Aufgebraucht im August bis November 2014

Hier kommt also mein erster „Aufgebraucht“-Artikel, der mich motivieren soll, weiterhin konsequent aufzubrauchen statt neue Kosmetik zu kaufen. Nachdem ich wirklich seit August gesammelt habe, ist richtig viel zusammen gekommen. Das wird in Zukunft anders werden bzw. ich werde öfter einen Aufgebraucht-Artikel schreiben, dann ist es nicht ein ganz so großer Berg. Aber ich bin ziemlich stolz, was ich in den letzten Monaten „geschafft“ habe! :)

Koerperpflege

1. Körperpflege

Hier ist einiges (endlich) leer geworden, auch weil ich ganz bewusst aufgebraucht also ein Produkt immer wieder verwendet habe, statt zwischen verschiedenen Produkten abzuwechseln.

Alverde Körperlotion Kardamom Vanille: Das war eine LE und definitiv ein Duft, den ich nachkaufen würde und der mir sehr gefallen hat. Warm und würzig. Die Pflege war allerdings eher leicht, bei trockener Haut sicher zu wenig.

Martina Gebhardt Young & Active Bodylotion: Ach ja, war ganz okay. Den frischen, zitrischen Duft habe ich gemocht. Sie ließ sich auch ziemlich gut verteilen und hat mehr gepflegt als die relativ flüssige Konsistenz zuerst erwarten ließ. Sie war in einer Biobox und ich hatte mich damals schon gefreut. Nachkauf: vielleicht irgendwann, aber eher nicht (einfach weil ich andere Favoriten habe).

Pai Comfey & Calendula Calming Body Cream: Das Pröbchen war mal gratis bei einer Bestellung dabei. Über den Geruch weiß ich gar nichts mehr, scheint also nicht beeindruckend gewesen zu sein, eher neutral. Und für sehr empfindliche Haut ist so eine Körpercreme auch sicher ganz okay. Ich fand sie aber nicht einmal besonders pflegend, eher durchschnittlich. Würde ich mir nicht kaufen (v.a. nicht bei dem Preis!).

Kivvi Body Marmelade Orange & Vanilla (Kleingröße): Die war in meiner Blogger BIOty BOX, die Strawberrymouse zusammengestellt hatte. Und ich war begeistert! Die Konsistenz ist super, die Creme ist sehr ergiebig und die Pflege fand ich wirklich toll! Das wird definitiv ein Nachkauf-Produkt, wenn ich mal weiter aufgebraucht habe. Vielleicht ein anderer Duft, aber davon wandert sicher mal eine große Version zu mir! :)

Heymountain Hand & Foot Cream Cool Orange: Ach ja, davon hatte ich aus Versehen gleich zwei Stück. Der Duft hat mir glücklicherweise gefallen, gerade im Sommer angenehm frisch, aber eher dezent. Berauschend toll fand ich ihn aber auch nicht. Ob ich nochmal eine Hand & Foot Cream von Heymountain nachkaufe, weiß ich noch nicht so genau. Entweder von einem Duft, den ich umwerfend finde. Oder dann doch lieber eine Cold Cream, die mir für die Pflege von Händen und Füßen noch lieber, da reichhaltiger ist.

Heymountain Cold Cream Dragonfruit: Tja, der Duft… Die Pflege ist wie bei allen Cold Creams von Heymountain wirklich super! Deshalb verwende ich sie auch wirklich gerne für die Füße und abends für die Hände. Ich hatte auch mal ein Pröbchen und fand den Duft da sehr fruchtig, süß, angenehm. Jetzt gab es da aber so eine säuerliche Komponente, auch etwas Muffiges, hm, irgendwie war das dann doch nicht das Wahre. Kann aber einfach daran liegen, dass Drachenfrucht halt so riecht! :) Ich bin dennoch froh, dass das Töpfchen geleert ist und werde höchstens mal eine andere Version der Cold Cream nachkaufen. Wobei ich ja die von Weleda noch da habe…

Heymountain Coldcream The Witch Doctor (Probe): War bei einer Bestellung dabei. Puh, gar nicht mein Fall. Jährliche Walpurgisnacht-Sonderedition von Heymountain, die nach Sauerkirsche riechen soll., mir aber viel zu süß und Hubba-Bubba-mäßig riecht. Wandert sicher nie in meinen Einkaufswagen…

Heymountain Body Cream It’s a man’s world: Tja, die habe ich ewig aufgehoben, weil ich den Duft im Tiegel nicht so ansprechend fand. Dann habe ich sie benutzt und mich total in den Duft verliebt. Für mich hat sie wirklich was Orientalisches und ich habe mich damit wie ein Räucherstäbchen gefühlt! Passte super zur Yoga-Laune! :) Jetzt ist nur schade, dass es diesen Duft gerade nicht bei Heymountain gibt. Mal sehen, ob er irgendwann wiederkommt und ich bis dahin weitere Körperpflege aufgebraucht habe…

Logona Hand Cream Grapefruit: Die habe ich tatsächlich bei einer Verlosung zum Jubiläum gewonnen! Den dezenten Duft nach Grapefruit, jedenfalls sehr frisch, fand ich recht angenehm. Von der Pflege her ist mir die Creme eher zu leicht, da bin ich aber auch speziell. ;) Mir machen fettige Pfoten gar nichts aus, wenn Handcreme sofort wegzieht spricht das in meinen Augen eher gegen sie. :) Ich weiß aber, dass das bei anderen Leuten natürlich anders ist. Also als leichte Pflege für tagsüber taugt diese Handcreme sicherlich ganz gut!

Haarpflege

2. Haarpflege

Avril Organic Repair Conditioner: Gibt’s bei Eccoverde und ist gar nichtmal so teuer. Ich habe ihn ein Mal nach der Wäsche ausprobiert, war aber nicht so begeistert. Also habe ich den Rest in meine Ei-Öl-Condi-Kuren gepanscht.

Aubrey Organics Honeysuckle Rose Conditioner (alte Version): Das ist der wahrscheinlich (für mich) beste Conditioner von Aubrey Organics, weil nicht ganz so viele Proteine drin sind und dafür der Schwerpunkt auf der Feuchtigkeit liegt. Ich glaube, die Flasche habe ich damals noch von Aubrey umsonst zugeschickt bekommen, bin aber nicht sicher. Im Wesentlichen habe ich ihn in meine Pre Wash Kuren gemischt, aber auch mal allein als Prewash-Kur angewendet. Die neue Version in Kombination mit dem passenden Shampoo hat mir aber auch gut gefallen! Der Condi macht die Haare nach der Wäsche richtig schön glitschig! :) Nachschub ist also schon da.

Lavera Basis Sensitiv Haarspülung Glanz & Pflege: Auch die kam vor allem in meine Ei-Öl-Condi-Kur vor der Wäsche. Deshalb kann ich auch gar nicht so viel über die Spülung sagen. Sie ist eher günstig, riecht recht neutral und enthält recht viel Alkohol. Für meine Prewash-Aktionen also prima, als abschließenden Condi fände ich das nicht so ideal. Eher kein Nachkaufprodukt.

Unique Haircare Special Care Treatment (Kleingröße): Bei der ersten Verwendung nach Seife war ich trotz der enthaltenen Proteine recht angetan. In Verbindung mit dem Shampoo funktioniert das für mich allerdings irgendwie nicht so gut, die Spitzen werden eher steif und struppig. Wahrscheinlich eben wegen der Proteine. Deshalb bin ich ganz froh, dass ich die Probe nun aufgebraucht habe. Der Duft von Unique ist aber wie immer toll! Und für proteinhungriges Haar sicher genau das Richtige!

Alverde Repair-Haarbutter: Die habe ich vor allem als üppige Pre Wash Kur eingesetzt und da einfach ins trockene Haar einmassiert und einwirken lassen. Hat ganz gut funktioniert und ist natürlich sehr praktisch. Allerdings sind da halt auch wieder Proteine drin. Vielleicht werde ich zum selben Zweck eher mal eine Alverde Körperbutter verwenden, die haben nämlich fast die gleiche Zusammensetzung, nur eben ohne die Proteine. Oder kaufe ich sie doch nach? Ich weiß noch nicht…

So‘ bio etic Masque Capillaire: Die gab es irgendwie nur kurzzeitig bei Eccoverde. Ich habe sie ein Mal nach der Wäsche eingesetzt, da hat sie meine Haare aber auch eher strohig und irgendwie komisch gemacht. Den Duft nach Bittermandel und Marzipan fand ich aber grandios! Den Rest habe ich dann in die Ei-Öl-Condi-Kuren gegeben.

Brustwarzensalbe von Babylove: Die erste Tube aufgebraucht! Das Zeug ist wirklich extrem ergiebig, obwohl ich es schon ab und zu für die Haarspitzen und Zopfquasten verwende. Inzwischen ist das Pendant vom Rossmann (Babydream) in Benutzung, denn da ist kein Kokosöl enthalten, was ich noch toller finde. Aber auch die Babylove-Version hat mir wirklich gute Dienste geleistet! Wenn ich dann also in ein paar Jahren wieder eine neue brauche… ;-)

Gesichtspflege

3. Gesichtspflege

Hier ist mal nicht so viel leer geworden. Hauptsächlich die Hydrolate von Behawe (Rosen-, Kamillen-, Lavendelhydrolat), die ich mische und manchmal statt Gesichtswasser verwende, meistens aber für die Haare, v.a. wenn ich vor der Wäsche LOC mache. Das ist dann der erste Schritt (Liquid), meist gebe ich dann aber auch noch Aloe Vera Gel auf die Haare, bevor ich mit Oil und Cream weitermache. Der letzte Rest der Hydrolate ist auch noch gar nicht ganz weg, sondern gemischt und in ein Sprühfläschchen umgefüllt. Trotzdem sind damit die Originalverpackungen leer. ;-)

Über den Toner von Tata Harper (kleine Probe bei einer Amazingy-Bestellung) kann ich eigentlich nicht viel sagen, außer dass er angenehm duftet.

Pai Rice Plant & Rosemary BioAffinity Toner: Das ist schon die zweite Flasche, die ich aufgebraucht habe, diese habe ich vor allem bestellt, weil sie in der Kombi-Bestellung mit den anderen Gesichtspflegeprodukten, die ich ja liebe (Cleanser und Tagescreme) relativ günstig war. Und weil ich keine bessere Alternative kannte. Jetzt muss ich sagen, dass mir der Toner immer noch zu teuer ist, dafür dass ich relativ viel von ihm verbrauche. Er riecht angenehm und ich kann nichts Negatives über ihn sagen, aber Wunderwerke vollbringt er eben auch nicht. So sehr ich also die Pai-Produkte liebe, auf den Toner kann ich verzichten. Momentan ist mit großem Erfolg das Rosenwasser von JOIK aus meiner Blogger BIOty BOX im Einsatz, danach kommt das Hydrolat von Maienfelser dran und dann sehen wir weiter.

Pai Rosehip Oil: Ein Star, den ich auch sehr, sehr gerne mochte! Nach ca. einem Jahr habe ich das Öl also aufgebraucht, obwohl ich auch hier und da mal Proben davon abgefüllt habe. Es ist also wirklich ergiebig und so gesehen auch nicht mehr so teuer. Ich habe es gut vertragen und es hat meiner Haut wirklich viel, viel gebracht, behaupte ich. Trotzdem benutze ich momentan das Edle Gesichtsöl von Maienfelser und bin damit auch sehr zufrieden. Das enthält aber auch Rosehip Oil (heißt hier Rosenöl) an erster Stelle! :) Vielleicht kaufe ich danach aber auch wieder das Pai-Öl, ich mag den Geruch und hänge auch irgendwie dran…

Oele

4. Öle

Rizinusöl, Senföl und Babassu von Behawe kamen alle in meine Prewash-Kuren. Senföl soll die Kopfhaut und damit das Haarwachstum anregen, ich habe noch ein Fläschchen. Ich mische ja immer je 1 EL von verschiedenen Ölen in die Kur. Babassubutter/-öl mögen meine Haare auch gerne und 1 EL festes Öl (Sheabutter, Babassu oder Kakaobutter) kommt ja auch immer in meine Kur. Für mich hat Babassu einen leichten, an Rosmarin erinnernden Geruch, was ich toll finde. Rizinusöl ist ja sowieso ein Klassiker, der den Haarwuchs verstärken soll und das Haar auch dichter machen soll. Ich habe also schon Nachschub. :)

Das Arganöl von So‘ bio etic riecht zwar etwas besser als das Arganöl von Behawe, trotzdem ist es sicher kein Nasenschmeichler. Da meine Haarspitzen Arganöl als Leave-In aber lieben, habe ich es mit dem duftenden Haaröl von Nightblooming gemischt angewendet. Ein Teil ist noch da und in eine Pipettenflasche umgefüllt, einen Teil habe ich als Probe vergeben. Ob ich das nachkaufe? Vielleicht probiere ich eher noch andere Firmen aus, wie das Arganöl da so riecht… ;-)

Deocremes

5. Deocremes

Bei meinen Deocremes gehen jetzt die meisten langsam zur Neige, da ich sie ja immer abwechselnd verwende. Das ist also nur die Vorhut eines großen Trupps, der in den nächsten Monaten folgen wird. :)

Waldfussel Deocreme Sparkling und Celtic: Sparkling habe ich zuletzt wirklich geliebt, weil es zwar auch nach Cola, für mich aber immer mehr nach Zimt gerochen hat und das zu meiner Vorliebe für indische Gewürze und Chai und so gepasst hat (und zur Alverde Körpercreme Kardamom Vanille). Das waldige Celtic war auch eine willkommene Abwechslung. Insgesamt wirken die Deocremes von Waldfussel bei mir etwas schwächer als die von Wolkenseifen. Es sind aber auch keine künstlichen Duftstoffe enthalten. Und für etwas ruhigere Tage reicht es auch. Sie weißeln auf der Haut ähnlich, lassen sich aber etwas besser auftragen, da sie cremiger und weicher sind. Irgendwie würde ich gerne nachbestellen, vor allem Sparkling und auch Fjordwind… Momentan hält mich aber mein Deovorrat und der Mindestbestellwert noch ab.

Wolkenseifen Deocreme Be my Baby: Wie schon öfter erwähnt mein Lieblingsduft von Wolkenseifen und deshalb auch als erstes leer. Die große Version steht aber schon bereit. :) Wie gesagt fester, etwas schwerer aufzutragen und eine Idee weißelnder als Waldfussel. Aber auch etwas wirksamer. Und in den Babypuder-Geruch könnte ich mich wirklich reinlegen!

Chagrin Valley Deocreme Summer Rain: Diese nach Lavendel duftende Deocreme habe ich sehr gemocht und im Sommer aufgebraucht. Im Gegensatz zu Waldfussel und Wolkenseife weißeln die Deos von Chagrin Valley nicht. Das mit dem Nachbestellen überlege ich mir momentan aber noch, bis ich mehr aufgebraucht habe. Und vielleicht teste ich dann mal die in Deutschland leichter erhältlichen Deocremes von Soapwalla und Schmidt’s.

 

Wow, ich zähle 30 aufgebrauchte Produkte! So kann’s weitergehen! :)

4 Kommentare

  1. Valandriel Vanyar
    9. Dezember 2014

    Hui. Das ist ja einiges. Lese das bei dir gerne, da wir scheinbar ähnliche Produktvorlieben haben =)

    Wenn du nur eine Deocreme möchtest, könnte ich dir anbieten, sie vor Ort zu kaufen und dir zu schicken,. Wohne ja quasi fast neben Waldfussel ;)

    Hat dir der Alkoholgehalt der Alverde Repair Haarbutter nichts ausgemacht? Meine Haare liiiieeeben Protein, aber hassen Alkohol..

    • Wuscheline
      9. Dezember 2014

      Ui, über das Angebot denke ich nochmal nach! Fände ich schon fein!

      Der Alkohol hat mich nicht gestört, weil ich die Haarbutter nie so lange im Haar hatte, immer nur eine oder ein paar Stunden. Als Leave-In hätte ich es deshalb auch nicht verwendet…

      • Valandriel Vanyar
        9. Dezember 2014

        Hm, dann könnte sich ein Versuch lohnen.. Komme nämlich eigentlich mit Alkohol nicht so klar, aber es gibt ja leider nicht in so vielen Produkten Protein und das brauche ich eben, wenn das blöde Protein von behawe mal wieder leer ist :-D

  2. Peh
    11. Dezember 2014

    Ich finde es ja klasse, wie konsequent Du die Tübchen und Tiegelchen leer gemacht hast. Bei mir landet manches im Mülleimer, wenn ich Duft oder Konsistenz nicht mag oder keine Wirkung feststellen kann.
    Die Maienfelser Gesichtsöle finde ich klasse. Ich benutze das „Midlife“, das ist so schön reichhaltig und genau richtig für meine trockene Haut.
    Ich bin schon sehr gespannt, wie es bei Dir weiter geht und welche Produkte als nächstes aufgebraucht sind. Hast Du Momente der Versuchung, in denen Du doch gerne mal was neues ausprobieren würdest, dann aber doch nicht bestellst?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.