Flechtwerk: Fischgrätenzöpfe – Make braids not war

Was am Freitag, dem 13. November 2015, in Paris passiert ist, schockiert und beschäftigt mich sehr. Es macht mich wirklich zutiefst traurig, besorgt und lähmt mich. Und ich will nicht einfach so zur “Normalität” übergehen und über Oberflächlichkeiten bloggen, als wäre nichts. Aber heute ist Flechtwerk-Post-Tag. Und es hilft auch niemandem etwas, wenn wir nicht flechten und uns nicht mit langen Haaren beschäftigen. Heike hat auf ihrem Blog aber zum “French Braid for Paris” oder zum “French Twist for Paris” aufgerufen und das finde ich eine schöne Idee. Hier kommt also (unter anderem) mein “French Fishtail Braid for Paris”.

fw_fishtail5

Mir ist bewusst, dass Zöpfe nicht die Welt verändern. Und dass das hier ein winzig kleiner und vielleicht sogar ein bisschen lächerlicher Versuch ist. Aber es ist eben ein Versuch. Besser ein unbeholfener Versuch als keiner, finde ich. Ein Versuch, Solidarität zu zeigen. Sich zu wehren gegen Hass, der wieder Hass erzeugt. Ein Zeichen zu setzen für Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz, Humanismus, Frieden, die Willkommenskultur gegenüber den Flüchtlingen und so weiter. Nein, mein Zopf kann das nicht erreichen. Aber vielleicht regt es den einen oder anderen zum Nachdenken an und das wäre schon viel. Make braids not war.

Mehr

Die Zopfkrone von Frida Kahlo – Flechtwerk

Unser Flechtwerk-Thema heute sind Zopfkronen. Ausprobiert habe ich Zopfkronen schon ein paar Mal, außerhalb des Hauses getragen allerdings nie. Für eine echte Zopfkrone (á la Tymoschenko) mit einmal um den Kopf gelegtem Zopf sind meine Haare noch deutlich zu kurz. Mit weniger Zopfumfang erreicht man die nötige Länge natürlich schneller. Für eine irgendwie französisch oder holländisch geflochtene Zopfkrone stelle ich mich auf dem eigenen Kopf zu blöd an.

fw_krone6

Und wenn man zwei Zöpfe um den Kopf legt (Milkmaid Braids oder ähnliches), dann werden die oben so schnell so dünn, dass mir das auch wieder nicht gefällt, außerdem stelle ich mich da mit dem Feststecken auch immer doof an. Und hinten im Nacken hat man quasi eine Leerstelle zwischen den beiden Zopfanfängen – oder man überkreuzt die dicken Zopfanfänge, wodurch das, was oben ankommt, dann sozusagen noch dünner wird. Mag ich auch nicht so. Und deshalb habe ich alle Zopfkronen bisher immer schnell wieder aufgemacht und nicht in der Öffentlichkeit getragen.

Mehr

Flechtwerk: Frisuren aus Game of Thrones – Ygritte und Catelyn Stark / Tully

Diesen Monat wollen wir euch im Flechtwerk Frisuren aus “Game of Thrones” zeigen. Für uns ein Ansporn, mal wieder neue Frisuren auszuprobieren. Und ich bin echt gespannt, was sich die anderen Mädels ausgesucht haben, es gibt ja sooo viele Möglichkeiten, weil es in Game of Thrones wirklich viele schöne Frisuren gibt.

fw_got6

Die Blondies mit den kleinen Zöpfchen habe ich jedenfalls lieber meinen Flechtwerk-Kolleginnen überlassen. Irgendwie käme es mir bei meiner Struktur und Haarfarbe etwas albern vor, wenn ich eine Frisur von Daenerys (oder auch Cersei) nachmachen wollen würde. Deshalb habe ich mich lieber den rot- und braunhaarigen Charakteren zugewandt. ;-) Und so sind es Frisuren von Ygritte und Catelyn Stark bzw. Tully geworden, die ich ausprobiert habe. Zuerst Ygritte:

Mehr

Runde Zöpfe – Flechtwerk

Eigentlich habe ich mich total auf das Thema diesen Monat gefreut: Runde Zöpfe. Allerdings bin ich gerade total im Stress und habe einfach kaum Zeit zu bloggen bzw. Frisuren und Fotos zu machen und zusätzlich wurde uns im Urlaub auch die Kamera geklaut. Jetzt müsst ihr also mit den Bildern meiner kleinen “Knipse” Vorlieb nehmen. Irgendwie steigert das die Motivation aber auch nicht, einen schönen Post zu basteln. :-( Also verzeiht mir, wenn es hier heute deutlich knapper ausfällt als ihr es von mir gewohnt seid.

fw_rund6

Tatsächlich habe ich zum Thema “runde Zöpfe” sozusagen die einfachste Variante ausgewählt – nämlich einen runden Viererzopf. Runde Zöpfe werden immer aus einer geraden Anzahl von Strängen geflochten, 2 Stränge ergeben eine Kordel, runde Zöpfe entstehen mit 4, 6, 8, 10 … Zöpfen. :-) Der runde Vierer ist also die einfachste Möglichkeit, einen runden Zopf zu tragen, meinen habe ich holländisch geflochten.

Mehr

Multi-Braids – Viele Zöpfe fürs Flechtwerk

Okay, diesen Monat ist das Flechtwerk-Thema also Multi-Braids, also Zöpfe aus Zöpfen oder eben viele, viele Zöpfe! :-) Ich hatte dazu gleich ein paar Ideen, eine ist total gescheitert, zwei Frisuren habe ich schließlich umgesetzt.

fw_multibraids6

Die einfachste Variante eines Multi-Braids ist es wahrscheinlich, drei Engländer im Nacken zu flechten und daraus dann wiederum einen englischen Zopf zu machen, also 3×3 sozusagen. Das enstehende Muster sieht wahnsinnig kompliziert aus, obwohl es das nicht ist. Allerdings gefällt mir da der Anfang des Zopfes oft nicht so gut, weil die Engländer meist nicht ganz in gleicher Höhe beginnen. Deshalb habe ich mich entschieden, ein holländisches 3×3 zu flechten.

Mehr

Flechten mit Bändern – Bänder im Haar

fw_baender6

15. eines Monats, 18 Uhr, es ist wieder Zeit für Flechtwerk. Ehrlich gesagt war ich erstmal ein bisschen genervt und hatte Panik, als über das Flechtwerk-Thema für Mai entschieden war: Flechten mit Band. Hatte ich noch nie gemacht. Und ziemliche Sorgen, dass das mit mir und den Bändern schlicht und einfach nichts werden könnte. Also habe ich die Gunst der Stunde genutzt und beim Treffen bei Nessa die feinfühlige Mensch gebeten, mir irgendwas mit Band zu flechten. Sie hat dann (auf dem Sofa sitzend, während ich davor auf dem Boden saß) zu einem grünen Band von Nessa gegriffen und mir eine Frisur gezaubert:

Mehr

Nachtfrisuren – Sleeping Beauty im Flechtwerk

Das Flechtwerk-Monatsthema ist diesmal Schlaffrisuren, also Frisuren für die Nacht. Ehrlich gesagt ist das bei mir ein Problem, das in gewissem Sinne noch “ungelöst” ist. Wenn ich die Haare ausgekämmt habe, habe ich meine Nachtfrisur gefunden, aber ich habe noch keine lockenschonende Nachtfrisur im Repertoire. Über Nacht werden meine Locken eigentlich immer zerzauster und loser, egal, was ich damit mache. Falls ihr also gute Ideen habt für die Schonung von Locken in der Nacht, dann schreibt mir das bitte in die Kommentare! Hier findet ihr jetzt trotzdem eine Sammlung meiner nächtlichen Frisuren und Ratschläge.

fw_2014sleep6

Mehr

Herbstliche Haarwäsche mit Shampooseife Mokka von “Alles schöne Dinge” und der Hafer-Aufbauspülung von Weleda

Mokka 1Ist euch in den letzten zwei Wochen auch schon so kalt und vorweihnachtlich zu Mute gewesen? Ich habe jedenfalls schon Tee getrunken, Kerzen angezündet, mir Wärmeflaschen gemacht und den Herbst begrüßt. Deshalb habe ich auch versucht, meine gestrige Haarwäsche so ein bisschen herbstlich-würzig zu gestalten, mit Duft und wärmenden Gewürzen. Angefangen hat das bei der Auswahl der Haarwaschseife: Mokka von “Alles schöne Dinge” beinhaltet Kaffee, riecht aber auch lecker würzig, ganz leicht nach Zimt, Kardamom, Nelken… Sehr fein! Die “Mokka” ist mit 4% überfettet, enthält aber kein Kokosöl, dafür Babassu und Sheabutter, Freunde meiner Haare. ;-)

INCI: Kaffee (Coffee Arabica), Olivenöl (Olea Europaea), unraff. Babassuöl kbA (Orbygnia Oleifera), Shea Butter (Butyrospermum Parkii), Reiskeimöl (Oryza Sativa), NaOH (Sodium Hydroxide), Castoröl (Ricinus Communis Oil), Koffeinextrakt, Parfüm* (Parfum), Seide (Sericin)

Mehr