Haarwäschen im Juli 2015 und verschiedene Trockenvarianten

Ha, im Juli habe ich meinen Rekord vom Mai eingestellt und auch wieder fünf Mal gewaschen. Hitze und besondere Anlässe waren der Grund dafür. Diesmal habe ich von jeder Haarwäsche Fotos und für euch etwas besonders Interessantes: ich habe jedes Mal die Haare anders trocknen lassen und die Ergebnisse unterscheiden sich dadurch wirklich! Zwei Mal einfach die Locken lufttrocknen lassen (ein Mal davon mit, ein Mal ohne Gel), ein Mal mit dem Kardoune geglättet, ein Mal vor dem Trocknen durchgekämmt und ein Mal im Franzosen Flechtwellen produziert. Das war diesmal also echt abwechslungsreich. ;-)

3.7.15

3. Juli 2015

Prewash: 4 EL Condi (Paul Penders Intensive Hair Repair Therapy und die beiden Condis von Biofficina Toscana), 3 EL Öl, 3 EL Aloe Vera Gel, 4 EL Hydrolat/Wasser -> hat leider fürchterlich getropft!
Wäsche: Living Libations Shampoo + Conditioner
LI: Less is more Lavender Smooth BalmKinky-Curly Curling Custard (Gel)

Auf den Bildern sind die Haare noch nass und vom Gel gebündelt. Das hat Vor- und Nachteile, wie ich finde. Die Lockendefinition ist da, aber die Haare wirken weniger füllig. Eine Stunde nach Aufnahme des Bildes habe ich die Haare aber ein wenig geknetet und dann verliert sich dieses “Starre” des Gels und die Locken werden fülliger und weicher.

Bei Paul Penders bin ich froh, dass es leer ist, das Living Libations Shampoo und den Condi mag ich eigentlich, Produkt + Import aus Kanada sind mir aber zu teuer. Die Sachen machen aber tollen Glanz. Und der Less is more Lavender Smooth Balm gehört ja sowieso zu meinen Lieblingen.

3.7.15 2

12. Juli 2015

Pre Wash: viel Heymountain Haarcreme + I like green Serum
CO-Wäsche: Feuchtigkeitsspülung Mango & Aloe Vera von Balea
saure Rinse
Leave-In: John Masters Rose & Apricot Hair Milk
trocknen im Kardoune

Hier habe ich die Haare also kurz antrocknen lassen und dann in ein Kardoune gewickelt, um sie zu glätten (Näheres siehe hier). Nach dem Öffnen des Kardounes sahen sie so aus:

12.7.15

Und so sahen sie dann gekämmt bzw. mit der glättenden Tek-Bürste gebürstet aus:

12.7.15 2

19. Juli 2015

Prewash: ca. 20 Pumpstöße Aloe Vera (Sundance), 8 Pumpstöße der DeNovo Crème Lactée und einiges vom Cérat fondant, noch etwas Oléo Silk drüber
Wäsche: Paula’s Choice Hair & Body Shampoo (zweiter Shampoodurchgang mit Desert Essence Fragrance Free Shampoo), dann Paula’s Choice Smooth Finish Hair Conditioner
Rinse: Haartee (viel Kamille) und etwas Gewürzessig -> drin gelassen
Leave-In: Giovanni Direct Leave-In Conditioner
gekämmt und dann lufttrocknen lassen

20.7.15 2

Die Bilder sind erst am nächsten Vormittag aufgenommen, die Haare hier aber nicht weiter gekämmt. Nachts waren sie unter der Mütze zum Cinnamon gerollt. Man sieht recht gut, dass die Locken erst gar nicht richtig entstehen, wenn ich die Haare nass kämme (natürlich extrem vorsichtig, ich benutze dazu den Magic Star). Trotzdem sind die Haare dadurch natürlich nicht glatt, sondern sehen hier irgendwie wild aus, was ich auch mal ganz gerne mag. :) Und schöner Glanz, oder? Mag am Silikon in Shampoo und Condi von Paula’s Choice liegen… Über die Produkte (ich hatte nur Proben davon), habe ich hier kurz berichtet. Wenn ich die Bilder so ansehe, überlege ich doch, ob ich mir den Condi nicht mal zulegen soll (das Shampoo eher nicht).

20.7.15

24. Juli 2015

vorher etwas DeNovo Cérat Fondant
CO-Wäsche: Garnier Avocado und Sheabutter Conditioner
Leave-In: Less is more Tangerine Curl Balm
Trocknen im Franzosen

25.7.15

Hier seht ihr die Haare (am Tag nach der Wäsche) frisch aus dem französischen Zopf und natürlich nicht gekämmt. Nach fast 24 Stunden im Zopf sind manche Strähnen noch ganz leicht feucht. Es ist einfach superpraktisch, nach der Wäsche die nassen Haare zu flechten, sie beim Trocknen aus dem Weg zu haben und am nächsten Tag trotzdem frisch gewaschene, unverstrubbelte und sehr voluminöse Haare präsentieren zu können. Und meine Haare behalten diese Flechtwellen dankenswerterweise auch lange bei.

Der Less is more Tangerine Curl Balm ist eigentlich für feines Haar gedacht, aber mir gefällt er trotzdem ganz gut, er hat einen schönen würzig-zitrischen Duft und ist sehr leicht. Der Garnier Avocado und Sheabutter Conditioner ist mein Liebling bei den KK-Conditionern.

25.7.15 2

30. Juli 2015

Prewash: viel Belmar Feuchtigkeitsspray, dann Paul Penders Leave-In Defrizzing Balm drüber
Wäsche: Garnier Avocado und Sheabutter Shampoo und Garnier Ultra Doux Maske Arganöl & Camelia
Leave-In: vergessen aufzuschreiben
normal lufttrocknen lassen, kein Gel

30.7.15 2

Hier sieht man wieder meine ganz natürliche Lockenstruktur. Auch schön, irgendwie. Beim Paul Penders Leave-In Defrizzing Balm bin ich eher froh, wenn ich ihn mal aufgebraucht habe (zu viel Glycerin), das Belmar Feuchtigkeitsspray habe ich zwar schon länger, aber jetzt wiederentdeckt. Für ein Spray pflegt es ziemlich gut, finde ich, auch wenn es die Haare etwas klebrig macht. Der Geruch ist aber sehr intensiv kräuterig, nach bitterem Hustentee irgendwie, also nicht mein Favorit… Die Garnier Ultra Doux Maske Arganöl & Camelia kommt ohne Silikon aus und riecht sehr gut, allerdings wirkt sie ganz offensichtlich nicht unbedingt gegen Frizz, aber nun gut…

Im Anschluss an diese Wäsche sind dann übrigens (ungekämmt und dann gekämmt) die Haarfotos in der Schweiz entstanden. :)

30.7.15 3

1 Kommentar

  1. Mir gefallen die Haare mit Gel und die frisch aus dem französischen Zopf sehr sehr gut (: . Muss ich bei meinen Naturwellen/-locken auch mal probieren. Liebe Grüße.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.