Aufgebraucht im Oktober 2015

Nachdem es letzten Monat einen Monsterbeitrag zu den aufgebrauchten Produkten gab (August und September zusammengefasst), geht es diesmal doch etwas “beschaulicher” zu. ;-) Trotzdem ist einiges zusammengekommen.

Haarpflege

1. Haarpflege

Balea Feuchtigkeitsspülung Mango & Aloe Vera: Diese Spülung, die es leider nicht mehr gibt, ist wohl die, die meine Haare am “glitschigsten” oder (positiver formuliert) geschmeidigsten gemacht hat. So geschmeidig, dass manchmal die Frisuren nicht mehr halten wollten. Zuletzt habe ich sie einfach für CO eingesetzt. Der Nachfolger mit Pfirsich & Cocos enthält (ebenso wie die neue Balea Seidenglanz-Spülung) leider jede Menge Alkohol, also nichts für mich. Schade. :(

Mehr

Kämme und Bürsten – die fünf Unentbehrlichen!

Das hier wird so eine Art positiver “Was wurde aus”-Artikel. Das heißt, ich stelle euch hier keine neuen Sachen vor (da habe ich aber bald noch was für euch!), sondern nur das, was sich für mich bewährt hat. Denn ich habe ja schon viele Bürsten und Kämme ausprobiert. Übrig geblieben sind inzwischen fünf – sehr unterschiedliche – Lieblinge, ohne die ich nicht mehr sein mag und die ich nie mehr hergebe! ;-)

Buersten und Kaemme

Mehr

Teint-Produkte, Make up Ei und endlich der perfekte Concealer!

Schaut mal, ich habe zwischen den Krokussen noch ein rosa Osterei gefunden!

Makeup-Ei

Sicher kennt ihr euch viel besser aus als ich und wisst längst, dass es sich nicht um ein Osterei, sondern um ein Make-Up-Ei handelt. Wahrscheinlich habt ihr sowas auch schon längst daheim. Ich allerdings habe mir so ein Ei erst vor ca. zwei Monaten besorgt (hier handelt es sich um die günstige Version von ebelin), nachdem ich eigentlich dachte, dass ich sowas nicht brauche. Dann hat es sich aber ganz still und heimlich zu einem Liebling entwickelt, auf den ich inzwischen nicht mehr verzichten möchte. Und zwar benutze ich es inzwischen für den feuchten Auftrag aller meiner Teint-Produkte: sowohl BB-Cream als auch Mineral-Foundation.

Mehr

Zwei neue Bürsten: eine Holzbürste und die Shampoobürste von ebelin

Seit einiger Zeit benutze ich zwei Bürsten, die eigentlich unspektakulär sind, die ich aber dennoch heiß und innig liebe. Tatsächlich sind sie momentan zu meiner einzigen Entwirrhilfe mutiert, wobei ich die Shampoobürste nur beim Haarewaschen benutze. Für trockenes Haar – also täglich ca. zwei bis vier Mal – benutze ich gerade ausschließlich meine neue Holzbürste, die ich seit Ende November besitze:

Holzbuerste

Sie ist aus banalem Ahornholz und eigentlich recht günstig. Dafür ist sie sehr groß, hat viele Holzstifte und ist auch vom “Futter” her ziemlich fest, so dass man die Kopfhaut damit gut massieren kann. “Schuld” an meinem Kauf ist übrigens diese Dame hier, die ich über Owl night long entdeckt habe: Holistichabits heißt ihr Youtube-Channel. Und schaut euch diese Haare an, da kann wirklich JEDER neidisch werden! ;-)

Mehr