Haarbande | Lieblingsconditioner

Okay, es geht weiter mit den Haarpflege-Themen in der Haarbande. Letzten Monat haben wir über unsere Lieblingsshampoos berichtet, diesen Monat geht es um das, was wir danach verwenden: unsere Lieblingsconditioner bzw. Spülungen und eventuell auch ein Leave-In. Wie sieht das bei mir und meinen kurzen Haaren aktuell aus, welche Haarspülungen haben sich bei mir als Lieblinge entpuppt? Voranstellen muss ich vielleicht, dass ich nicht mehr krampfhaft nach der “richtigen” oder “besten” Haarpflege suche, wie das früher durchaus der Fall war. Ich bin entspannter, muss nicht mehr alles ausprobieren, einige Produkte haben mich überzeugt und oberste Priorität ist inzwischen: bitte einfach und schnell. Wenn überhaupt, dann bin ich inzwischen auf der Suche nach der effektivsten Haarpflege bei möglichst geringem Aufwand von Zeit (und evtl. auch Geld). “Long hair, don’t care” soll das neue Motto sein.

Mehr

Haarbande | Lieblingsshampoos

Nachdem ich mir meine Haare im April 2017 zum Buzzcut rasiert hatte, habe ich eine ganze Menge Haarpflegeprodukte weggegeben. Vieles habe ich meiner besten Freundin geschenkt, einiges über den Blog an Leserinnen weitergegeben. Es blieb nicht sehr viel übrig. Deshalb ist relativ klar, dass die Shampoos, die ich behalten oder danach gar neu gekauft habe, den Namen Lieblingsshampoos auch wirklich verdienen.

Mehr

Reisekosmetik Kanada | Rückblick

Vor meiner gut 6-wöchigen Reise nach Kanada habe ich euch hier erzählt, welche Kosmetika für die Gesichts-, Körper- und Haarpflege ich mitnehmen werde. Jetzt ist es Zeit für einen kurzen Rückblick, was sich bewährt hat und was weniger (unser Reisetagebuch findet ihr hier). Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich ja Anfang Januar 2018 nach Neuseeland aufbrechen werde und hier wieder Reisekosmetik (diesmal dann sogar für 11 Wochen) zusammensammeln muss. Euch erwarten also kurze Produktrezensionen zu den Gesichts-, Körper- und Haarpflegeprodukten, die ich dabei hatte. Kann man auch lesen, wenn man gerade keine Reise plant. ;-)

Mehr

Haarbande | Öl für die Haare

Es ist Haarbande-Zeit und ich kann trotz allem mitmachen. :) Trotz allem meint superkurze Haare und meine Reise, denn bis Mitte Oktober bin ich noch in Kanada. Aber ich habe fleißig vorgebloggt und ich verwende trotz des Buzzcut noch Öl für die Haare, denn das ist ja auch für die Kopfhaut toll, egal wie lang die Haare sind. Also bin ich dabei beim heutigen Thema Haaröl! Die anderen Artikel findet ihr wie immer auf www.haarbande.de (oder ihr klickt auf das Banner).

Mehr

Beutelthierchen und Reisekosmetik

Bald geht meine erste Reise los, am Donnerstag ist unser Flug nach Westkanada. Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, dann schaut auf dem Blog www.beutelthierchen.de vorbei. Man kann uns auch auf Bloglovin’ folgen und auf Instagram wird es dann Reisefotos geben. Dafür wird es hier auf Wuscheline sicher sehr (oder ganz) ruhig sein, bis ich Mitte/Ende Oktober wieder da bin.

Da das hier ja trotz allem ein Beauty-Blog ist, möchte ich euch erzählen, was ich nun an Kosmetika für die Reise ausgewählt habe, nämlich das (für mich) wirklich Notwendige. Der Rucksack darf nur so viel wiegen, dass ich ihn noch tragen kann (also unter 20 kg) und Platz habe ich sowieso nicht so viel. Was muss also dennoch als Reisekosmetik mit auf die gut sechswöchige Tour durch Westkanada?

Mehr

Was der Haarschnitt geändert hat – und was nicht

Okay, Zeit für einen kleinen Rückblick. Hier habe ich euch erzählt, dass ich meine langen Haare von Hüftlänge auf Schulterlänge abgeschnitten habe und hier gibt es einen Artikel zu den Punkten, die mich an meinen langen Haaren genervt haben. Es gab auch noch andere Gründe, warum ich mir die Haare geschnitten habe, aber mal zurück zu den nervigen Aspekten meiner Haarpracht und hin zu der Frage, ob sich die nach dem Haarschnitt und mit der neuen Haarlänge nun erledigt haben. Und ein paar Bilder bekommt ihr natürlich auch nochmal zu sehen.

Ich gliedere den Artikel mal so wie den “Beschwerde-Post” zu den langen Haaren, damit man besser vergleichen kann. :D

Mehr

Aufgebraucht im März 2017

Früüühling! Endlich schöne lange Tage mit viel Sonne! Ich merke immer mehr, wie meine Laune von der Sonnenscheindauer beeinflusst wird und bin nun mehr als glücklich, dass es jetzt wärmer und heller wird. Im März habe ich wieder ein paar Produkte aufgebraucht, gerade bei Haarspülungen mache ich das aktuell ja sehr bewusst, mit Frühling haben die aber nicht besonders viel zu tun… ;-)

1. Haarpflege

Desert Essence | Fragrance Free Conditioner: Hiervon war ich jetzt mit den kürzeren Haaren echt überrascht! War er mir mit langer Mähne noch deutlich zu wenig reichhaltig, ist es jetzt mit schulterlangem Haar total okay gewesen! Die Spülung ist schön feuchtigkeitsspendend, der Geruch kaum wahrnehmbar (am ehesten leicht nach Aloe Vera) und die Haare sind danach schön entwirrt. INCI sind auch okay! Für kürzere bzw. weniger pflegebedürftige Haare also definitiv eine Empfehlung! Vielleicht kaufe ich die sogar irgendwann nach.

Mehr

Aufgebraucht im Februar 2017

Im Februar habe ich wieder bewusst einige Haarpflege aufgebraucht, vor allem Spülungen. Die haben mir entweder für CO oder für Prewash Kuren gedient. Und es gibt Schneeglöckchen bei uns im Garten! Die waren auf den Bildern fast wichtiger als die Produkte. ;-) Ansonsten war der Februar für mich echt anstrengend (und deshalb habe ich auch wenig gebloggt), weil ich neben der normalen Arbeit Haarschmuck verpackt und verschickt habe. :D Natürlich ist das ganz wunderbar, aber zwischendurch fand ich es auch etwas stressig. Nun ist nur noch ein bisschen übrig, schaut doch mal rein!

1. Haarpflege

Dove | Oil Care Kur-Spülung: Die hatte ich mir damals wegen einer Empfehlung von The life in front of my eyes gekauft. Günstig, silikonhaltig, macht geschmeidig, parfümierter KK-Duft, ganz okay, aber mehr nicht. (Sunnivah fand sie auch nur ganz okay für den Urlaub, soweit ich mich erinnere.) Habe sie für CO aufgebraucht.

Weleda | Haaröl Rosmarin: Ich mag das ab und zu ganz gern, der Duft ist fein und das Öl pflegt die Haare – jetzt auch nicht deutlich besser als andere Öle, aber gut eben. Die Kopfhaut mag das auch gern. Ich habe es mit dem Rest meines selbstgemachten Lavendelöls gemischt, das harmoniert gut und ich werde es noch als Ölkur vor der Wäsche oder als Teil einer Prewash Kur aufbrauchen.

Mehr