Aufgebraucht im März 2016

Nachdem ich im Februar nur wenig aufbrauchen konnte, war absehbar, dass es im März mehr wird, denn einige Produkte waren schon fast leer. Tatsächlich ist eine ganze Menge zusammengekommen, sowohl was die Haarpflege, als auch was die Gesichts- und Körperpflege betrifft.

Haarpflege

1. Haarpflege

Unique Haircare – Feuchtigkeitsspülung: Trotz des grandiosen, angenehmen, dennoch unaufdringlichen Duftes bin ich froh, dass ich die Spülung (und zuvor auch schon die Kleingrößen vom Shampoo und der Kur) aufgebraucht habe. Irgendwie waren die Sachen nicht ganz das Richtige für mein Haar, vielleicht wegen der enthaltenen Molke?

INCI

Aqua (Water)(Eau), Whey*, Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice*, Cetearyl Alcohol, Cocoglycerides, Glyceryl Stearate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Glycerin**, Octyldodecanol, Glyceryl Oleate, Coco-Glucoside, Xanthan Gum, Helianthus Annuus (Sunflower Seed Oil)*, Centaurea Cyanus (Cornflower) Flower Water*, Sodium Stearoyl Glutamate, Equisetum Arvense Leaf (Horsetail) Extract*, Urtica Dioica (Nettle) Extract*, Taraxacum (Dandelion) Officinale Leaf Extract*, Betula Alba (Birch) Leaf Extract*, Althaea Officinalis Root (Marsh Mallow) Extract*, Arctium Lappa Root (Burdock) Extract*, Fucus Vesiculosus (Bladderwrack) Extract*, Sambucus Nigra (Elderflower) Flower Extract*, Calluna Vulgaris (Heather) Flower Extract*, Alcohol*, Sodium Benzoate, Parfum (Fragrance), Lactic Acid, Potassium Sorbate, Citric Acid, Tocopherol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Citral, Limonene *Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. **Hergestellt mit Bio-Inhaltsstoffen

Garnier Ultra Doux – Spülung mit Avocadoöl und Sheabutter: Leider nicht in Deutschland erhältlich. Die Spülung ist silikonfrei und eine meiner liebsten in dem Bereich (silifreie KK). Ich benutze sie sehr gerne für CO-Wäschen, sie macht (durch die Emulgatoren) sauber, pflegt gut, macht das Haar schön kämmbar und ist vergleichsweise reichhaltig. Nachschub (aus Frankreich oder Italien) habe ich schon da.

Alterra – Haarkur Granatapfel & Aloe Vera: Keine Ahnung, die wievielte Tube davon das ist. Ich tue diese Kur sehr gerne in meine Pre Wash Kur oder auch in meine Feuchtigkeitskur nach der Wäsche. Es ist zwar (wie in den meisten NK-Spülungen und -Kuren) wirklich viel Alkohol enthalten, wenn so eine Kur aber nur für eine Weile (und nicht tagelang) im Haar bleibt, finde ich es nicht sooo schlimm.

INCI

Aqua, Alcohol*, Cetearyl Alcohol, Stearamidopropyl Dimethylamine, Glycerin, Glycine Soja Oil*, Sodium Lactate, Punica Granatum Seed Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Carthamus Tinctorius Seed Oil*, Ricinus Communis Seed Oil*, Punica Granatum Fruit Extract*, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Acacia Farnesiana Flower Extrakt*, Panthenol, Panthenyl Ethyl Ether, Lauroyl Sarcosine, Hydroxyethylcellulose, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Parfum**, Linalool**, Limonene**, Geraniol**, Citronellol**, Citral** * ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Living Libations – Seabuckthorn Shampoo: Habe ich mal direkt in Kanada bestellt, so verrückt wäre ich inzwischen wohl nicht mehr. Es ist ganz nett, riecht vor allem sehr frisch, macht gut sauber, ohne zu sehr auszutrocknen, aber Preis und Aufwand lohnen sich für mich dann doch nicht.

Heymountain – Haircream “The trouble with me is you”: Ihr wisst ja sicher, wie ich die Haarcremes liebe. Diese mit Erdbeer- und Himbeerduft (eine Valentinstagsedition) war aber bestimmt nicht mein Favorit, der Duft war mir zu fruchtig-süß. Ich mag bei Heymountain einfach lieber Kräuteriges oder Würzig-Herbes oder Blumiges, alles mit Obst ist irgendwie nicht so meins.

Less is more – Mallowsmooth Shampoo: Einer meiner Favoriten in Wirkung und Duft (Ylang-Ylang!). Zusammen mit der passenden Spülung irgendwie vor allem ein Herbst- und Winterliebling, da es ziemlich reichhaltig pflegt und der schwere Duft mir in dieser Jahreszeit am besten gefällt. Allerdings nicht ganz billig, ich werde es wohl eher nicht in der Vollgröße nachkaufen…

INCI

Aqua, *Aloe Barbadensis Leaf Juice, Sodium Lauryl Sulfoacetate, Sodium Cocoyl Glutamate, Decyl Glucoside, Glycerin, Xanthan Gum, *Cymbopogon Martini (Palmarosa) Herb Oil, *Cananga Odorata (Ylang Ylang) Flower Oil, *Pelargonium Graveolens (Rose Geranium) Oil, *Citrus Aurantium Dulcis (Sweet Orange) Peel Oil Expressed, *Rosa Rubiginosa (Rose Hip) Seed Oil, *Althaea Officinalis (Mallow) Root Extract, *+Cocos Nucifera Oil, *Parfum (*essential oils incl. Benzyl Benzoate, Citral, Citronellol, Geraniol, Limonene, Linalool), *(Soy-)Lecithin, *Cyamopsis Tetragonoloba (Guar) Gum, *Alcohol, Arginine, Citric Acid, Coco- Glucoside, Glyceryl Caprylate, Glyceryl Oleate, Hydrolyzed Wheat Protein, Levulinic Acid, p-Anisic Acid, Tocopherol

Shea nilotica Butter von Behawe: Manchmal als Leave-In verwendet (diese cremige Shebutter-Variante riecht sanft vanillig), vor allem aber in meinen Pre wash Kuren.

Gesichtspflege

2. Gesichtspflege

Balea – Reinigungsöl-Fluid: Ja, schade, dass es aus ist und nicht mehr hergestellt wird, sonst würde ich es wahrscheinlich nachkaufen. Milde Zusammensetzung und für mich ausreichende Reinigungsleistung (benutze kein wasserfestes Make-up, nur die Sonnencreme muss runter). Vor allem morgens habe ich das Fluid gerne benutzt. Jetzt muss halt der Nachfolger, das Balea Reinigungsöl, morgens und abends ran, auch gut.

INCI

Caprylic/Capric Triglyceride, Dicaprylyl Ether, Glycerin, Aqua, Octyldodecanol, Oryza Sativa Bran Oil, Polyglyceryl-5 Oleate, Camellia Oleifera Seed Oil, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Phenoxyethanol

Paula’s Choice Skin Perfecting 2% BHA Gel: Das hat eine gefühlte Ewigkeit gehalten! Ich mochte es ganz gerne und habe es vor allem abends benutzt, da es doch einen leichten Film auf der Haut hinterlässt. Deshalb habe ich für morgens das Liquid verwendet. Vorteil des Gels ist für mich, dass es etwas leichter anwendbar ist und man nichts verschüttet (wie es mir beim Liquid anfangs doch hin und wieder passiert ist). Nachgekauft habe ich aber trotzdem das Liquid und werde wohl auch eher dabei bleiben. Trotzdem ist das Gel bei eher fettiger Haut (und Schusseligkeit) durchaus eine angenehme Alternative!

INCI

Aqua, Methylpropanediol (slip agent/water-binding agent), Butylene Glycol (water-binding agent/humectant/slip agent), Polysorbate 20 (emulsifier), Salicylic Acid (Beta Hydroxy Acid, exfoliant), Phytosphingosine (lipid-based water-binding agent), Hydroxyethylcellulose (thickener), Vitis Vinifera (Grape) Fruit Extract (antioxidant), Camellia Oleifera (Green Tea) Leaf Extract (anti-irritant), Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract (anti-irritant), Bisabolol (anti-irritanting agent), Tetrasodium EDTA (stabilizing agent), Sodium Hydroxide (pH adjuster).

Diadermine – Lift+ Soforteffekt Kapseln: Die habe ich jetzt schon in vielen Artikeln erwähnt, schon einige Packungen aufgebraucht und nachgekauft. Ich benutze sie morgens hin und wieder als Abwechslung zum dunkelblauen Serum von Paula’s Choice, denn beide Produkte enthalten Vitamin C. Die Kapseln sind irgendwie noch unkomplizierter, ziehen gut ein und hinterlassen ein wunderschönes Hautgefühl.

INCI

Cyclomethicone, Polysilicone-11, Dimethicone, Ascorbic Acid, Methyl Methacrylate/Glycol Dimethacrylate Crosspolymer, C12-15 Alkyl Benzoate, Tocopheryl Acetate, BHT, Glycyrrhiza Glabra Root Extract

Balea – Augen-Konzentrat: Hatte ich auf einer Kurzreise als Augenpflege dabei, war aber nicht so besonders begeistert. Nach ein paar Tagen Verwendung hatte ich eher ein leichtes Brennen auf der Haut rund um die Augen und nicht den Eindruck, dass die Kapseln wirklich pflegen. Die Teile enthalten ja auch fast nur Silikone. Also praktisch für unterwegs, aber ich werde sie nicht nachkaufen. Gekauft habe ich aber die von Rossmann (Rival de Loop – Vital Augenkapseln), mal sehen, ob die etwas mehr können.

INCI

DIMETHICONE, CYCLOPENTASILOXANE, POLYSILICONE-11, TRISILOXANE, SQUALANE, TOCOPHERYL ACETATE, OENOTHERA BIENNIS OIL,HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, PLANKTON EXTRACT, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, TOCOPHEROL, CITRIC ACID.

Paula’s Choice – Resist Ultra-Light Serum: Fand ich für abends ganz nett und hat meiner Haut auch sicherlich gut getan. Inzwischen benutze ich aber für morgens etwas mit Vitamin C und abends ein Retinol-Serum, da brauche ich dieses hier nicht mehr unbedingt. Hier ist ja auch Hyaluronsäure enthalten, die habe ich in vielen anderen Pflegeprodukten (aktuell das Sebamed Pflegegel oder auch das Balea Aqua Serum oderoder) aber auch schon drin. Es ist wirklich superleicht und zieht toll weg, falsch machen kann man damit eigentlich nichts. Aber nachgekauft wird es von mir erstmal nicht.

INCI

Aqua, Cyclopentasiloxane (silicone slip agent), Butylene Glycol (slip agent/water-binding agent), Dimethicone (silicone slip agent), Glycerin (skin-repairing ingredient), Polysorbate 20 (emulsifier), Polysilicone-11 (film-forming agent), Lauryl PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone (silicone polymer), Hyaluronic Acid (skin-repairing ingredient), Resveratrol (antioxidant), Niacinamide (cell-communicating ingredient), Quercetin (antioxidant), Adenosine (cell-communicating ingredient), Tetrahexyldecyl Ascorbate (vitamin C/antioxidant), Tocopherol (vitamin E/antioxidant), Phospholipids (skin-repairing ingredient), Ubiquinone (antioxidant), Epigallocatechin Gallate (antioxidant), Sea Whip Extract (anti-irritant), Bisabolol (anti-irritant), Beta Glucan (anti-irritant), Phytic Acid (chelating agent), Xanthan Gum (thickener), Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer (film-forming agent), Sodium Hydroxide (stabilizer), Disodium EDTA (chelating agent), Phenoxyethanol (preservative), Ethylhexylglycerin (skin-conditioning agent).

Aubrey Organics – Lip Balm Peppermint & Tea Tree: Das ist mal wieder so ein uralter Lippenpflegestift, der endlich leer geworden ist. Er war mal als Goodie bei einer Bestellung bei Aubrey Organics dabei, als ich Haarpflege bestellt hatte. Ich habe den Stift eigentlich überraschend gerne gemocht und habe ihn als sehr pflegend empfunden. Auch den leicht kühlenden Effekt auf den Lippen fand ich nett. Nachgekauft wird er nicht, weil ich noch jede Menge Lippenpflegestifte habe und ich tagsüber inzwischen ja sowieso einen mit SPF benutze.

Sunsense – Daily Face SPF50+ Invisible Tint Finish Sunscreen: Das ist bereits die zweite Tube davon, die ich geleert habe, denn meine erste habe ich mir auf meiner Neuseeland-Reise gekauft (wobei ich mich damals noch kaum mit Sonnenschutz auskannte, mich aber natürlich jeden Morgen brav eingecremt habe!). Die Creme wird in Australien hergestellt, ist aber ganz gut (und nicht allzu teuer) über amazon zu bestellen. Vom Finish her mag ich sie wirklich sehr, die Tönung verschwindet beim Auftragen wirklich, ist nicht zu dunkel, sondern eigentlich so gut wie gar nicht sichtbar. Außerdem ist der Sonnenschutz tatsächlich auch für eher fettige Haut geeignet, er ist ziemlich leicht und nach Einziehen und Abtupfen glänzt man nicht mehr allzu sehr (Puder habe ich trotzdem immer darüber gegeben). Mit 50+ stimmt der UVB-Schutz schonmal, ein genauer UVA-Wert ist nicht angegeben. Allerdings muss er mindestens 20 sein, da die Creme das eingekreiste UVA-Zeichen zeigt. Es wird ausdrücklich mit “very high protection” in Bezug auf UVA geworben. Die Creme ist “ölfrei”, nicht komedogen und duftstoffrei, außerdem enthält sie Niacinamide und Vitamin E. Eine meiner liebsten und angenehmsten Sonnencremes bisher und nachgekauft wird die eventuell auch, spätestens wenn ich wieder in Australien oder Neuseeland bin. :)

INCI

Aqua (Water), Glycerin, C12-15 Alkyl Ethylhexanoate, C12-15 Alkyl Benzoate, Diisopropyl Adipate, Niacinamide, Cetyl Alcohol, Benzophenone-3, Titanium Dioxide (Nano), Isostearic Acid, Potassium Cetyl Phosphate, VP/Eicosene Copolymer, PVP, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Phenoxyethanol, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Stearic Acid, Alumina, Magnesium Aluminium Silicate, Xanthan Gum, Sodium Methylparaben, Tocopherol, CI 77492, Citric Acid, Sodium Propylparaben, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Dichlorobenzyl Alcohol, CI 77491

Koerperpflege

3. Körperpflege:

Neutrogena – Handcreme mit Nordic Berry: Die war mal in einem Paket, das ich von Rossmann als Bloggerin bekommen habe. Und doch, ich mochte sie ganz gerne. Für tagsüber benutze ich aber eine Variante mit Lichtschutzfaktor 25. Für abends mag ich die parfümfreie und konzentriertere Version vielleicht noch etwas lieber. Trotzdem eine ordentliche Creme.

INCI

Aqua, Glycerin, Paraffinum Liquidum, Behenyl Alcohol, Dimethicone, Butyrospermum Parkii Butter, Elaeis Guineensis Oil, Glyceryl Stearate, Isopropyl Palmitate, PEG-100 Stearate, Rubus Chamaemorus Fruit Extract, Zea Mays Starch, Ethylhexylglycerin, Candelilla Cera, Cetyl Alcohol, Hydrogenated Vegetable Oil, Myristyl Alcohol, Olus Oil, Stearyl Alcohol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Chlorphenesin, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Parfum

Neutrogena – Visibly Renew Handcreme mit LSF 20: Davon habe ich mehrere kleine Tuben für die Handtasche gekauft. Dafür passt sie mir ganz gut, in der Vollgröße habe ich aber eben lieber die Anti-Aging Handcreme mit SPF 25 gekauft, mehr Lichtschutz und auch sonst finde ich sie angenehmer.

INCI

Aqua, Glycerin, Dicaprylyl Carbonate, Homosalate, Dimethicone, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Octocrylene, Steareth-2, Butylene Glycol, Butyrospermum Parkii Butter, Squalane, Sorbitan Stearate, Steareth-21, Leontopodium Alpinum Extract, Magnesium Aspartate, Zinc Gluconate, Copper Gluconate, Mica, Titanium Dioxide, Linseed Acid, Behenyl Alcohol, Caprylyl Glycol, Isohexadecane, Sucrose Cocoate, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Sodium Dodecylbenzenesulfonate, PEG-8 Laurate, Polysorbate 60, Styrene/Acrylates Copolymer, Dimethicone Crosspolymer, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurat, Copolymer, Xanthan Gum, Acrylates Copolymer, Polymethyl Methacrylate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Alcohol, Disodium EDTA, Caprylhydroxamic Acid, Sodium Hydroxide, Tocopherol, Phenoxyethanol, Parfum

Today- Deo sensitive: Mein erstes “reizarmes” Deo, glaube ich. Alu ist drin (brauche ich für meinen Job), Alkohol und Duftstoffe aber nicht. Es hat mich zuverlässig geschützt (auch im Sommer) und die Konsistenz fand ich irgendwie auch angenehm. Wenn mir nichts Tolleres begegnet, komme ich wahrscheinlich wieder darauf zurück.

INCI

Aqua, Triethyl Citrate, Glyceryl Stearate Citrate, Glycerin, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Panthenol, Myristyl Myristate, Parfum, Citric Acid, Xanthan Gum, Sodium, Benzoate

Living Libations – Seabuckthorn Best Skin ever Öl: Das habe ich vor einem guten Jahr in einem Anfall geistiger Verwirrung aus Kanada bestellt – fürs Gesicht. Es soll als Reinigungsöl und als Pflege einsetzbar sein. Getestet habe ich es so nie, weil ich dann auf reizarme Pflege umgestiegen bin und hier allerlei ätherische Öle enthalten sind. Dafür habe ich das sauteure Zeug dann eben für den Körper verwendet. Duft gut, Pflege gut, passt, aber halt kein gutes Preis-Leistungsverhältnis in dem Fall…

Khadi – Gesichts- und Körperöl Rose (Kleingröße): Ein eher untypischer, aber angenehmer Rosenduft, finde ich, etwas holzig, gar nicht künstlich. Mochte ich ganz gerne (als Körperpflege), mein Favorit von Khadi ist ja aber Viola. :)

INCI

Oryza sativa oil (Reiskeimöl), Sesamum indicum oil (Sesamöl)**, Helianthus annuus oil (Sonnenblumenöl)**, Rosa damascena (Rose)**, Cymbopogon khasians (Jamrosa)**, Rubia cordifolia (indischer Krapp)**, Curcuma longa (Kurkuma)**, Curcuma aromatica (wilde Gelbwurz), Caesalpinia sappan**, Tocopheryl acetate (Vitamin E), Cymbopogon martinii (Palmarosa Gras)**, Pelargonium graveolens (Geranie), Pterocarpus santalinus, Linum usitatissimum (Leinblüte), Prunus dulcis (Mandel), Triticum vulgare (Weizenkeimöl), Daucus carota sativa (Karotte) , Crocus sativus (Herbstkrokus), Citral*, Citronellol*, Geraniol*, Farnesol*, Linalool*, Limonene* -*Bestandteil natürlicher ätherischer Öle – **aus kontrolliert biologischem Anbau

JOIK Exfoliating Hand & Foot Mask: Die war in meiner Blogger BIOTY Box und mir war sofort klar, dass ich sie als Körperpeeling benutzen würde (weil ich für ein Handpeeling keine Verwendung habe). Dafür war sie mit ihrem frisch-zitrischen Duft ganz angenehm. Wobei sie mir mit dem Meersalz fast ein bisschen zu “brutal” peelt (auch wenn ich das höchstens ein Mal in der Woche mache), da bevorzuge ich inzwischen Zuckerpeelings.

INCI

sodium chloride (sea salt), helianthus annuus seed oil, olea europea fruit oil, prunus armeniaca kernel oil, prunus amygdalus dulcis oil, glycerin, cera alba, sodium benzoate (and) potassium sorbate, tocopherol, citrus limon peel oil, citrus aurantium dulcis peel oil, citrus paradisi peel oil, linalool*, limonene*, citral*

Baden

4. Baden

Yeah, fünf Mal habe ich im März gebadet, für meine Verhältnisse gar nicht schlecht. :) Das Dresdner Essenz Winterbad und Kneipp Besinnlichkeit habe ich gerade noch aufgebraucht, bevor der Frühling Einzug hält, sehr gut. Gut gefallen hat mir auch das Rosenbad vom Dreckspatz (Dresdner Essenz), eigentlich für Kinder. Und dann bin ich noch auf die glorreiche Idee gekommen, meine Fußbadetabs von Heymountain einfach zum Baden zu verwenden. Denn seit ich wieder “richtig” bade, mache ich einfach keine Fußbäder mehr. Und da sind also noch vier Fußbadetabs (je zwei pro Vollbad) weggekommen, sehr gut! :)

5 Kommentare

  1. pretty green woman
    9. April 2016

    Oh, der Sonnenschutz mit Niacinamid und Vitamin E klingt spannend, vor allem weil Du schreibst, dass er sehr leicht ist und sich auch für ölige Haut eignet. Den werde ich mich für meine Mischhaut mal im Hinterkopf behalten. Danke für den Tipp. :)

    Dass Resist Ultra Light Serum von Paula’s Choice habe ich mir im Rahmen der Glamour Shopping Week mitbestellt. Ich bin schon sehr gespannt darauf, die es sich macht. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • Wuscheline
      11. April 2016

      “Sehr leicht” ist vielleicht etwas übertrieben. Aber sicher leichter als die Bioderma Creme oder Piz Buin Allergy oder sowas. ;-)

  2. Valandriel Vanyar
    11. April 2016

    Welchen Lippenpflegestift mit LSF nimmst du denn? Ich habe den letzten Sommer den von Balea genommen (sensitive LSF 50), aber hätte doch gerne eine NK Variante, da gibt es leider nicht soo viel Auswahl, am ehesten noch Hurraw etc.

    • Wuscheline
      11. April 2016

      Ich brauche aktuell den Bioderma Photoderm Max SPF 50+ Stick auf (weißelt etwas), werde dann aber wohl zu dem von Daylong wechseln, weil man den auch für die Augenumgebung benutzen kann. Den Anthelios Stick von La Roche-Posay trage ich in der Tasche mit mir rum, den mag ich auch gern. Ich verwende hier also keine NK.

      Einen der beiden neuen Lip Conditioners von ILIA mit LSF 15 werde ich mir aber auf jeden Fall zulegen. Ist zwar nur 15, aber immerhin… :)

      • Valandriel Vanyar
        12. April 2016

        Schade, die sind meines Wissens nach alle nicht tierversuchsfrei und daher nichts für mich….

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.