5. Haarbande-Geburtstag

Yes, wir feiern nach! Im Juni 2016 erschien der erste Haarbande-Artikel, also liegt der fünfte Geburtstag der Haarbande streng genommen schon ein wenig zurück. Aber die schönsten Partys sind doch immer die, die erst nach dem Ereignis geschmissen werden, oder? So steuern heute also einige aktuelle Haarbande-Mitglieder ihre (festlichen) Gedanken zum Thema Haarbande bei.

5. Haarbande-Geburtstag

1. Gründung, Gründungsmitglieder und erste Artikel

Wenn ich mich recht erinnere, dann standen ganz am Anfang der Haarbande Valandriel/Die schwarze Schönheit, Nixenhaar und ich. Die Blogs meiner beiden Mitstreiterinnen gibt es inzwischen nicht mehr, deshalb die Instagram-Verlinkung. Bis zur richtigen Gründung konnten wir dann ganz schön viele Haarbanditinnen gewinnen, es waren ganze 10, die sich in unserem ersten Artikel im Juni 2016 selbst vorgestellt haben.

Leider sind davon gar nicht mehr all zu viele übrig, nur „Die schwarze Schönheit“ ist nach wie vor sehr aktiv, außerdem steuert „Lavinjas kleine Haarwelt“ noch ab und zu etwas zur Haarbande bei. Bei den anderen hat das Blogsterben zugeschlagen, sie haben die Lust am Thema Haare verloren oder der Alltag ist einfach dazwischengekommen.

Erfreulicherweise konnten wir aber immer wieder neue Mitgliederinnen gewinnen, die entweder zeitweise oder sogar dauerhaft in der Haarbande mitwirken. Gerade die Neuzugänge sind oft besonders aktiv, dazu gehören zum Beispiel Schneeweisschen oder Hair.of.Anna. Schon etwas länger dabei sind (seit 2017) braids.life und (seit 2018) Schminkumstellung.

Apropos: gibt es jemanden, der Interesse an (mehr oder weniger langen) Haaren hat und schon immer Lust dazu hätte, bei der Haarbande mitzumachen? Bitte traut euch, wir suchen immer begeisterte Mitstreiterinnen, wendet euch einfach an eine von uns, dann können wir schauen, ob es zusammenpasst! Würde mich freuen!

Nach der Vorstellungsrunde ging es in der Haarbande dann um „Lange Haare im Sommer„, unsere „Favourite Four„, das Thema „Haare trocknen“ und „Low budget Haarpflege„. Leider funktionieren in diesen Artikeln aus den genannten Gründen (v.a. das Blogsterben) die meisten Links nicht mehr.

2. Rückblick: meine Haare in den letzten 5 Jahren

Bei mir selbst hat sich in den letzten fünf Jahren ja ordentlich was verändert. Im November 2016 habe ich meine hüft-/steißlangen Haare auf Schulterlänge abgeschnitten. Ab April 2017 hatte ich dann einen Buzzcut, den ich auch immer wieder nachrasiert habe. Ab Herbst 2017 habe ich dann wieder wachsen lassen, dann habe ich sie doch wieder (mehrfach) abrasiert.

Seit Mai 2019, jetzt also schon seit 2 1/2 Jahren, lasse ich wieder wachsen, absolut ungeschnitten. Aktuell bin ich etwa bei APL angekommen, messe aber so gut wie nie. Wie das aussieht, liegt etwas daran, ob die Haare lockig oder ausgekämmt sind, wie sie gerade fallen usw. Ziemlich aktuelle Bilder findet ihr zum Beispiel hier.

Vielleicht werde ich irgendwann im Winter oder spätestens dann im Mai, zum dritten Haargeburtstag, ein bisschen Spitzen schneiden, bisher war ich aber ganz zufrieden mit meiner wildwachsenden Wuschelmähne.

Auch meine Haarpflege habe ich mehrfach umgestellt, von einer eher „konventionellen“ Haarpflege ging es in den letzten fünf Jahren über die sehr aufwendige Curly-Girl-Methode hin zur minimalistischen Water-Only-Wäsche, zu der ich kaum noch Produkte benötige (außer meinen geliebten Rinsen oder mal einem Leinsamengel oder einem Hauch Pflege für die Spitzen). Mehr zur aktuellen Haarpflegeroutine gibt es hier im November wieder zu lesen.

3. Lieblingsartikel und Lieblingsbilder

Oh, das ist so schwer! Klar, die ersten Bilder zu Haarbande-Zeiten waren schon richtig cool, mit den noch ganz langen Haaren. Hier zum Beispiel (Klick macht die Vorschaubilder groß!):

Oder diese Bilder hier, nicht sommerlich, sondern ein bisschen sexy? Dazu dann noch „Haarmuster“…

Und dann natürlich auch noch die „Merida-Bilder“ vom Oktober 2017, die ich dann im Februar 2018 „nachgereicht“ habe, als die Haare eigentlich schon ab waren (und die alle gehörig bearbeitet sind!):

Was wirklich meine Lieblingsartikel für die Haarbande sind, kann ich gar nicht sagen. Mit dazu gehört aber in jedem Fall der Artikel „Haare auf Reisen“, einfach weil er für mich so viele schöne Reiseerinnerungen beinhaltet und (klickt unbedingt rein!) soooo viele schöne Bilder von Haaren und tollen Orten.

Manchmal muss man sich zum Bloggen ein bisschen „zwingen“, aber dann macht es eben doch Spaß. Deshalb bleibe ich auch dabei und nutze die Haarbande immer wieder als Motivationshilfe, denn ohne sie wäre dieses Blog vielleicht auch längst eingeschlafen…

Insofern: ich freue mich auf die nächsten fünf Jahre, gerne mit den aktuellen Mitgliedern, gern mit wieder aktiveren „älteren“ Mitgliedern und am liebsten zusätzlich mit neuen Mitgliedern! Schaut dringend bei den anderen vorbei! Im November haben wir dann wieder ein klassisches Thema, nämlich das Entwirren der Haare.

Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Amazon-Partnerlinks.

3 Kommentare

  1. Liebe Wuscheline,

    wirklich witzig, dass wir einen ähnlichen Gedanken beim Verfassen des Beitrags zum 5. Haarbande Geburtstag hatten x) .
    Deine Lieblingsbilder sind allesamt sehr, sehr schön <3 !
    Ich finde auch interessant, wie unterschiedlich deine Fotos vom Stil her sind! Ist immer richtig schön anzusehen (: .
    Ich schaue gleich mal bei den Haaren auf Reisen vorbei.

    Viele liebe Grüße
    Theresa.

    • Wuscheline
      11. Oktober 2021

      Ja, da treffen wir uns wirklich in unserer Haarbande-Liebe als Motivationshilfe und Anstupser, am Bloggen dranzubleiben!
      Das Foto-Kompliment gebe ich an meinen Mann weiter, der macht das richtig gut, ohne seine Hilfe wäre das mit den Blogfotos auch ganz schön schwierig!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.