Dauerbrenner 1 | Mineral Foundation und Puder von BareMinerals

Ich dachte, ich eröffne mal eine neue Rubrik und erzähle euch nicht nur immer wieder, was ich aufgebraucht habe, sondern auch, was ich immer wieder nachkaufe oder täglich verwende, meine “Dauerbrenner” sozusagen. Einer meiner liebsten und trotz extremer Ergiebigkeit inzwischen schon 4 Mal nachgekauften Dauerbrenner ist dabei die Mineral Foundation von BareMinerals, ich benutze die Original in Fairly light. Gerade habe ich wieder ein neues Töpfchen angebrochen und dachte, ich berichte nochmal.

Dauerbrenner 1 | Mineral Foundation und Puder von BareMinerals

Mehr

Back to nature

Dieser Artikel gehört eigentlich noch ein wenig zu den Artikeln vom Jahresanfang, mit Vorsätzen und Plänen und so (hier Haare, hier Rest). Allerdings haben sich nicht alle meine Vorsätze an den Januar-Termin gehalten. :) Sprich: mir ist es halt erst nachher klar geworden, was und wohin ich wirklich will.

1. Natürliche Haarpflege: NK, DIY und No poo

Ich will wieder zurück zu einer natürlicheren Haarpflege und zu mehr Naturkosmetik, was meine Haare betrifft. Meine Gesichtspflege bleibt davon unbeeinflusst, denn die ist einfach problematisch und ich bekomme sie mit NK aktuell einfach nicht so hin, wie ich sie haben will, das schafft einfach nur BHA+AHA+Retinol und das finde ich bei NK einfach nicht.

6.12.1525.10.15

Meine Haare sind zwar trocken, aber eigentlich unkompliziert und ich habe schon viele tolle NK-Produkte gefunden, die meine Haare wirklich mögen. Nach den Haarwäschen mit Joico (viele Silikone und so gar nicht NK) waren meine Haare schon schön, aber irgendwie fühle ich mich damit einfach nicht so wohl! Und meine Haare sind mit KK/Silikonen jetzt auch nicht deutlich besser oder schöner oder so: Auf den Bildern seht ihr links ein KK- und rechts ein NK-Ergebnis… Vielleicht sind sie etwas leichter kämmbar, aber das war es auch schon. Sie sehen aber auch nicht schlechter aus, ich merke keine negativen Folgen, es ist eben einfach mein Gefühl, das bei KK nicht passt. Also nehme ich dann doch lieber NK und fühle mich gut dabei, statt mit schlechtem Gewissen KK zu verwenden und dann gleich aussehende Haare auf dem Kopf zu haben.

Mehr