Aufgebraucht im August und September 2015

Achtung, hier kommt ein Monsterpost. Nachdem ich über die Monatsgrenze August/September im Urlaub war, konnte ich gar nicht mehr so genau auseinanderhalten, was ich wann aufgebraucht hatte. Deshalb fasse ich hier beide Monate zusammen. Und da ist eben richtig viel leer geworden. Macht euch auf was gefasst! :D

Haarpflege Leave-In

1. Haarpflege: Leave-In

Hair Cream von Heymountain: Ich habe tatsächlich drei meiner Haarcremes leer bekommen! Where my Rosemary Goes und Amazone haben sowieso zu meinen Lieblingen gehört, weil sie etwas kräuterig bzw. Amazone blumig, aber nicht sehr aufdringlich riechen. Ich empfinde die Beduftung hier als deutlich gemäßigter und “neutraler” als bei den anderen Haarcremes. Insofern habe ich sie auch oft verwendet, weil sie einfach oft passen. Bei Woodstock ist das anders, der Duft hat bestimmt ebensoviele Verehrer wie Verächter. Patchouli ist eben nicht jedermanns Sache, aber ich habe den Duft sehr geliebt, nicht dauernd, aber eben immer wieder.

Mehr

Fairy Box im Juli 2015

So, öhm, ich habe meine dritte Fairy-Box erhalten und bin diesmal alles andere als begeistert. Aber so ist das nunmal bei Boxen – immer eine Überraschung, manchmal eine sehr gute und manchmal halt eine Enttäuschung. Die Boxen im Mai und Juni haben mir ja gefallen. Diese ist halt nix für mich.

Fairy Box Juli 2015

Eco cosmetics  Sonnencreme LSF 10: Äh, ja. Mit dem Ecocosmetics Sonnenöl LSF 30 habe ich teils Rötungen bekommen und habe es deshalb nicht nachgekauft. Aber auch ohne diese (negative) Erfahrung weiß ich überhaupt nicht, was ich mit einem Sonnenschutzprodukt mit Lichtschutzfaktor 10 anfangen soll. Ich bin halt hell. Mit LSF 10 bekomme ich Sonnenbrand, egal von welcher Firma. Damit kann ich absolut nichts anfangen. Soll ich das nachts verwenden? Oder auf bedeckte Körperstellen schmieren??? Nein, tut mir leid, LSF 10 kann ich mir echt sparen. Mal abgesehen davon, dass der UVA-Schutz der Produkte auch nicht unbedingt gewährleistet ist. Wobei 1/3 von 10 ja eben sowieso (mir) viel zu wenig wäre. Außerdem sind Alkohol (zugegebenermaßen nur sehr wenig) und Duftstoffe (Parfum, Limonene, LinaloolCitronellol, Citral, Geraniol) enthalten, die ich nicht im Gesicht haben will. Wie auch immer: das Produkt ist absolut gar nichts für mich.

Mehr

Aufgebraucht im Juni 2015

Sechzehn Tuben und Fläschchen mussten bzw. durften im Juni wieder dran glauben, wenn man die ganz kleinen Proben nicht mitrechnet.

Haarpflege

1. Haarpflege

Garnier Natural Beauty – Spülung Kakaobutter und Kokosöl: Einer meiner (eher wenigen) KK-Conditioner, den ich aber sehr mag und der einzige in Deutschland erhältliche von Garnier, der keine Silikone enthält (ich habe noch andere silifreie Condis von Garnier aus Frankreich und Italien). Die Wirkung auf meine Haare ist wirklich sehr gut, sie werden schön weich, verlieren aber die Locken dabei nicht. Der Duft ist für mein NK-gewohntes Näschen ziemlich stark und nicht für jede Mal was (süß schokoladig), aber doch angenehm. Den Rest habe ich jetzt für eine üppige CO-Wäsche (und danach nochmal extra viel in die Längen) aufgebraucht. Eventuell Nachkauf-Kandidat, wenn ich mehr aufgebraucht habe.

Mehr

Aufgebraucht im Mai 2015

Vierundzwanzig leere Produkte zähle ich (glaube ich) für den Mai, wenn ich ein paar Proben zusammenfasse. Wieder sehr fleißig und zusammen mit meiner Seifenaktion irgendwie eine große Erleichterung: mehr Platz, weniger Sachen, die unbenutzt hier herumstehen und liegen und überhaupt. Und bei der Gesichtspflege wartet eine kleine Überraschung auf euch. :)

Haarpflege

Mehr

Rückblick auf den Sommerurlaub

Ich hatte euch noch einen kurzen Artikel über den zurückliegenden Urlaub (Ende August bis Anfang September) versprochen. Währenddessen hatte ich ja berichtet, was ich alles mitnehme, es gab Artikel zur Gesichtspflege, zur Haarpflege, zur Körperpflege, zum Haarschmuck und zur dekorativen Kosmetik.

Gestartet bin ich mit einigermaßen frisch gewaschenen Haaren und es wurde in der Schweiz Station gemacht. Die Haare hatte ich schon ausgekämmt und beim Wandern eigentlich im LWB getragen, aber für ein paar Fotos kurz aufgemacht.

Urlaub 1

Schweizer Berge

Mehr

Wuscheline im Urlaub III: Körperpflege

Der Ausflug zu meiner Maienfelser-Bestellung war nötig, denn diesmal kommen wir (nach der Haarpflege) wieder zu einem (für mich) etwas einfacheren Thema, der Körperpflege. Und da spielt Maienfelser später noch eine Rolle. Insgesamt schleppe ich dazu aber wieder deutlich weniger Produkte mit mir rum.

Duschgel und Seife

Duschen

Hier überlege ich sogar, ob mir nicht sogar zwei Sachen reichen. Nämlich die beiden Kleingrößen der Dr. Bronner’s Magic Soap in Pfefferminz und Lavendel. Pfefferminz soll im Sommer so erfrischend sein (bei den jetzigen Temperaturen noch nicht ausprobiert) und Lavendel liebe ich ja sowieso – nicht nur im Sommer. Damit habe ich auch schon ein paar Mal geduscht und fand die Seife ziemlich pflegend und extrem ergiebig. Und mit den Magic Soaps kann man ja auch sonst alles Mögliche machen: Hände waschen, Wäsche waschen und abspülen zum Beispiel. Das kleine Duschgel von Biofficina Toscana, das im Reiseset enthalten war, würde halt wieder so gut zum Reiseziel passen. :-) Es riecht übrigens nach Fenchel bzw. Fencheltee!

Mehr

Im Schatten der Olive: Olive Babassu von Chagrin Valley und Oliven-Sanddorn Haarkur von ecocosmetics

CV Olive Babassu 1Bei der letzten Wäsche habe ich mich ziemlich spontan für eine “schnelle” Variante ohne Pre Wash Kur entschieden. Ich hatte ohnehin schon einiges an Öl, Creme und v.a. Sheabutter in den Haaren und wollte dann lieber Zeit draußen als mit Kur auf dem Kopf verbringen. Gewaschen habe ich mit “Olive Babassu” von Chagrin Valley, weil ich ja herausfinden möchte, ob meine Haare Olivenölseife wirklich so toll finden, wie ich glaube. ;-) Hier sind die Zutaten wirklich übersichtlich, Überfettung sollte wohl bei ca. 8 % liegen, so genau gibt CV das ja nicht an.

INCI: Saponified oils of organic olive, organic babassu, organic virgin shea butter, organic castor bean; water

Mehr