Aufgebraucht im Januar 2017

Der erste Monat des Jahres ist schon wieder rum und diesmal habe ich tatsächlich mehr aufgebraucht, vor allem im Bereich Haarpflege, weil ich die Sache etwas gezielter angegangen bin und bewusst einiges leer gemacht habe, was schon länger geöffnet rumsteht bzw. benutzt wird.

1. Haarpflege

Papanga Haargummi – Small Elegant Silver: Das ist das erste Papanga, das mir kaputt gegangen ist, ansonsten halten die bei mir zuverlässig und ewig. Dieses hier hatte ich auch wirklich viel getragen, auch zum Baden und für wurschtelige Dutts stark gedehnt. Insofern verzeihe ich ihm jetzt auch, dass es gerissen ist.

Less is more – Mallowsmooth Conditioner: Einer meiner liebsten NK- Conditioner (neben Rahua oder John Masters) mit großartig würzig-blumigem Duft. Kann mit INCI und Wirkung ebenso überzeugen.

Aussie – Frizz Miracle Conditioner: Absolut nicht NK und mit Silikonen, gekauft habe ich ihn, als die Aussie-Produkte ganz neu nach Deutschland kamen, es einen kleinen Hype gab und mich die Kängurus auf den Flaschen in ihren Bann gezogen haben – bei klarem Verstand ist das kein besonders großartiges Produkt. Klar bekommt man silikonweiche Haare, aber der Duft ist schon eine ziemliche Nervensäge und nun ja. Ganz gut funktioniert hat er aber in meiner Feuchtigkeitskur, da mochte ich ihn sogar ziemlich.

Balea – Beautiful Long Spülung: Die ist echt Geschmackssache. Die INCI sind eigentlich gut (kein Silikon, kein Alkohol), sie macht auch schöne, weiche Haare, die Wirkung passt also. Aber den Duft finde ich (und viele andere auch) wirklich gruselig, nach billigem Parfum oder so. Deshalb war ich sehr froh, dass die jetzt leer gegangen ist.

Alterra – Haarkur: Habe ich immer wieder nachgekauft und kommt immer wieder in meine Pre Wash Kuren (hier oder hier). Meine liebste NK-Haarkur aus der Drogerie, hier mag ich Alterra deutlich lieber als Alverde, obwohl auch Alkohol drin ist.

2. Gesichtspflege

Balea – Reinigungsöl: Mild und dennoch gut reinigend, was will man mehr. Ist mein zweites Fläschchen davon und ich werde es auch unbedingt nachkaufen, wenn meine Backups aufgebraucht sind.

Isana – Lifting Fluid Sensitiv: Ist zwar ein Männerprodukt, aber das braucht einen ja nicht weiter zu interessieren. Ich habe es abends als Hyaluronsäure-Produkt für die Feuchtigkeit benutzt, war aber nur mittelmäßig zufrieden. Vertragen habe ich es zwar gut, aber viel gemacht hat es irgendwie nicht. Außerdem war es verhältnismäßig wenig ergiebig und schnell aufgebraucht, weiß auch nicht… Werde ich nicht nachkaufen. Mein Favorit für Feuchtigkeit und Hyaluron ist immer noch das Sebamed Pflege-Gel.

Balea – Aqua Tuchmaske: Mag ich ganz gern, polstert etwas auf und ist feuchtigkeitsspendend, auch gut verträglich, billiger als die Dinger von Garnier. Aktuell habe ich wieder weniger Lust, Masken zu machen, weiß auch nicht…

Bioderma – Photoderm Max Aquafluid SPF 50+: Von den von mir getesteten Bioderma-Sonnencremes war das die, die am besten zu meinem Hauttyp gepasst hat und mit der ich dann auch kaum geglänzt habe. Aber genau diese Sorte hat leider gar keinen so hohen PPD-Wert, wofür Bioderma ja sonst bekannt ist. Und gebrannt hat sie mir auch manchmal in den Augen. Wird also eher nicht nachgekauft. Aktuell verwende ich meinen ersten Favoriten, die Gel-Creme von La Roche Posay, wieder sehr gerne, abwechselnd mit Neostrata Sheer Physical Protection.

3. Körperpflege

Khadi – Körperöl Viola: Mein liebstes Öl von Khadi, der würzig-blumige Duft nach Vanille, Zeder, Ylang Ylang, Sandelholz begeistert mich immer wieder. Gut pflegend empfinde ich das Öl auch, Basis sind Reiskeim- und Sesamöl. Ich habe noch eine Flasche davon hier.

Alverde – Schönheitsöl: Na ja. Eher günstige Öle (Soja- und Sonnenblumenöl) und der Duft ist etwas aprikosig-fruchtig, also ganz okay, aber nichts, was mich umhaut.

Badezusätze: Gebadet habe ich tatsächlich vier Mal, einmal aber in Milch, Honig und Meersalz. :) Außerdem gab es Zeit für Zweisamkeit und Liebesmärchen von Kneipp, letzteres fand ich mit dem Wildrosen-Lavendel-Duft wirklich sehr angenehm, sowas mag ich! Beide Fläschchen sind zum Beispiel in diesem Set enthalten, ich kann euch echt nur empfehlen, euch da ein bisschen durchzuprobieren. Gemocht habe ich auch das Schokoladen-Cranberry-Bad von Dresdner Essenz.

Rexona – Maximum Protection Stress Control: Dieses Deo verwende ich vor besonders stressigen Tagen, wenn Schwitzen vorprogrammiert, aber nicht erwünscht ist (wobei das bei mir ungefähr zwei Mal die Woche ist). Es ist sehr wirksam, aber ich mag die blaue Clean Scent Variante lieber, die ich auch wieder nachgekauft habe.

Ushuaia – Anti-Transpirant Polynesie: Aus Frankreich importiert wegen des tollen Monoi-Tiaré-Duftes, allerdings hat es bei mir im Sommer trotz Aluminiumsalzen nicht immer perfekt gewirkt. Duft also großartig, nachgekauft wird es dennoch eher nicht mehr.

Garnier Mineral – Ultra Dry Anti-Transpirant: Ist okay, Wirkung passt. Gekauft habe ich mir jetzt aber einen 6-er-Pack der parfümfreien Variante, das sollte noch eine Weile halten und ist noch reizärmer (kein Alkohol und hier eben auch keine Duftstoffe).

2 Kommentare

  1. Valandriel Vanyar
    7. Februar 2017

    Ushuaia Deo hatte ich vor Jaaahren auch mal in FR gekauft und fand ihn auch doof. Mir war der Geruch viel zu blumig und geholfen hat er im Sommer auch null….

    Wegen Hyaluron und Gesichtsplege, da wäre Cremekampagne oder The Ordinary ggf. etwas für dich, kannst dich da ja mal umschauen… Ich mag HA nicht mehr missen!

    Chemische Sonnenschutzfilter vertrage ich am Auge so gar nicht, egal bei welchem Hersteller. Daher brauche ich immer einen mit mineralischen Filtern am Auge, nur so kann ich die benutzen… Das Balea Reinigungsöl habe ich auch schon mindestens drei mal geleert und etliche Backups sind hier (und ich bunkere sonst nie!)

    LG Valandriel

    • Wuscheline
      8. Februar 2017

      Die HA von The Ordinary benutze ich aktuell und finde ich ganz okay (mag das Sebamed Gel aber immer noch lieber), Cremekampagne steht auch noch auf meiner Wunschliste. :)

      Beim Reinigungsöl habe ich auch schon wieder Angst, dass sie uns das wegnehmen könnten, vielleicht hole ich mir tatsächlich auch noch ein paar Flaschen…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.