Aufgebraucht im August 2016

Hui, diesmal bin ich wirklich spät dran. Das liegt daran, dass ich Anfang September noch im Urlaub war und danach natürlich gleich die Stress-Keule zugeschlagen hat, ist ja irgendwie immer so, oder? :( Dennoch bekommt ihr jetzt also meine aufgebrauchten Produkte aus dem August zu sehen. Und dann dürft ihr euch bald auf Urlaubsbilder freuen. :) Jetzt beginnen wir mal mit der Haarpflege, von der diesen Monat einiges leer geworden ist, vor allem Spülungen:

haarpflege

1. Haarpflege

Urtekram – Nordic Birch Conditioner: Diesen Condi hatte ich in unserer Blogger-Tauschbox und fand ihn sehr angenehm. Schön feuchtigkeitsspendend durch viel Aloe Vera, mittelmäßig reichhaltig, kein Alkohol und ein dezenter, angenehmer Duft. Verwendet habe ich ihn in Pre Wash Kuren und in Feuchtigkeitskuren nach der Wäsche.

INCI

Aqua, aloe barbadensis leaf extract*, glycerin**, cetearyl alcohol, coco-caprylate, glyceryl caprylate, lecithin, olus oil, sodium cetearyl sulfate, cetyl alcohol, glyceryl stearate se, betula alba leaf extract*, citric acid, perfum, limonene, citral, citronellol, linalool, geraniol, tocopherol, beta-sitosterol, squalene. (* = ingredient from Organic Farming, ** = made using organic ingredients)

Aubrey Organics – Rosa Mosqueta Conditioner und Honeysuckle Rose Conditioner: Ich mag die Aubrey-Conditioner einerseits (schön reichhaltig), andererseits gibt es auch einiges, was dagegen spricht: Alkohol und (für meine Haare) zu viele Proteine. Deshalb „kann“ ich sie nur vermischt in meinen Pre Wash Kuren verwenden, da werden sie sozusagen verdünnt und dann machen sie einen tollen Job. Aber nachgekauft werden sie nicht.

Sprühflasche: Da war gar kein Aloe-Gel von Aubrey Organics mehr drin, sondern ein Mix aus Aloe und Rosenwasser von behawe. Auch diesen Mix habe ich vorwiegend in Kuren eingesetzt oder mal zum Einsprühen der Haare bei LOC verwendet.

Behawe – Babassu Öl bzw. Butter: Auch die kam in meine Pre Wash Kuren, meine Haare mögen es sehr und ich verwende in Mischungen gerne auch immer einen Anteil an festen Fetten, weil diese doch irgendwie anders und manchmal intensiver pflegen. Pur habe ich es nicht verwendet.

Balea – Lockenspülung: Gar nicht mal so schlecht! Kein Silikon und kein Alkohol! Ich habe die Spülung vor allem für CO, also die Wäsche nur mit Condi, verwendet, da hat es sich ganz gut gemacht. Man braucht wirklich eine große Menge davon (deshalb nehme ich ja gerne günstige Spülungen dazu), aber am Ende sind die Haare weich und sauber. Mit den Locken hat die Spülung jetzt nicht allzu viel gemacht, zumindest konnte ich keinen großen Unterschied feststellen, geschadet hat sie den Wellen aber auch nicht.

INCI

AQUA | CETEARYL ALCOHOL | GLYCERIN | BEHENTRIMONIUM CHLORIDE | STEARAMIDOPROPYL DIMETHYLAMINE | DIETHYLHEXYL CARBONATE | PANTHENOL | HYDROLYZED CORN PROTEIN | HYDROLYZED SOY PROTEIN | HYDROLYZED WHEAT PROTEIN | CETRIMONIUM CHLORIDE | PASSIFLORA INCARNATA EXTRACT | POLYQUATERNIUM-47 | POLYQUATERNIUM-72 | CITRIC ACID | HYDROXYETHYLCELLULOSE | DIPROPYLENE GLYCOL | SODIUM NITRATE | PARFUM | ALPHA-ISOMETHYL IONONE | SODIUM BENZOATE | PHENOXYETHANOL.

Garnier Ultra Dolce – Conditioner mit Mango und Tiaré: Den Condi hatte ich euch erst kürzlich hier vorgestellt und nun im Urlaub mit dabei gehabt. Auch diese Spülung eignet sich wunderbar für CO und duftet dabei noch gut! Auch als Condi nach einer Shampoo-Wäsche hat er sich bei mir bewährt. Auch er kommt ohne Silikone und Alkohol aus, ist allerdings in Deutschland nicht erhältlich.

gesichtspflege

2. Gesichtspflege

Gesichtsmasken: Die Skin Balancing Maske von Paula’s Choice ist reinigend und eher für fettige Haut geeignet, ich finde sie aber gar nicht zu stark entfettend, hat mir ganz gut gefallen. Sowohl die Beruhigende Maske als auch die Hautglättende Maske von Sebamed habe ich einwandfrei vertragen (sie sind auch reizarm formuliert), beide sind eher feuchtigkeitsspendend, die hautglättende Maske noch mehr und das ist damit sogar mein Favorit. Nachkauf beider Masken ist einigermaßen wahrscheinlich, wenn ich noch mehr aufgebraucht und getestet habe.

Diadermine – Lift+ Kapseln: Dazu sage ich jetzt nicht mehr viel, kommt hier immer wieder vor, mag ich, kaufe ich wieder nach, nehme ich vor allem gern in den Urlaub mit, enthält Vitamin C und kommt morgens unter die Sonnencreme.

Iwostin Perfectin Purritin Peeling: Ein relativ mildes Peeling mit einer Mischung aus verschiedenen Säuren (AHA, BHA und PHA) aus Polen. Bei iparfumerie immer wieder ausverkauft, aber ziemlich günstig! Ich habe nun das erste Fläschchen aufgebraucht und zwei neue nachgekauft. Incipedia ist großer Fan dieses Peelings!

INCI

Aqua, Mandelic Acid, Glycerin, Methylpropanediol, Lactobionic Acid, Urea, Betaine Monohydrate, Hydroxyethylcellulose, Olea Europea Leaf Extract, Lactic Acid, Glycolic Acid, Citric Acid, Malic Acid, Salicylic Acid, Zinc PCA, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide

Balea – Aqua Feuchtigkeitsserum: Letzten Sommer hatte ich meine erste Tube davon geleert, diesen Sommer die zweite. Das Serum ist mild zusammengesetzt und spendet wie versprochen etwas Feuchtigkeit. Mir sind andere Produkte etwas lieber, aber schlecht ist es für den kleinen Preis wirklich nicht!

INCI

AQUA, GLYCERIN, NEOPENTYL GLYCOL DIHEPTANOATE, XYLITYLGLUCOSIDE, PANTHENOL, TOCOPHERYL ACETATE, HYDROXYETHYL ACRYLATE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE COPOLYMER, SODIUM HYALURONATE, ANHYDROXYLITOL, XYLITOL, PANTOLACTONE, CITRIC ACID, ETHYLHEXYLGLYCERIN, PHENOXYETHANOL, PARFUM

Pai – Rosehip Oil: Mein zweites Fläschchen davon habe ich nun fast aufgebraucht (den Rest habe ich noch in eine dunkle Pipettenflasche umgefüllt). Ich mag es und vertrage es gut, obwohl inzwischen Rosmarinextrakt als Konservierung enthalten ist. Wahrscheinlich werde ich es eher nicht mehr nachkaufen. Danach teste ich ein Gurkensamenöl und dann sehen wir weiter, eventuell halte ich dann bei anderen Firmen nach einem Rosehip Öl Ausschau.

Essence – Keep it perfect! Fixing Spray: Ich habe es nicht aufgebraucht, aber umgefüllt. Die ganze Instagram-Welt ist davon begeistert und mir gefällt es an sich auch, der Sprühnebel aus dem Fläschchen ist bei mir aber wirklich gar nix. Deshalb Umfüllaktion in ein feiner sprühendes altes Fläschchen. Ansonsten finde ich es tatsächlich ganz nett, um etwas mehr Glow und Frische im Gesicht zu haben.

koerperpflege

3. Badezusatz

Witzigerweise ist das die einzige Körperpflege, die ich im August aufgebraucht habe. Dass ich nur zwei Mal gebadet habe, weil es teils zu warm und ich teils im Urlaub war, ist auch verständlich, denke ich. :) Beide Zusätze von Kneipp mochte ich gern, sie haben einen frischen, sommerlichen Duft und haben mir die Wartezeit auf die Reise ans Meer etwas verkürzt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.