen. Man bekommt die ständig irgendwo dazu, aber irgendwie finde ich eine Probe immer zu wenig, um wirklich etwas über ein Produkt sagen zu können. Man irritiert die Haut höchstens mit zu viel Abwechslung …
    Liebe Grüße :-)

    • Wuscheline
      23. April 2015

      Oh, danke dir, habe den Post gerade umbenannt! Da war ich meiner Zeit wohl etwas voraus!
      Und mit den Proben hast du Recht, ich mag die auch gar nicht so sehr. Am Körper probiere ich aber alles, im Gesicht mache ich sowieso nur noch sehr wenige Experimente und bestimmt keine Proben, die ich irgendwo zufällig bekomme…

  3. strawberrymouse
    24. April 2015

    Die Hair Cremes von HM möchte ich auch unbedingt mal testen. Da ich in letzter Zeit aber ordentlich zugeschlagen habe, verschiebe ich das.^^
    Sante Duschgel Acai – davon hatte ich auch mal eine Probe, fand ich auch nicht so berauschend. Die Weleda Duschgels mag ich gern.

  4. Cora
    8. Mai 2015

    Mich würde interessieren für welche Körperregionen du das Huile universelle mit Arganöl benutzt hast? Hast du es auch für trockene Körperstellen verwendet? Arganöl ist ja mittlerweile ein trendprodukt für die Pflege der Haut oder auch Haare…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.