Haarwaschseife 35: “Kleiner Helmut” von Ladyvalesca und Kräuter

Ladyvalesca kleiner HelmutDiesmal, also gestern ist es kräuterig geworden. Und nachdem ich die letzten Male keine Zeit für eine Kur hatte, aber wieder durchfeuchtete, kuschelweiche Haare wollte, habe ich mich eben wieder an meine bewährte Prewash-Kur gehalten, diesmal mit einer kräutrigen Note. Passend zum “Kleinen Helmut 1.0” von Ladyvalesca, der nach dem schottischen Haaröl duftet, also Lavendel, Rosmarin, Thymian und Zedernholz. Wahnsinnig gut! Die Seife ist zwar “nur” 4% überfettet, aber vom LHN wurden nur die besten Öle ausgesucht (also selbstverständlich kein Kokosöl). :-)

INCI: verseiftes Mandelöl, Babassuöl, Avocadoöl, Macadamiaöl, Brokkolisamenöl, Lavendöl, Rosmarinöl, Thymianöl, Zedernholzöl

Erstmal die Haare mit der Seife gewaschen und den wirklich wahnsinnig tollen Duft genossen. Ich liebe das! Der entstehende Schaum war auch schön dick und irgendwie cremig, wunderbar! Und das, obwohl ich schon ziemlich viel Fett in den Haaren hatte, am Vortag nochmal ein recht reichhaltiges LCO (also fast wie LOC, nur umgedreht: Liquid, Cream, Oil) gemacht hatte, weil die Längen so trocken waren

Prewash-Kur

Die Kur habe ich diesmal mit einem Eigelb, Shea nilotica Butter, Mandelöl, Olivenöl, Khadi Vitalisierendes Haaröl und Alverde Massageöl angerührt. Dazu kam 1 EL Aloe-Vera-Gel und 2 EL des “Where my Rosemary goes” Conditioning-Cream von Heymountain, je 1 EL der Weleda-Haarkur, des Aubrey Organics Island Naturals Conditioners und der Amaranth-Spülung von Alverde (davon habe ich noch 2 Flaschen gehortet, bevor sie aus dem Sortiment geht).

Hat durch die ausgewählten Öle und Condis richtig schön kräuterig-würzig gerochen! Diese Creme habe ich dann auf die handtuchtrockenen Haare aufgetragen und wie immer mit Duschhaube und dann unter der Wärmehaube einwirken lassen. Eine gute Stunde, aber dann hat es angefangen zu tropfen.

Wäsche und Rinse mit Shikakai

Ausspülen, nochmal mit der Seife einschäumen und den wunderbaren Duft und schönen Schaum genießen. Dann meine saure Rinse. Passend zum “Thema” habe ich wieder die Lavendel-Avocado-Spülung von John Masters Organics verwendet. Die Seife wird bei mehrfacher Verwendung (also 2x Kopf einschäumen und dann noch den Körper) übrigens tatsächlich außen etwas “schleimig”, was anscheinend am Macadamia-Öl liegt. Mich stört das eigentlich gar nicht, aber dieser Mangel ist beim Helmut 2.0 durch Austausch des Öls wohl gelöst.

Da ich meine Teerinse schon wieder vergessen hatte, habe ich hier ein bisschen improvisiert und eine Rinse mit gefiltertem Wasser, 1 EL Cassis-Essig und 2 TL Shikakai-Pulver (war bei meinen Gutschein-Bestellungen bei Khadi dabei) gemischt. Jemand im LHN verwendet so eine Shikakai-Spülung. Allerdings löst sich das feine Pulver kaum im zimmerwarmem Wasser, also hat man die Erdteilchen da drin. Ich habe es zwar kurz einwirken lassen, musste dann aber natürlich ausspülen, um kein Schlammmonster zu werden. Und ich glaube irgendwie nicht, dass das Shikakai-Pulver in so kurzer Zeit etwas bewirken konnte. Jedenfalls hatte ich nicht den Eindruck. Also werde ich mir doch eine andere Verwendung des Shikakais ausdenken (zum Beispiel in der Prewash-Kur oder als Extra-Prewash-Kur, evtl. mit Cassia gemischt).

Trocknen

Getrocknet habe ich wieder im T-Shirt knetend, dann etwas (wirklich nur ein Hauch, insgesamt nur 1 TL, würde ich schätzen) Kinky Curly Curling Custard, ploppen, lufttrocknen.

Ladyvalesca kleiner Helmut 2

nach der Wäsche mit Ladyvalescas kleinem Helmut

Ergebnis

Ich habe meine weichen Flauschehaare wieder, zumindest fast! Ich merke nicht unbedingt sofort Effekte, wenn ich meine Prewash-Kur mache, aber ich merke deutlich, wenn ich sie ein paar Mal nicht mache. Dann werden meine Haare einfach feuchtigkeitsarmer, trockener, struppiger. Also gibt es nächstes Mal wieder eine Kur und dann ist’s hoffentlich wieder gut mit der Trockenheit. Ob meine Haare im Winter wohl jedes Mal eine Kur brauchen? Mal sehen…

Jedenfalls macht der “kleine Helmut” bei mir schön weiche Haare, mit wirklich schönem Glanz (nicht blendend, aber sehr, sehr deutlich vorhanden) und nett definierten Locken. Alles in allem bin ich wirklich zufrieden. Schon alleine wegen des Dufts würde ich wieder damit waschen. ;-)

Wer Interesse an Ladyvalescas Seifen hat, darf an info@wuscheline.de mailen. Und ich freu mich erstmal ne Runde, habe nämlich neue Seifen von Ladyvalesca bekommen, unter anderem “Christmut”. :D

helmut

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.